https://www.faz.net/-gqz-6kzxm

: Eine Jugendherberge auf dem Wasser

  • Aktualisiert am

Südschweden - das ist nicht nur die Großstadt Stockholm, sondern auch etwa das mittelalterlich geprägte Fachwerkidyll Ystad, in dem Henning Mankells philosophisch angehauchte Wallander-Abenteuer spielen. Liefert die Krimi-Lektüre eher skandinavische Impressionen vor dem Kofferpacken, so bietet dieser anschaulich ...

          1 Min.

          Südschweden - das ist nicht nur die Großstadt Stockholm, sondern auch etwa das mittelalterlich geprägte Fachwerkidyll Ystad, in dem Henning Mankells philosophisch angehauchte Wallander-Abenteuer spielen. Liefert die Krimi-Lektüre eher skandinavische Impressionen vor dem Kofferpacken, so bietet dieser anschaulich gestaltete Reiseführer der neu konzipierten DuMont-Reihe vor allem die nötigen Informationen für unterwegs. Dazu wiederum gehört aber gehört ein gut dreißig Seiten umfassendes Stockholm-Kapitel samt farbigem Stadtplan, auf dem alle Sehenswürdigkeiten und sogar preisgünstige Übernachtungsmöglichkeiten eingezeichnet sind - darunter das am Ufer der Insel Skeppsholmen liegende Segelschiff "af chapman", eine Art maritime Jugendherberge, in der die Übernachtung in der Mehrbettkajüte derzeit 28 Euro kostet. Auch bei den vorgeschlagenen Routen durch die südschwedische Provinz bewährt sich das Buch als servicefreundlicher Guide, nicht zuletzt durch eine aufklappbare Straßenkarte, die stets die Orientierung erleichtert. Doch charakterisieren Petra Juling und Jutta Westmeyer auch die Alltagskultur zwischen Abba-Retro, Gravad Lax und Ikea-Mobiliar. Sie laden ein zu einer Rundtour über die Schäreninsel Utö und porträtieren das Ausflugsziel Schloss Gripsholm. Fast so spannend wie in einem Krimi wird es, wenn man den beiden an weniger bekannte Orte folgt - etwa in das Anatomische Theater der Universität Uppsala, wo vor studentischem Publikum einst kunstvoll Leichen seziert wurden.

          ung

          "Schweden. Der Süden" von Petra Juling und Jutta Westmeyer. DuMont Reiseverlag, Ostfildern 2009. 288 Seiten, viele Abbildungen, eine Karte. Broschiert, 14,95 Euro.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Ein Patient im Intensivzimmer eines bayerischen Krankenhauses.

          Coronavirus : Krankenhäuser reduzieren Betten für Covid-Erkrankte

          Nur noch zehn Prozent der Intensivbetten werden künftig freigehalten: Ärzte befürchten bei einer zweiten Welle Engpässe in der Pflege. Der Präsident der Bundesärztekammer warnt davor, auf die Quotenregelung ganz zu verzichten.
          Dunkle Wolken über Mehrfamilienhäusern aus der Gründerzeit im Prenzlauer Berg (Archivbild)

          Immobilienmarkt : Der Mietendeckel verschärft Berlins Wohnungsnot

          In Berlin können Mieter bald verlangen, die Miete auf eine gesetzlich vorgegebene Grenze zu senken. Schon jetzt wirkt sich das umstrittene Instrument zur Preisdämpfung massiv auf den Wohnungsmarkt aus. Selbst die Genossen sind verärgert.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.