https://www.faz.net/-gqz-tpp7

: Das Ochsenherz ist rot und winzig

  • Aktualisiert am

Cornelia Poletto ist jung, tüchtig und erfolgreich. Sie erkochte sich mit ihrem Restaurant in Hamburg einen Michelin-Stern, sie trat in Johannes B. Kerners Fernsehshow auf, und jetzt wurde ihr von der Deutschen Akademie für Kulinaristik auch noch der Eckart Witzigmann-Nachwuchspreis verliehen, mehr ...

          1 Min.

          Cornelia Poletto ist jung, tüchtig und erfolgreich. Sie erkochte sich mit ihrem Restaurant in Hamburg einen Michelin-Stern, sie trat in Johannes B. Kerners Fernsehshow auf, und jetzt wurde ihr von der Deutschen Akademie für Kulinaristik auch noch der Eckart Witzigmann-Nachwuchspreis verliehen, mehr oder minder gleichzeitig mit dem Erscheinen ihres ersten Kochbuchs mit dem fröhlichen Ausrufezeichen im Titel "Alles Poletto!" Natürlich kreist es um sie, die deutsche Starköchin Cornelia und ihren als Sommelier im gemeinsamen Hamburger Restaurant agierender Mann Remigio, dessen Rolle es ist, die zu den italienischen Gerichten passenden Weine zu empfehlen. In einem solchen Buch dominiert naturgemäß das eigene Konzept neuer Geschmacksvariationen zusammen mit Texturarrangements, die sich aus der Kombination von Grundprodukten und unterschiedlichen Garmethoden ergeben. Polettos Rezepturen eignen sich zum Nachkochen und enthalten viele hilfreiche Tips. Wenn es an frischen Tomaten mangelt, so empfiehlt sie, nimmt man für den Sugo am besten die aus der Dose. Bei soviel Offenheit verzeiht man auch Ungenauigkeiten. Die handtellergroße Salattomate mit Namen Ochsenherz kommt in Italien nur halb grün auf den Tisch, bei Poletto erscheint sie knallrot und winzig im Bild und heißt "coeur du boeuf" statt "cuore bue". Insgesamt aber vermittelt das Buch einen soliden Eindruck besternter Restaurantküche. Wer Poletto allerdings die Dutzende paßfotoartiger Abbildungen eingeredet hat, auf denen sie aussieht, als wisse sie nicht, was sie für ein Gesicht machen solle, bleibt ein Rätsel.

          B.S.

          "Alles Poletto!" von Cornelia Poletto. Verlag Gräfe und Unzer, München 2006. 192 Seiten, zahlreiche Fotografien. Gebunden, 19,90 Euro. ISBN 3833804459.

          Weitere Themen

          In wilder Nacht

          Ramelow und „Clubhouse“ : In wilder Nacht

          Wie öffentlich ist das, was in der App „Clubhouse“ geplaudert wird? Die Gespräche dort suggerieren eine Intimität, die es nicht gibt – schon gar nicht, wenn Medien mithören. Diese Tücke kennt nun auch Bodo Ramelow.

          Topmeldungen

          Um Kopf und Kragen geplaudert: Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow.

          Ramelow und „Clubhouse“ : In wilder Nacht

          Wie öffentlich ist das, was in der App „Clubhouse“ geplaudert wird? Die Gespräche dort suggerieren eine Intimität, die es nicht gibt – schon gar nicht, wenn Medien mithören. Diese Tücke kennt nun auch Bodo Ramelow.
          Chinas Staatspräsident Xi Jinping bei seiner Rede zum Weltwirtschaftsforum

          Weltwirtschaftsforum : Xi fordert engere Zusammenarbeit

          Chinas Staatspräsident spricht sich für eine bessere Zusammenarbeit der Staaten aus. In seiner Rede anlässlich des Weltwirtschaftsforums sagte Xi, mit einer „überholten Mentalität aus dem Kalten Krieg“ komme man nicht weiter.
          James Suzman, Anthropologe.

          Anthropologe James Suzman : „Wir müssen weniger arbeiten“

          Der Anthropologe James Suzman untersucht, was Menschen zufrieden macht. Er sagt: Schon die Erfindung der Landwirtschaft war ein Pakt mit dem Teufel. Jetzt könnte endlich jeder die Arbeit machen, die er liebt.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.