https://www.faz.net/-gqz-9t8mc

„Die Ärzte“ touren wieder : „Haben wir euch gefehlt?! Habt ihr uns vermisst?!“

  • Aktualisiert am

Bela B. und Farin Urlaub im Dezember 2011 bei einem Konzert in Dortmund Bild: dpa

Von wegen Auflösung! Noch Anfang des Jahres heizte die Band Gerüchte über ihre Trennung an, nun steht fest: Die Ärzte gehen 2020 wieder in Deutschland auf Tour. Und auch ein neues Album soll es geben.

          1 Min.

          Das Warten auf Bela, Farin und Rod hat ein Ende: Nach sechs Jahren Pause gehen Die Ärzte im kommenden Jahr erstmals wieder auf Deutschlandtour. „Haben wir euch gefehlt?! Habt ihr uns vermisst?! Ist euch jetzt klar, dass mit uns die Welt schöner ist?!“ – mit dieser Frage kündigte die Band am Montag auf ihrer Seite die Rückkehr an.

          Die Tour „IN THE ä TONIGHT“ zum neuen Album beginnt demnach in fast genau einem Jahr: am 7. November 2020 – und dauert dann bis Ende Dezember. Im Osten stehen Leipzig (10.11.), Erfurt (5.12.), Chemnitz (13.12.) und Berlin (18.12.) auf dem Programm.

          Die letzte Deutschlandtour des Spaßpunk-Trios aus Berlin gab es 2012/13 – parallel zum damals erschienenen Album. Im vergangenen Jahr waren Gitarrist Farin Urlaub (56), Schlagzeuger Bela B (56) und Bassist Rodrigo Gonzalez (51) völlig überraschend bei einem Beatsteaks-Konzert in der Berliner Waldbühne aufgetaucht – für zwei Songs.

          Im Jahr 2019 tourten Die Ärzte zwar durch Europa – aber ohne Auftritte in Deutschland. Hier waren sie im Juni bei „Rock am Ring“ und „Rock im Park“ zu sehen. Anfang des Jahres hatten sie mit einem kniffligen Buchstabenrätsel auf ihrer Internetseite Gerüchte um eine Auflösung der 1982 gegründeten Band geschürt. Alle drei Musiker haben seit langem auch Solo-Projekte.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Klimapaket : Weg frei für billigere Bahntickets

          CO2-Preis und Pendlerpauschale sollen steigen. Dafür werden Bahnfahrten günstiger. Die Bundesregierung und die Bundesländer haben sich jetzt doch weitgehend auf einen Kompromiss beim Klimapaket verständigt.
          Widerstand gegen das Staatsbürgerschaftsgesetz: Ein Bus brennt auf einer Straße in Neu-Delhi.

          Proteste gegen neues Gesetz : Unruhen in Indien weiten sich aus

          In Brand gesteckte Fahrzeuge, ein von der Polizei gestürmter Campus, Dutzende Verletzte: Der Widerstand gegen das Staatsbürgergesetz wächst. Haben sich Ministerpräsident Narendra Modi und sein Innenminister Amit Shah verkalkuliert?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.