https://www.faz.net/-gqz-9amw2

Schlagerstar : Sänger Jürgen Marcus ist tot

  • Aktualisiert am

Jürgen Marcus im Jahr 2000 in Bremen Bild: Picture-Alliance

Seine große Zeit hatte er in den Siebzigern, doch in den Neunzigern erlebte Jürgen Marcus das Revival seines Hits „Eine neue Liebe ist wie ein neues Leben“. Jetzt ist der Schlagerstar gestorben.

          Schlagersänger Jürgen Marcus ist Mitte Mai im Alter von 69 Jahren in München gestorben, wie sein Manager und Lebensgefährte Nikolaus Fischer am Dienstag mitteilte. „Schweren Herzens gebe ich bekannt, dass Jürgen Marcus den Kampf gegen die chronische Lungenkrankheit COPD verloren hat.“ Er sei in der gemeinsamen Wohnung gestorben.

          Marcus litt seit 2002 an der Krankheit. Deshalb beendete er auch seine Karriere. Der gebürtige Nordrhein-Westfale hätte am 6. Juni seinen 70. Geburtstag gefeiert. Privat war Marcus mehr als 20 Jahre mit seinem Lebensgefährten Fischer liiert.

          Seine künstlerische Karriere begann er als Sänger verschiedener Amateur-Beatbands seiner Heimatstadt. 1967 machte er erstmals auf sich aufmerksam, als er das European-Festival in Brüssel gewinnen konnte. 1970 begann seine Zusammenarbeit mit dem Komponisten und Produzenten Jack White, der für ihn 1972 den Titel „Eine neue Liebe ist wie ein neues Leben“ schrieb. Dieser Titel machte Jürgen Marcus zum Spitzenstar der Hitparade und entwickelte sich über die Jahrzehnte zu einem der meistgesungenen deutschen Schlager.

          Weitere Erfolgstitel waren „Ein Festival der Liebe“, „Irgendwann kommt jeder mal nach San Francisco“, „Auf dem Bahnhof der vielen Geleise“, „Die Uhr geht vor - Du kannst noch bleiben“, „Lass mich doch raus aus meiner Jacke“ und „Das weiß die ganze Nachbarschaft“. 1976 startete Jürgen Marcus mit dem Lied „Chansons pour ceux qui s'aiment“ für Luxemburg beim Grand Prix Eurovision in Den Haag. Im gleichen Jahr gehörte er mit sechzehn Fernseheinsätzen bereits zu den erfolgreichsten deutschen Fernsehstars der Schlagerszene.

          Durch die Schlager-Revivals in den neunziger Jahren wurde auch sein Hit „Eine neue Liebe ist wie ein neues Leben“ (unter anderem gesungen von Dieter Thomas Kuhn) neu entdeckt und etablierte sich im Repertoire der Party- und Stimmungshits auch der jungen Generation.

          „Es war sein ausdrücklicher Wunsch, in aller Stille beigesetzt zu werden“, teilte Fischer zum Tod von Jürgen Marcus mit. „Um in dieser schweren Zeit in aller Stille und Würde trauern zu können, bitte ich von Nachfragen abzusehen und diese Entscheidung zu respektieren.“

          COPD (Chronic obstructive pulmonary disease, chronisch obstruktive Lungenerkrankung) zählt zu den häufigsten Todesursachen weltweit. Unter ihr leiden in Deutschland geschätzte drei bis fünf Millionen Menschen.

          Weitere Themen

          Retten Sachbearbeiter die Demokratie?

          TV-Kritik: Maischberger : Retten Sachbearbeiter die Demokratie?

          Der Verfassungsschutz prüft jetzt die AfD auf ihre verfassungsfeindlichen Bestrebungen. Das ändert leider nichts an der Hilflosigkeit im Umgang mit dieser Partei, wie bei Sandra Maischberger deutlich wurde.

          Topmeldungen

          Rede zur Lage der Nation : Pelosi setzt sich durch

          Nancy Pelosi lädt Donald Trump aus dem Kongress aus. Und statt sich einen neuen Ort für die Rede zur Lage der Nation zu suchen, willligt Trump ein: Er will die Rede erst halten, wenn der Shutdown vorbei ist. Doch wann der endet, weiß niemand.
          AfD-Vorsitzender Alexander Gauland im Gespräch mit Sandra Maischberger

          TV-Kritik: Maischberger : Retten Sachbearbeiter die Demokratie?

          Der Verfassungsschutz prüft jetzt die AfD auf ihre verfassungsfeindlichen Bestrebungen. Das ändert leider nichts an der Hilflosigkeit im Umgang mit dieser Partei, wie bei Sandra Maischberger deutlich wurde.
          Demonstration von Maduro-Gegnern in Venezuela

          Rückhalt von Trump : Maduros Gegner gehen aufs Ganze

          Der venezolanische Parlamentspräsident Juan Guaidó hat sich am Mittwoch selbst zum Interimspräsidenten erklärt. Er bekommt Unterstützung aus Washington. Staatschef Maduro spricht von einem Putschversuch.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.