https://www.faz.net/-gqz-9u57v

Album des Jahres : Rammstein hat das beliebteste Album produziert

  • Aktualisiert am

Das Album „Rammstein“ von der Band Rammstein ist zum Album des Jahres gekürt worden. Bild: dpa

Das Album „Rammstein“ der gleichnamigen deutschen Rockband führt die diesjährigen Charts an. Es ist bereits das achte Mal in Folge, dass deutsche Künstler das beliebteste Album des Jahres produzieren.

          1 Min.

          Die Rockband Rammstein hat das Album des Jahres in Deutschland veröffentlicht. Mit mehr als 260.000 verkauften Alben, vier Wochen als Nummer eins der Charts und 18 Wochen in den Top Ten führt das „Rammstein“ betitelte Album die Jahrescharts mit einem komfortablen Vorsprung an, erklären Marktforscher.

          Die Single des Jahres ist  „Old Town Road“ vom amerikanischen Rapper Lil Nas X. Das Lied stand 19 Wochen in den Top Ten, vier Wochen davon auf Platz eins. Auf Platz zwei folgt „Dance Monkey“ von der Songwriterin Tones And I, auf Platz drei Apache 207 mit „Roller“. Der deutsche Rapper Capital Bra hat als bestplazierte Single mit „Tilidin“ auf Rang neun das erste Lied, mit insgesamt 14 Hits in den Top 100 ist er dort aber mit Abstand am häufigsten plaziert.

          Mit dem Erfolg von Rammstein bei den Alben stammt schon das achte Jahr in Folge das beliebteste Album des Jahres von einem deutschsprachigen Künstler – die Toten Hosen, Helene Fischer und Udo Lindenberg standen in den Vorjahren an der Spitze, wobei fünf Jahre lang Helene Fischer dominierte.

          Deutsche Künstler erlebten demnach abermals ein gutes Musikjahr: Die ersten sieben Positionen der Album-Jahrescharts gehen an hiesige Interpreten – darunter Sarah Connor, Herbert Grönemeyer, Udo Lindenberg, die Schlagersängerin Andrea Berg und der Hiphopmusiker KontraK. Erst auf Platz acht folgte mit Ed Sheeran ein internationaler Künstler.

          Weitere Themen

          Stars auf dem roten Grammy-Teppich Video-Seite öffnen

          Hauptsache auffällig! : Stars auf dem roten Grammy-Teppich

          Vor der Preisverleihung der 62. Grammy-Awards in Los Angeles liefen die Stars der Musikbranche vorbei an den Fotografen und Kameraleuten und zeigten ihre extravaganten Outfits, welche von Designern gestellt wurden.

          Topmeldungen

          Holocaust-Gedenken in London am Montag

          Holocaust-Gedenken : Die unerträgliche Rückkehr des Antisemitismus

          Kokett kommt der Antisemitismus in unserer Gesellschaft wieder daher und entlädt sich mit mörderischem Hass. In vielen Ländern steigt die Zahl judenfeindlicher Straftaten – das ist die traurige Wahrheit.
          Viel zu erzählen: Bolton, Pompeo und Trump im Oval Office im Februar 2019

          Ukraine-Affäre und Impeachment : Das fehlende Bindeglied

          Trumps Verteidiger fordern im Impeachment-Prozess Beweise. Da gelangen Teile von Boltons Buchmanuskript an die Öffentlichkeit und bringen Trump in Bedrängnis. Das Weiße Haus reagiert umgehend.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.