https://www.faz.net/-gqz-a3zch

Schwedisches Popduo : Neuer Roxette-Song wird am Freitag veröffentlicht

  • Aktualisiert am

„Roxette“ während eines Auftritts in München im Jahr 2011. Bild: dpa

Vor zehn Monaten ist Frontfrau Marie Fredriksson an Krebs gestorben. Nun veröffentlicht ihr Bandpartner Per Gessle eine neue Single – und noch in diesem Jahr soll es mehr unveröffentlichtes Material geben.

          1 Min.

          Rund zehn Monate nach dem Tod von Frontfrau Marie Fredriksson können sich Musikfreunde auf neue Musik des schwedischen Popduos Roxette freuen. Am Freitag erscheint die bislang unveröffentlichte Single „Let Your Heart Dance With Me“, zu der auf Youtube auch ein neues Video Premiere feiern soll.

          Es handele sich um einen der letzten Songs, den Fredriksson und er 2016 gemeinsam aufgenommen hätten, schrieb ihr Bandpartner Per Gessle vorab auf Instagram. Er sei damals nicht fertiggestellt worden, weil die beiden das Gefühl gehabt hätten, das Lied nicht auf dem letzten Studioalbum „Good Karma“ zu benötigen. Das jetzige Ergebnis höre sich großartig an, ergänzte er.

          Ein erster kurzer Ausschnitt aus dem Lied lässt auf einen sommerlich leichten Popsong schließen. Die Single soll dabei nicht das einzige Werk sein, das von dem Duo erscheinen soll: Noch in diesem Jahr ist eine Sammlung mit dem Titel „Bag of Trix“ und noch mehr unveröffentlichtem Roxette-Material geplant.

          Gessle plant darüber hinaus, am 6. November ein eigenes neues Album namens „Gammal kärlek rostar aldrig“ zu veröffentlichen – auf Deutsch übersetzt heißt das so viel wie „Alte Liebe rostet nie“.

          Fredriksson war am 9. Dezember 2019 nach langem Kampf gegen Krebs gestorben. Mit ihr hatte Gessle seit Mitte der 80er Jahre Roxette gebildet und mit Songs wie „The Look“ und „It Must Have Been Love“ Welterfolge gefeiert.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Kapazitätserhöhung in Person: Vanessa Op te Roodt im Labor in Ingelheim

          Immer mehr Corona-Tests : Deutschlands Labore sind am Limit

          Die Labore in Deutschland werten immer mehr Corona-Tests aus und verdienen gut daran. Doch nun schlagen Laborärzte Alarm: Noch mehr Untersuchungen seien unmöglich. Muss die Teststrategie geändert werden?
          Der belgische Premierminister Alexander De Croo informiert die Bürger nach den Beratungen über verschärfte Corona-Maßnahmen am Freitagabend.

          Corona-Spitzenreiter : Belgien scheut den Lockdown

          Belgien hat die höchste Infektionsrate in Europa. Die Maßnahmen werden verschärft, aber einen Lockdown wird es vorerst nicht geben. Aus Sicht von Fachleuten ist das viel zu wenig.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.