https://www.faz.net/-gqz-84c5p

Musik-Legende : James Last ist tot

  • Aktualisiert am

Er war der bekannteste deutsche Bandleader: James Last, hier bei einem Konzert im April 2009 in Berlin Bild: Reuters

Er prägte den Sound einer ganzen Generation und war als Erfinder seines „Happy Sound“ weltweit bekannt. Jetzt ist der Bandleader James Last im Alter von 86 Jahren gestorben.

          Der Bandleader James Last ist tot. Der Musiker starb am Dienstag mit 86 Jahren in Florida, wie sein langjähriger Konzertveranstalter Semmel Concerts am Mittwoch in Berlin mitteilte.

          Last sei im Beisein seiner Familie nach kurzer, schwerer Krankheit gestorben. Eine öffentliche Trauerfeier sei in Hamburg geplant, der Termin ist aber noch offen.

          Erfolgreichster Bandleader nach dem Zweiten Weltkrieg

          Last war als Erfinder des „Happy Party Sound“ der erfolgreichste deutsche Bandleader nach dem Zweiten Weltkrieg.

          James Last, hier bei einer Pressekonferenz 2005 in Berlin Bilderstrecke

          Der 1929 in Bremen als Hans Last geborene Künstler tourte mit seinem Orchester weltweit. Mit seiner lässigen Art und den Pop-Klängen im Big-Band-Format traf er den Nerv der Nachkriegsgeneration. Seit mehr als 30 Jahren lebte Last in den Vereinigten Staaten. Er verkaufte Millionen Platten und CDs.

          James Last ist vielfach ausgezeichnet, unter anderem mit den Musikpreisen Echo, Platine Stimmgabel, Country Music Award, aber auch mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande. Mit seinem Orchester gab Last rund 2500 Konzerte weltweit. Im April spielte er zum 90. Mal in der weltbekannten Royal Albert Hall in London. Kein Nicht-Brite spielte dort häufiger.

          Seine Tourneekarriere hatte der Musiker erst am 26. April in Köln beendet – mit dem letzten Konzert seiner Abschiedstour „non Stop Music". James Last hinterlässt seine zweite Frau Christine, mit der er in Florida und Hamburg lebte.

          Weitere Themen

          Was kostet das Leid in Frankreich?

          Theater und Realität in Paris : Was kostet das Leid in Frankreich?

          Während die Welt draußen aus den Fugen gerät und ein Mann in Straßburg um sich schießt, findet in einem Pariser Theater ein Friedensfest statt: Jean-Louis Trintignant versöhnt mit Poesie und Musik die schmerzhafte Gegenwart.

          Verwandlung der bösen Geister

          Sachbuch über die Drogenwelt : Verwandlung der bösen Geister

          Ihr Nimbus schwindet, seit sie zur Medizin für überforderte Menschen geworden sind: Alexander Wendt führt in seinem Buch „Kristall“ in die Welt der Drogen – und damit in das Elend der Konsumenten.

          Topmeldungen

          Bundeskanzlerin Angela Merkel beantwortet im Rahmen der Befragung der Bundesregierung die Fragen der Abgeordneten. Dabei gibt sie sich angrifflustiger denn je.

          Regierungsbefragung : Merkel an der Ballwurfmaschine

          Gut eine Stunde lang lässt sich die Kanzlerin im Bundestag befragen und liefert sich mit Linken und Rechten einen rhetorischen Schlagabtausch – so offensiv hat man Merkel selten erlebt. Neue Inhalte wurden dabei gleich mitgeliefert.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.