https://www.faz.net/-gqz-10a4k

MTV Video Music Awards : Na sowas: Drei Preise für Britney Spears

  • Aktualisiert am

Damit konnte keiner rechnen, schon gar nicht sie selbst: Britney Spears als Star des Abends Bild: AP

Vor einem Jahr hatte Britney Spears mit ihrem verunglückten Auftritt bei den MTV Video Music Awards einen weiteren Tiefpunkt erreicht. Diesmal sang sie nicht - und bekam drei Preise. Ebenfalls gekürt: Tokio Hotel.

          1 Min.

          Ein glänzendes Comeback für Britney Spears: Bei den MTV-Videomusikpreisen gewann die 26-jährige Sängerin am Sonntag Abend (Ortszeit) in Los Angeles alle drei Kategorien, in denen sie nominiert war, darunter das Video des Jahres für „Piece Of Me“. Die deutsche Teenie-Band Tokio Hotel wurde zur besten Nachwuchsband des Jahres gekürt.

          Spears nahm auch Preise für das beste Pop-Video und das beste Video einer Künstlerin entgegen. Chris Browns „With You“ wurde zum besten Video eines Künstlers erklärt. Lil Wayne erhielt einen „Moon Man“ für den besten Hip-Hop-Song („Lollipop“). Zum besten Rockvideo wurde „Shadow of the Day“ von Linkin Park erklärt.

          Nachdem sie im vergangenen Jahr bei den MTV-Videomusikpreisen in Las Vegas schlechte Kritiken bekommen hatte, verzichtete Spears dieses Mal auf einen Live-Auftritt. Die MTV-Videomusikpreise wurden zum 25. Mal verliehen.

          Damit konnte keiner rechnen, schon gar nicht sie selbst: Britney Spears als Star des Abends Bilderstrecke

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.