https://www.faz.net/-gqz-w0tt

„MTV Europe Music Awards“ : Wenn die Skandalnudel schweigt

  • Aktualisiert am

Da schweigt der Sängerin Höflichkeit: Amy Winehouse nimmt sprachlos ihren Preis entgegen Bild: AP

Der Preis für die beste Website, das ist doch auch schon was. Die Auszeichnung als beste Band musste „Tokio Hotel“ bei den „MTV Europe Music Awards“ am Donnerstagabend indes den Kollegen von „Linkin Park“ überlassen. Avril Lavigne nahm zwei der wichtigsten Auszeichnungen mit heim nach Kanada.

          1 Min.

          Die kanadische Popsängerin Avril Lavigne ist die große Siegerin bei den 14. Europäischen Musikpreisen des Fernsehsenders MTV. Sie wurde am Donnerstag in München nicht nur zur besten Solokünstlerin gewählt, sondern durfte für ihr Lied „Girlfriend“ auch die Auszeichnung für den besten Song in Empfang nehmen.

          Freuen konnte sich auch die deutsche Popgruppe „Tokio Hotel“ - sie bekam einen MTV-Award für die beste Website und konnte ihr Glück kaum fassen, auch wenn sie sich in der Kategorie als beste Band der Gruppe „Linkin Park“ geschlagen geben musste. Trotz ihres gelassenen Auftritts auf dem roten Teppich mussten die jugendlichen Bandmitglieder doch kurz um Worte ringen, bevor sie sich bei ihren Fans in Europa bedankten, die ihnen mit ihren Stimmen zu dem Preis verholfen hatten.

          Auftritte von Winehouse und Doherty

          Gerührt war auch Nelly Furtado, als sie den Preis für das beste Album entgegennahm. „Ich muss immer weinen, vielleicht liegt es daran, dass ich eine Mutter bin“, sagte sie. Wie bereits im Vorjahr, konnte Hip-Hop-Star Bushido aus Berlin den entsprechenden Preis in der nationalen Kategorie mit nach Hause nehmen. „Ich bin Titelverteidiger“, hatte Bushido zuvor auf dem roten Teppich, der bei MTV fliederfarben war, gescherzt. Amy Winehouse war von ihren Musikerkollegen zur besten Künstlerin gewählt worden. Als sie die Trophäe überreicht bekam, brachte sie jedoch kein Wort über die Lippen und verließ die Bühne gleich wieder.

          Da schweigt der Sängerin Höflichkeit: Amy Winehouse nimmt sprachlos ihren Preis entgegen Bilderstrecke

          Moderiert wurde das Spektakel von Rapper Snoop Dogg. Er hatte sich der bayerischen Umgebung mit einer Lederhose angepasst, die er allerdings bald wieder gegen seinen gewohnten Jogging-Anzug eintauschte. Amy Winehouse, die „Foo Fighters“, „Tokio Hotel“, Nicole Scherzinger, Mika und die „Babyshambles“, die mit ihrem skandalumwitterten Frontman Pete Doherty erschienen waren, erfreuten das Publikum mit Kurzauftritten.

          Die Show wurde in 160 Länder übertragen. Bei MTV rechnete man mit 1,5 Milliarden Zuschauern. In fast allen Kategorien hatten die Musikfans vorab per Internet oder Handy abgestimmt. Nach Auskunft des Fernsehsenders waren mehr als 50 Millionen Voten eingegangen.

          Weitere Themen

          Gesänge von Lust und Schmerzen

          Berliner Barocktage : Gesänge von Lust und Schmerzen

          Die Berliner Barocktage verzücken mit den Werken Alessandro Scarlattis und seiner Neapolitaner Zeitgenossen. Doch auch die Risiken der Akustik des Pierre-Boulez-Saales treten zutage.

          In der Luft warten die Monster

          Der Traum vom Fliegen : In der Luft warten die Monster

          Welches Grauen treffen wir im Himmel? Eine Ausstellung in Baden-Baden widmet sich dem Traum vom Fliegen im neunzehnten Jahrhundert – von Goyas Schreckensbildern bis zur Flugpionierin Melli Beese.

          Topmeldungen

          Tesla-Fabrik in Deutschland : Angriff im Heimatmarkt

          Für die deutschen Autohersteller wird der Wettbewerb noch schwieriger, wenn Tesla in Brandenburg eine große Fabrik baut. Ein Selbstläufer ist das Projekt allerdings nicht – Tesla muss sich auf einen harten Wettkampf einstellen.
          Die Köpfe hinter der Marke: Porsche-Design-Geschäftsführer Jan Becker (rechts) und Design-Chef Roland Heiler

          Porsche-Design-Chefs : Wann ist ein Mann ein Mann?

          Porsche Design steht für Männlichkeit, Geld und Stil. Im Interview sprechen die Chefs der Marke über neue Rollenbilder, gläserne Garagen – und anderen Luxus, den die Welt nicht braucht.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.