https://www.faz.net/-gqz-9g8w6

MTV Europe Music Awards : Camila Cabello räumt ab

  • Aktualisiert am

Gewonnen: Camila Cabello in Bilbao. Bild: Reuters

Gegen „Havana“ war kein Kraut gewachsen: Die 21 Jahre alte Sängerin bekommt den Preis als beste Künstlerin. Auch eine verdiente Ikone wurde geehrt.

          Die amerikanische Sängerin Camila Cabello hat mit ihrem Hit „Havana“ bei den MTV Europe Music Awards abgeräumt. Die 21-Jährige wurde am Sonntagabend bei der Zeremonie im nordspanischen Bilbao als beste Künstlerin ausgezeichnet und gewann die Preise für den besten Song und das beste Video. „Dieses Jahr war das beste in meinen Leben“, sagte die in Kuba geborene Musikerin.

          Cabello war schon bei den MTV Video Music Awards im August als Künstlerin des Jahres und für das beste Video geehrt worden. Der Hit „Havana“ mit dem Rapper Young Thug hatte im Januar ebenso wie das Album „Camila“ die Spitze der amerikanischen Charts erreicht. Die Audioversion von „Havana“ wurde auf Youtube 1,3 Milliarden Mal angeklickt.

          Bei den MTV Europe Music Awards ging Cabello nun mit sechs Nominierungen als Favoritin ins Rennen. Sie eröffnete die von der Schauspielerin Hailee Steinfeld moderierte Show in Bilbao mit einer Darbietung ihres Hits „Havana“.

          Mit diesem Song setzte sich Cabello gegen vier Konkurrenten durch: Popsängerin Ariane Grande mit „No Tears Left to Cry“, R&B-Musiker und Rapper Post Malone mit „Rockstar“, Rapper Drake mit „God’s Plan“ und Sängerin Bebe Rexha mit „Meant to Be“.

          Auch Nicki Minaj gewinnt

          Die amerikanische Rapperin Nicki Minaj gewann zwei Trophäen: Sie wurde als beste Hip-Hop-Künstlerin und für den besten „Look“ ausgezeichnet. Bei den MTV Europe Music Awards hatte sie auch zwei musikalische Auftritte, sie stand mit dem französischen Star-DJ David Guetta und mit dem amerikanischen Sänger Jason Derulo auf der Bühne.

          Die britische Sängerin Dua Lipa wurde als beste Pop-Künstlerin geehrt, die amerikanische Band Panic! at the Disco gewann den Preis für die besten Alternative-Musiker und der amerikanische DJ Marshmello den Preis als bester Elektro-Musiker. Der kanadische Sänger Shawn Mendes wurde als bester Live-Künstler ausgezeichnet.

          Sängerin Janet Jackson wurde in Bilbao als „Global Icon“ geehrt. Vor ihr hatten unter anderem schon U2, Queen, Whitney Houston and Eminem diese Auszeichnung erhalten.

          Die MTV Europe Music Awards werden seit 1994 vergeben, während die MTV Video Music Awards bereits seit 1984 in Amerika verliehen werden.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Bundesbankpräsident Weidmann : „Ich sehe keinen Grund zur Panik“

          Die Aussichten für die Konjunktur trüben sich ein. Bundesbankpräsident Weidmann hält einen Großeinsatz der Geldpolitik aber für falsch. Im Interview spricht er über den drohenden Abschwung, übertriebene Angst vor Inflation – und warum die Zinsen noch tiefer sinken können.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.