https://www.faz.net/-gqz-8ilrj

„Stairway to Heaven“ : Led Zeppelin gewinnt Plagiatsprozess

  • Aktualisiert am

Led Zeppelin Robert Plant (links) und Gitarrist Jimmy Page Bild: AP

Led Zeppelin haben für „Stairway to Heaven“ nicht bei Taurus abgekupfert. Das hat ein amerikanisches Gericht entschieden - in erstaunlicher Geschwindigkeit.

          Im Plagiatsprozess um die Rock-Hymne „Stairway to Heaven“ hat die angeklagte Band Led Zeppelin einen Erfolg errungen. Sänger Robert Plant und Gitarrist Jimmy Page kupferten nicht vom angeblichen Plagiatsvorbild „Taurus“ der Band Spirit ab, entschied eine Jury am Donnerstag in Los Angeles amerikanischen Medienberichten zufolge. Für ihre Entscheidung über den 1971 veröffentlichten Hit benötigten die Geschworenen weniger als einen Tag.

          Led Zeppelin habe zwar Zugang zu „Taurus“ gehabt, den Song also gekannt. Es gebe aber keine maßgeblichen Ähnlichkeiten der beiden Titel, berichtete der „Hollywood Reporter“ aus dem Gericht über die Entscheidung.

          Weitere Themen

          Wie Facebook gegen den Wind segelt

          Aus dem Maschinenraum : Wie Facebook gegen den Wind segelt

          Facebook stolpert von einem Skandal in den nächsten, aber dem Aktienkurs schadet das nicht. Ende 2018 verzeichnete das soziale Netzwerk zudem mehr aktive Nutzer als jemals zuvor. Wie kann das sein?

          Mord an der Grenze

          ZDF-Krimi „Walpurgisnacht“ : Mord an der Grenze

          Das ZDF hat sich einen ost-westdeutschen Kriminalfall anno 1988 im Harz ausgedacht: „Walpurgisnacht“. Trotz Annäherungen gestalten sich die Ermittlungen problematisch.

          Goldener Bär für „Synonymes“ Video-Seite öffnen

          Israelischer Film : Goldener Bär für „Synonymes“

          Der israelische Regisseur Nadav Lapid ist von der Berlinale-Jury für seinen Film „Synonymes“ mit dem Goldenen Bären ausgezeichnet worden. Deutschland wurden am Samstagabend in Berlin auch zwei deutsche Regisseurinnen ausgezeichnet.

          Topmeldungen

          Der Innenraum der Ditib-Merkez-Moschee in Duisburg

          Konflikt mit Verbänden : Islamunterricht am Limit

          Was darf im Religionsunterricht an Schulen über Schwule und Lesben gesagt werden? Und steht die Antwort darauf wirklich im Koran? Die Bundesländer stecken in der Klemme. Irgendwie müssen sie den Islam integrieren – das gestaltet sich allerdings zunehmend schwieriger.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.