https://www.faz.net/-gqz-9vecv

Amerikanischer Popstar : Billie Eilish singt Titelsong für James-Bond-Film

  • Aktualisiert am

Sie ist die ist die jüngste Künstlerin, die je ein James-Bond-Titellied geschrieben und aufgenommen hat: Billie Eilish Bild: AFP

Popsängerin Billie Eilish ist auf dem Höhenflug: Sie ist nicht nur für mehrere Grammys nominiert, sie wird auch den Titelsong zum neuen James-Bond-Film singen. Damit bricht die gerade einmal 18 Jahre alte Sängerin einen Rekord.

          1 Min.

          Die im vorigen Jahr zum Pop-Superstar aufgestiegene amerikanische Sängerin Billie Eilish (18, „Bad Guy“) wird den Titelsong zum neuen James-Bond-Film präsentieren. „Billie hat den Song zusammen mit ihrem Bruder Finneas O’Connell geschrieben und ist die jüngste Künstlerin, die je ein James-Bond-Titellied geschrieben und aufgenommen hat“, hieß es am Dienstag auf dem offiziellen Bond-Twitteraccount zu „No Time To Die“ („Keine Zeit zu sterben“).

          Eilish war erst im Dezember 18 Jahre alt geworden. Sie entwickelte sich mit ihrem Debütalbum „When We All Fall Asleep, Where Do We Go?“ 2019 zum Star der amerikanischen Musikszene bei Fans und auch Popkritikern. Bei der Verleihung der American Music Awards im November wurde sie als beste Alternative-Rock-Künstlerin gekürt. Für die Grammys (26. Januar) erhielt sie sechs Nominierungen.

          „Es fühlt sich völlig verrückt an, ein Teil dieser Sache zu sein“, dies sei „eine riesige Ehre“, wird Eilish auf dem Bond-Twitteraccount zitiert. “Ich stehe noch unter Schock.“ „Keine Zeit zu sterben“, der am 2. April in die Kinos kommt, ist der 25. Film der Bond-Reihe. Er soll auch der fünfte und letzte mit Schauspieler Daniel Craig als Hauptdarsteller sein. Der Bond-Bösewicht wird von Oscar-Preisträger Rami Malek verkörpert.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.