https://www.faz.net/-gqz-tn8m

Auktion : It's Rock 'n' Roll

Für 140.000 Dollar versteigert: Gitarre von Jimi Hendrix Bild: AP

Die Gitarre von Jimi Hendrix, ein Liedtext von Paul McCartney und viel Lyrik von anderen Rocklegenden: In New York versteigerte Christie's jetzt begehrte musikalische Memorablien der sechziger und siebziger Jahre.

          1 Min.

          Für 140.000 Dollar ist bei Christie's in New York eine „Fender Stratocast“ von 1968 des 1970 verstorbenen Gitarristen Jimi Hendrix versteigert worden. Sie war eigens für den Linkshänder Hendrix angefertigt worden. 160.000 Dollar erzielte der Text des Beatles-Song „Maxwell's Silver Hammer“, den Paul McCartney ebenfalls 1968 schrieb.

          Rose-Maria Gropp

          Redakteurin im Feuilleton, verantwortlich für den „Kunstmarkt“.

          Ein Notizbuch mit Gedichten von Bob Marley brachte 60.000 Dollar und Jim Morrisons handschriftliches Gedicht von 1970, „The American Night“, 42.000 Dollar. 32.000 Dollar ließ sich ein Käufer ein unveröffentlichtes Interview mit John Lennon kosten.

          Der Beatles-Song „Maxwell's Silver Hammer” wurde 1968 von Paul McCartney geschrieben und kostete jetzt 160.000 Dollar
          Der Beatles-Song „Maxwell's Silver Hammer” wurde 1968 von Paul McCartney geschrieben und kostete jetzt 160.000 Dollar : Bild: REUTERS

          Weitere Themen

          Baumeister für die Mitte

          Hans Stimmann wird 80 : Baumeister für die Mitte

          Die Spur der Steine verrät einen Achtundsechziger: Der Stadtplaner und Sozialdemokrat Hans Stimmann hat die Gestalt von Berlin so stark beeinflusst wie nur wenige.

          „Azor“ Video-Seite öffnen

          Trailer (OmU) : „Azor“

          „Azor“, Regie: Andreas Fontana. Mit: Fabrizio Rongione, Stéphanie Cléau, Carmen Iriondo, Juan Trench, Ignacio Vila, Pablo Torre, Elli Medeiros, Gilles Privat, Alexandre Trocki, Augustina Muñoz, Yvain Julliard. CH, F, ARG, 2021.

          Topmeldungen

          Seite an Seite: Wissenschaftler Christian Drosten und Politiker Jens Spahn bei einer Pressekonferenz im vergangenen Jahr

          Experten in der Pandemie : Wenn Wissenschaft zu Ideologie wird

          In der Corona-Krise verschmilzt die Figur des Experten mit der des Aktivisten. So entsteht der Eindruck, in Forschungsbefunden liege der Schlüssel zu politischem Handeln. Für die Demokratie ist das gefährlich. Ein Gastbeitrag.
          Auch so eine Überschrift: „Es hilft, wenn mal die Katze durchs Bild läuft“

          Kolumne „Nine to five“ : Kuriose neue Arbeitswelt

          „Polizei jagt Homeoffice-Sünder“ – solche Schlagzeilen wären doch vor Corona undenkbar gewesen. Im Archiv eines Jahres Pandemie-Heimarbeitswelt kommen da so einige zusammen. Eine kleine Kostprobe.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.