https://www.faz.net/-gsd

Fußball im Streaming : Die Tage von Sky sind vorbei

Fußball im Stadion, im Fernsehen und im Radio – das war bald einmal. Das Internet übernimmt den Sport. Unbedingt gut finden muss man das nicht.

Andrea Camilleris „Riccardino“ : Sein letzter Fall

Ein anstrengendes Vergnügen: Der im vergangenen Jahr verstorbene Krimiautor Andrea Camilleri hat das Finale um seinen Ermittler Montalbano schon 2005 geschrieben und elf Jahre später überarbeitet. Nun ist es erschienen.

Das Interview als Handwerk : Ehret den Gaus!

So einer fehlt heute: Der Journalist Günter Gaus hat in mehr als zweihundert Gesprächen gezeigt, wie man Persönlichkeiten interviewt. Während man das auf Youtube betrachtet, fragt man sich, warum wurde noch kein Preis nach dem Mann benannt?

Rote Karten für neues Vergehen : Fouler Husten

Die Regelhüter des internationalen Fußballs wollen gegen Corona-Rüpel unter den Spielern vorgehen. Für die Schiedsrichter bedeutet das zusätzlichen Stress.

Kaffeehäuser in Not : Kleine Braune dringend gesucht

Das kommt davon, wenn alle nur noch daheim hackeln: Seit die Wiener nicht mehr ins Kaffeehaus gehen, sind diese in ihrer Existenz bedroht. Ein Aktion soll Abhilfe schaffen.

DFG löscht Dieter Nuhr : Kapitulation

Zuerst bittet die Deutsche Forschungsgemeinschaft den Kabarettisten Dieter Nuhr um ein Audiostatement. Dann legt eine Netzmeute dagegen los und die DFG knickt ein. Sie löscht den Beitrag. Ein Offenbarungseid.

Alanis Morissettes Comeback : Wie man Wunder verpasst

Nach Jahren erscheint ein neues Album von Morissette: „Such Pretty Forks in the Road“. Ihre Chuzpe ist wieder da, aber an der Musik stimmt etwas nicht. Sie klingt, als hätten die Produzenten von Andreas Bourani mitgemischt.
Steife Brise: Szene bei einem Konzert der Band Fury in the Slaughterhouse im Jahr 2017

Musik im Wahlkampf : Die moralische Selbstgewissheit der Popmusiker

Politiker sollen die Zustimmung der Urheber einholen, bevor sie deren Songs bei Veranstaltungen abspielen: Das fordern Popmusiker in einem offenen Brief. Ihre Überzeugung, zu den Guten zu gehören, erstaunt – und wird immer totalitärer.

Pop-Anthologie : „Sing!“ als Grundbegriff der Poesie

Der Name „lyrics“ für die Texte der Popmusik ist nicht einfach das englische Wort für Lyrik. Wie unterscheiden sich Songtexte und Gedichte? Diese und andere Fragen behandelt unsere neue Online-Anthologie.

Seite 1/41

  • Pop-Anthologie (96) : The Kinks: „Lola“

    Ein Song für Jugendliche, der das verdeckte Milieu der Trans-Bars schilderte? Das war 1970 ein Tabubruch. Dann gab es auch noch Schwierigkeiten mit einer Getränkemarke. Die Kinks hatten trotzdem großen Erfolg damit.
  • Straßenrapper Luciano : „Ich habe die Fassung bewahrt“

    Luciano ist der vielleicht ambitionierteste, sicher aber besterzogene Rapper seiner Generation. Mit seinem neuen Album „Exot“ will er das auch international beweisen. Eine Begegnung im Wald.
  • Taylor Swifts neues Album : Ein Soundtrack für die Ewigkeit

    Einst war sie die Königin des Break-Up-Songs, heute singt sie die schönsten Liebeslieder überhaupt: Taylor Swift hat überraschend ein neues Album veröffentlicht – und beweist, dass sie die vielleicht größte Songwriterin unserer Zeit ist.
  • Nick Caves Stream-Konzert : Trauriger Mann allein am Klavier

    Weil er seine Tour absagen musste, nahm der Musiker Nick Cave ein Solokonzert in London auf. Heute ist es einmalig im Stream zu sehen. Ist das ein Modell, das Musikern über die Krise helfen kann?
  • Mike Skinner, The Streets

    Pop-Anthologie (95) : Hör auf zu heulen, Junge!

    Der englische DJ Mike Skinner macht Rap ohne Pathos und „Bitch“, aber mit echtem Gefühl und Straßenweisheit. In diesem Song, einem Meisterwerk der Nuller-Jahre, beschreibt er das Ende einer Liebe.
  • Haiytis Album „Sui Sui“ : Nenn mich Lucky Luke

    Die Hip-Hop-Künstlerin Haiyti spielt mit den Klischees des Genres. Ihr neues Album „Sui Sui“ ist düsterer und eindringlicher als alles zuvor von ihr Gehörte.
  • Swamp Doggs Rückkehr : Mach Amerika wieder lüstern

    Sozialkritisch wie Frank Zappa, unberechenbar wie Snoop Dogg: Die Rückkehr des Soulmusikers Swamp Dogg, der zwar ein alter Mann, aber frisch wie nie ist.
  • Bela B Felsenheimer von Die Ärzte

    Künstler gegen Viagogo : Und das soll Demokratisierung sein?

    Wer im Internet Konzertkarten kauft, landet oft bei der Ticketbörse Viagogo. Bands wie Rammstein und Die Ärzte wehren sich gegen den Zweitmarkt für Eintrittskarten, der wächst – und Besuchern überteuerte oder ungültige Karten andreht.
  • Ringo Starr zum 80. Geburtstag : Solo für keinen

    Was könnte man an diesem Mann nicht lieben? Dem konsequent unprätentiösen Beatles-Schlagzeuger Ringo Starr zum achtzigsten Geburtstag.
  • Lucio Dalla

    Pop-Anthologie (94) : Wunder gibt es immer wieder

    Lucio Dalla singt in „L'anno che verrà“ von einer bleiernen Zeit. Er meinte das Ende der Siebziger – aber heute gewinnt das Lied noch eine ganz andere Bedeutung.
  • Huey Lewis wird siebzig : Square Dance mit Dr. Hip

    Wer wäre nicht gern zu seiner Musik einmal Marty McFly gewesen? Huey Lewis, der Happy Camper des Rock and Roll, der nicht nur Teenager an die Macht der Liebe glauben ließ, wird siebzig.
  • Musiker in der Krise : The Show Must Go On

    Eigentlich sollte der Sommer ihr Durchbruch sein. Dann kam die Pandemie. Touren und Festivals wurden abgesagt – die Bands Jeremias und Pabst müssen nun umdenken. Wie gehen sie damit um?
  • Trump soll ihre Lieder nicht spielen: Mick Jagger (l.) und Keith Richards von den Rolling Stones im August 2019 in East Rutherford.

    Unerlaubt Musik verwendet : Rolling Stones gehen gegen Trump vor

    Schon 2016 ließ Donald Trump unerlaubt bei einer Wahlkampfauftritt „You Can’t Always Get What You Want“ von den Rolling Stones spielen, jetzt hat er es wieder getan. „Es könnte das letzte Mal gewesen sein“, lässt die Band wissen.