https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/pop/

Zum Tod von Vangelis : Ein Magier unserer Emotionen

Vangelis hat fast jeden Tonfall in der Musik beherrscht. Der griechische Filmkomponist verwandelte Klassiker wie „Blade Runner“ und „Chariots of Fire“ in große Opern. Jetzt ist er mit 79 Jahren gestorben.
Jazzmusiker, Moderator, Unterhalter, Sammler: Götz Alsmann

Götz Alsmann auf Tournee : Der Perlentaucher

Für sein neues Programm und sein neues Album „L.I.E.B.E.“ hat Götz Alsmann wieder unbekannte Schlagerschätze geborgen. Im Interview erklärt der Entertainer auch, wie es zu dem Titel kam.

Krieg in der Ukraine : Eine Dorfstraße für Boris Johnson

Weil Boris Johnson großzügig Waffen an die Ukraine liefert, ehrt ihn das Land mit einer Straße in der Nähe von Odessa. Ein Besuch dort zeigt: Olaf Scholz sollte sich auf das Schlimmste gefasst machen.

Münchens früherer Ballettchef : Ein Kind mit Putins Tochter

Doppelleben: Der frühere Münchener Ballettchef Igor Zelensky und Putins zweite Tochter Katerina Tichonowa sind liiert und haben ein gemeinsames Kind. Tichonowa ist eine der besten Partien in Russland.

Interne Chats im Bundestag : Die AfD ist ein Trümmerhaufen

Der ARD sind 40.000 Chat-Nachrichten der AfD-Bundestagsfraktion zugespielt worden. Was steht drin? Frauen-, Schwulenfeindliches, Rassistisches, Umsturzphantasien. Man sieht, was in der Partei los ist. Das ist ein Offenbarungseid.

Der Kardinal und die „Bild“ : Woelki-Skandal

Sagen wir unentschieden? Der Erzbischof von Köln siegt vor Gericht einmal gegen „Bild“ und unterliegt einmal. Betrachtet man das Ganze, erweist sich Kardinal Woelkis juristische Strategie der Bekämpfung des Missbrauchsskandals als gescheitert.

Europäische Wissenschaft : Ausgebeutet von China

Ein Recherchenetzwerk findet heraus, dass China die europäische Wissenschaft gezielt für den Aufbau seiner Armee einspannt. Auch hier ist es Zeit für einen Kurswechsel.

Im Wiener Globenmuseum : Pneumatrauma

Eine augenöffnende Begegnung im Wiener Globenmuseum: Der aufblasbare Erdball passt genau zu unserer Zeit.

Der Fall Joffe : Joe und Max

Josef Joffe lässt seine Herausgeberschaft bei der „Zeit“ ruhen. Der Brief, der seiner Karriere ein Ende machte, gewährt einen Einblick in die von Diskretion abgeschirmte Welt der hamburgischen Elite.

Autokunde : Wir schalten auf Standby

Leerlauf ist beim Auto und beim Computer nicht mehr vorgesehen. Warum eigentlich nicht?

Deutscher Sachbuchpreis : Konserviert für die Ewigkeit

Ende des Monats wird der Deutsche Sachbuchpreis verliehen. Schon vorher können interessierte Leser eine Auswahl der nominierten Titel als NFT inklusive Gimmick erwerben. Was soll das?

Oscar-Preisträger : Elektro-Pionier Vangelis ist tot

Der griechische Komponist und Musiker Vangelis ist mit 79 Jahren gestorben. Berühmt wurde der Pionier der elektronischen Musik mit Kompositionen für Filme wie „Blade Runner“ oder „Die Stunde des Sieges“.

Seite 1/51

  • NFT von Madonna und Beeple : Schwere Geburt

    Die Queen of Pop und das neue Enfant terrible des Kunstbetriebs haben ein gemeinsames Baby: NFT für wohltätige Zwecke in Porno-Ästhetik. Das ist zum Schreien.
  • Musiker David Byrne 70 : Atemlos durch die Schlacht

    Harvard-Punk oder New Wave? Für seine Töne und Bilder gibt es keine Schublade. Dem Sänger der Talking Heads und Weltmusiker David Byrne zum siebzigsten Geburtstag.
  • Nina Hagen, 1978

    Pop-Anthologie (142) : Alles so schön bunt hier

    „TV-Glotzer“ aus dem Jahr 1978 begründete Nina Hagens Ruf als Stimmwunder und „Godmother of Punk“. Aus einer amerikanischen Vorlage macht sie den vielleicht ersten nihilistischen Songtext deutscher Sprache.
  • Jazzmusiker Till Brönner : „Das Ziel lautet Wiedererkennbarkeit“

    Der Trompeter Till Brönner ist nicht nur Deutschlands bekanntester Jazzmusiker, sondern auch ein engagierter Hochschullehrer. Ein Gespräch über die Anforderungen an junge Musiker und die heutige Jazzszene.
  • Die norwegische Band a-ha begeistert ihr Publikum in der Frankfurter Festhalle.

    Konzert: a-ha in Frankfurt : Die Schönheit des Nordens

    Sie möchten ihre Fans von der Notwendigkeit überzeugen, sich für die Natur einzusetzen: In der Frankfurter Festhalle stellt die norwegische Band a-ha Stücke des neuen Albums „True North“ vor, spielt aber auch alte Hits.
  • Alabaster DePlume : Jazz als Antiaggressionstraining

    Er pfeift auf orthodoxe Klänge: Der Sänger und Saxophonist Alabaster DePlume feiert auf seinem Album „Gold“ das kommunale Ethos.
  • Der Pianist Vadim Neselovskyi

    Jazzpianist Vadim Neselovskyi : Kann man jetzt noch grooven?

    Ein Sound wie eine Vorahnung – über den ukrainisch-deutschen Jazzpianisten Vadim Neselovskyi und dessen neues Album „Odesa“, das noch vor der russischen Invasion entstand.
  • Herzenssache: Die Fans sind ihren Stars eng verbunden und empfinden sich als eine verschworene Gemeinschaft.

    Festival in Frankfurt : „K-Pop-Gruppen müssen perfekt sein“

    Südkoreanischer Pop ist nicht nur Musik, sondern ein kompletter Lifestyle. In Rhein-Main hat sich eine äußerst aktive Szene entwickelt, die sich jetzt beim „KPop.Flex“-Festival im Frankfurter Stadion trifft.
  • Pop-Anthologie (141) : Die Schaumkrone am Freitagabend

    Die Indie-Band dEUS hat Belgien auf die Landkarte des Pop gesetzt. Ihre eklektizistische erste Single „Suds & Soda“ wurde Mitte der neunziger Jahre schnell zum „Smells Like Teen Spirit“ für Flamen und Wallonen.
  • Zum Tod von Klaus Schulze : Platz da im Technohimmel

    Er malte mit Musik zu Krautrock, Filmen und Computerspielen. Sein letztes Album nannte er selbst einen Salut „an das große Geschenk des Lebens“. Zum Tod des Elektro-Einzelkämpfers Klaus Schulze.
  • Zum Tod von Willi Resetarits : Er war der „Ostbahn-Kurti“

    Mit der Interpretation hauptsächlich amerikanischer Rockmusik im wienerischen Dialekt - etwa der von Bruce Springsteen - startete Willi Resetarits als „Ostbahn-Kurti“ durch. Jetzt ist der Wiener Sänger gestorben.
  • Kae Tempest beim Auftritt in der Music Hall of Williamsburg in Brooklyn.

    Album von Kae Tempest : Was nach dem Schweigen kommt

    Kate Tempest heißt jetzt Kae Tempest und hat ein neues Album veröffentlicht. Es erzählt von Verletzlichkeit und Selbstentblößung: „The line is a curve“.
  • Barbra Streisand wird 80 : War was, Doc?

    Ihr Stück vom Himmel hat sie sich einfach genommen: Barbra Streisand ist zum Inbegriff amerikanischer Intimität geworden, im Lied und auf der Leinwand. Heute feiert sie ihren achtzigsten Geburtstag.
  • Wo der Techno herkommt - und sich neu findet. Das Kassablanca in Jena

    Wurzeln des Techno : Wie man den Nachthimmel abwickelt

    Wer Frankfurt als Wiege der elektronischen Musik darstellt, verkennt ihren wahren Kern. Entbehrung und Krieg gehörten zum Gründungsmythos des Techno. In Ostdeutschland, wo er geprägt wurde, dient er auch heute der Krisenbewältigung.
  • Pop-Anthologie (140) : Jetzt musst du fliegen

    Die Gruppe It’s a Beautiful Day zählt zu den Pechvögeln der Pop-Ära um 1967. Ihr melancholisches Lied „White Bird“ wurde trotzdem zu einer Hymne des fortdauernden Hippiesommers.
  • Country-Sängerin : Nennt mich Hillbilly

    Frau zum Pferdestehlen, aber auch mit Vorsicht zu genießen: Der dienstältesten Countrysängerin Loretta Lynn zum Neunzigsten.
  • Comeback von Pink Floyd : Steh auf, Ukraine!

    Fast dreißig Jahre lang hatte Pink Floyd kaum neues Material veröffentlicht. Jetzt wird die britische Rockband wieder kreativ: aus aktuellem Anlass.