https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/pop/

Oliver Sim von The xx : Der Schöne ist das Biest

Auf seinem Solo-Debüt zeigt sich der britische Musiker Oliver Sim von The xx, wie man ihn noch nicht erlebt hat: verspielt, sarkastisch, persönlich.

Versuch von Linkedin : Experiment mit 20 Millionen Nutzern

Finden Leute leichter über engere oder eher über lockere Kontakte einen neuen Job? Die Frage selbst ist fünfzig Jahre alt – das Ausmaß, mit dem sich Linkedin an eine Antwort gemacht hat, ist erstaunlich.

Precht und Welzer : Die totgeschwiegenen Promis

Der Auftritt von Richard David Precht und Harald Welzer wirkt wie ein Experiment, das testen soll, wie empfänglich die von ihnen so genannten Qualitätsmedien für Empörung sind.

Französische Straßennamen : Rue du cliché

Da kräht der gallische Hahn: Wenn es um die Benennung von Straßen geht, gedenkt die Grande Nation zwar gerne ihrer Nationalhelden, zeigt aber auch eine überraschende Liebe zu Federvieh.

Ende der Documenta : Hundert Tage, vorbei

Noch nie haben so viele Beteiligte einer Documenta die Ausstellung mit dem Gefühl verlassen, hintergangen, missverstanden und beschädigt worden zu sein. Was bleibt?

QAnon und die „Simpsons“ : Das Ende naht – heute

Friedrich Merz verspricht sich, und schon steht der Weltuntergang vor der Tür. Das zumindest glaubt man in der QAnon-Szene und beruft sich dabei unter anderem auf „Die Simpsons“.

Der Weg in den Faschismus : Origineller Gefechtsstand

Emilio Lussu war Staatsfeind unter Mussolini. Er hat aufgeschrieben, wie sich der Marsch auf Rom zutrug. Zur Wahl in Italien am Sonntag wäre eine Relektüre von Lussu dringend zu empfehlen.

Generation Z : Hey, cool! Hey, blöd!

Sind die Jüngeren gleichsam von einem anderen Stern, den Älteren wesensfremd? So wollen es ein paar pfiffige Geschäftsleute, die ihre Generation verkaufen.

KI mit Humor : Erica weiß, wann sie lachen muss

Humor ist eine wichtige menschliche Eigenschaft – macht sie den Menschen auch einzigartig? Eine japanische künstliche Intelligenz hat jetzt zumindest gelernt, an den richtigen Stellen mitzulachen.

Ed Sheeran in Frankfurt : Der Junge mit der Gitarre

Konzerte des britischen Sängers Ed Sheeran sind Massenspektakel: In Frankfurt füllt er dreimal nacheinander das Fußballstadion.

Pianist Nils Frahm : Macht mal Vögel nach

Der Pianist Nils Frahm beginnt seine Welttournee. Im Wechselspiel mit sich selbst, seinen Maschinen und sogar dem Publikum erzeugt er in Berlin Begeisterungsstürme. Und dann – geht er an seine Glasharmonika.

Don Preston wird neunzig : Mitspieler ohne festen Wohnsitz

Er wird meist nur unter anderen erwähnt, dabei verdient Don Preston längst einen eigenen Eintrag in die Bücher von Jazz, Rock und Avantgarde: Nun wird der Keyboarder, der für Zappa und Coppola gespielt hat, neunzig.

Seite 1/50

  • Nile Rodgers wird 70 : Die Sprungfeder der Nacht

    Sein Funk-Verständnis prägt die weltweite Tanzmusik von der Disco-Ära bis heute: Dem Gitarristen und Produzenten Nile Rodgers zum Siebzigsten.
  • Pop-Anthologie (151) : Ich komme zufällig von hier

    Der Titel „Fremd im eigenen Land“ von Advanced Chemistry ist einer der frühesten Deutschrap-Songs. Im November wird er 30 Jahre alt – und ist immer noch aktuell.
  • Die türkische Popsängerin Gülsen während eines Konzerts

    Türkische Popsängerin : Hausarrest gegen Gülsen aufgehoben

    Die türkische Popsängerin Gülsen war vor kurzem wegen „Anstachelung zum Hass“ verhaftet worden. Präsident Erdogan hatte gemeint, sie habe die „heiligen Werte der Nation“ verraten. Ihr drohen drei Jahre Haft.
  • Peter Maffay auf Tour : Metamorphosen mit Wumms

    Die Haltung wahren: Beim Konzert in der ausverkauften Frankfurter Festhalle zeigen sich Peter Maffay und seine tolle Band kraftvoll und wandlungsfähig.
  • Dave Stewart wird siebzig : Das macht süße Träume aus

    Er schrieb mit allen und für alle, und er war die eine Hälfte der Eurythmics: Zum siebzigsten Geburtstag des englischen Popmusikers Dave Stewart.
  • Del Amitri auf Tour : Die Zeiten ändern sich nicht

    Purer Wohlklang: Die schottische Band Del Amitri glänzt bei ihrer Comeback-Tour in der Frankfurter Batschkapp mit alten und neuen Songjuwelen.
  • Im Proberaum: Die Wiesbadener Band Kenneth Minor

    Kenneth Minor mit neuem Album : Von Ruhestand keine Spur

    Die Wiesbadener Folkrock-Band Kenneth Minor hat mit „Retirement“ ein neues Album veröffentlicht. Die Lieder sind lässig, die Musik bedient sich an der Vergangenheit. Das Release-Konzert findet am Freitag statt.
  • Sittlichkeit in der Türkei : Die Macht des Körpers

    Die Sängerin Gülsen ist in der Türkei auch deshalb so erfolgreich, weil sie auf der Bühne selbstbestimmte weibliche Sexualität inszeniert. Sie steht für alles, was Erdogan bekämpft – und könnte bis zu drei Jahre ins Gefängnis kommen.
  • Pop-Anthologie (150) : Die besten Yeahs der Musikgeschichte

    Es ist das Hohe C des Rock und Pop. Wenn es glückt, gibt es nichts Mitreißenderes als ein gesungenes „Yeah“. Was macht den berühmtesten Ausruf der Popgeschichte so erfolgreich?
  • Türkische Sängerin Gülsen : Sie will keine Sklavin sein

    Die türkische Popsängerin Gülsen machte im April am Rande eines Konzerts einen Witz über die Islamschulen der AKP. Jetzt drohen ihr bis zu drei Jahre Haft. Der Vorwurf: öffentliche Volksverhetzung.
  • Ironische Italoschlager : Tutto bene, ragazzi

    Augenzwinkernde Italiensehnsucht: Die Band Roy Bianco & Die Abbrunzati Boys begeistert bei ihrem Konzert in Frankfurt.
  • Pop-Anthologie (149) : Warten auf den Regen

    „Riders on the Storm“ von den Doors ist einer der meditativsten Popsongs aller Zeiten. Er kann in Trance oder in Ekstase versetzen – und ist dabei in jeder Sekunde eine musikalisch virtuose Feier des Regens.
  • Kendrick Lamar auf Tour : Radikale Selbstsorge

    Der Rapper Kendrick Lamar ist längst beides: ein Idol der afroamerikanischen Kultur und ein Megastar des Mainstreams. Jetzt hat er seine Tournee zum neuen Album „Mr. Morale“ begonnen. Aber er kommt nicht bei allen Kritikern gut an.
  • Zum Tod von Lamont Dozier : Weltherrschaft mit Liebesliedern

    „You Can’t Hurry Love“, „Baby Love“, „Stop in the Name of Love“: Lamont Dozier schuf gemeinsam mit den Holland-Brüdern die großen Hits des Motown-Labels aus Detroit. Über Jahre waren sie das Maß der Dinge in der Popmusik. Nun ist der Songschreiber im Alter von 81 Jahren gestorben.
  • Beyoncés Album „Renaissance“ : Die Meisterin der Macht

    Beyoncé hat nach sechs Jahren ein neues Album veröffentlicht. Schnell gab es bei „Renaissance“ Diskussionen um – zum Teil vermeidbare – Fehler. Dabei macht die Sängerin vor allem vieles richtig.