https://www.faz.net/-gqz-8sxim

Vorbote für Oscar? : Amerikas Film-Produzenten zeichnen „La La Land“ aus

  • Aktualisiert am

Was soll das bedeuten? Hauptdarstellerin Emma Stone in einer Szene von „La La Land“ Bild: Studiocanal GmbH/ Dale Robinett

Mit 14 Nominierungen ist die „La La Land“ ein aussichtsreicher Anwärter auf den Oscar. Nun hat die Musical-Romanze ihre Chancen weiter steigern können.

          Die Musical-Romanze „La La Land“ hat den Filmpreis der amerikanischen Produzenten erhalten und damit ihre Chancen auf einen Oscar weiter verbessert. Der Film von Damien Chazelle, mit dem tanzenden und singenden Duo Emma Stone und Ryan Gosling, holte am Samstagabend (Ortszeit) in Los Angeles die Trophäe des Verbands Producers Guild of America (PGA). Mit im Rennen waren neun weitere Filme, darunter „Moonlight“, „Fences“, „Hidden Figures“ und „Manchester by the Sea“. Über die Preise stimmen mehrere Tausend Filmproduzenten ab.

          Häufig holt der PGA-Gewinner später auch den Oscar als „Bester Film“, wie etwa „Birdman“ (2015), „12 Years a Slave“ (2014) und „Argo“ (2013). Im vorigen Jahr fiel die Wahl allerdings anders aus: Die Finanzsatire „The Big Short“ gewann den Produzenten-Preis, der Oscar ging an das Enthüllungsdrama „Spotlight“. In diesem Jahr ist „La La Land“ mit 14 Nominierungen der große Oscar-Favorit. Hollywoods wichtigster Filmpreis wird am 26. Februar verliehen. Bereits Anfang des Monats hatte der Film bei der Verleihung der Golden Globes gleich sieben der begehrten Filmpreise abgeräumt. Er ist eine Hommage an das goldene Zeitalter des Musicals von Regisseur Damien Chazelle.

          Weitere Themen

          Im Laboratorium der Utopien

          „Museum“ im MMK Frankfurt : Im Laboratorium der Utopien

          Das Museum, ein Ort für Narrheit, Irrtum, Podium für gesellschaftliche Diskussionen und Kämpfe um die Kunst für die Ewigkeit: In Frankfurt beschreibt das MMK die grundsätzlichen Freiheiten des Ausstellungsraums.

          Man hört sie fernhin hallen

          Soziologie des Wagnerianers : Man hört sie fernhin hallen

          „Allmacht Musik“ hätte Elfi Vomberg ihre Untersuchung über die Wagnerianer betiteln sollen. Kulturreligiöse Konzepte können die globale Begeisterung für Richard Wagner nicht erklären.

          Topmeldungen

          Auch drei Düsen könnten genügen: Airbus A380 der Fluglinie Emirates.

          Airbus : Wann darf ein A380 mit drei Turbinen fliegen?

          Ein Airbus A380 braucht zum Fliegen nicht unbedingt vier Triebwerke. Er kommt auch mit einem weniger ans Ziel. Unter bestimmten Voraussetzungen und Vorschriften.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.