https://www.faz.net/-gqz-8e3t6

Spottpreis für Erotikfilm : Fifty Shades of Grey holt „Goldene Himbeeren“

  • Aktualisiert am

Dakota Johnson und Jamie Dornan (am 12. Februar 2015 bei der Premiere von „Fifty Shades of Grey“ am 12. Februar 2015 in London) waren für die Verleiher der „Goldenen Himbeere“ im vergangenen Kinojahr das schlechteste Leindwandpaar. Bild: dpa

Beim Gegenstück zur glanzvollen Oscar-Verleihung heimst ein Erotikfim gleich fünf Spott-Trophäen ein. Auch ein Oscar-Preisträger Eddie Redmayne vergrößerte bei der Negativpreis-Verleihung seine Trophäensammlung.

          1 Min.

          Der Erotikfilm „Fifty Shades of Grey“ ist mit fünf Spott-Trophäen bei der Verleihung der „Goldenen Himbeeren“ zum großen „Sieger“ gekürt worden. Schmähpreise gingen am Samstagabend in Los Angeles zum Beispiel an die Hauptdarsteller Jamie Dornan und Dakota Johnson, die auch den Titel als schlechtestes Leinwandpaar davontrugen. Den Platz als schlechtester Film teilt sich „Fifty Shades of Grey“ mit dem Superheldenfilm „Fantastic Four“, der zugleich Regisseur Josh Trank einen „Razzie Award“ - kurz für „Raspberry Award“ - einbrachte.

          Auch Oscar-Preisträger Eddie Redmayne vergrößerte bei der Negativpreis-Verleihung seine Trophäensammlung. Der Brite („The Danish Girl“) verdankt dies seiner Nebenrolle in „Jupiter Ascending“.

          Wer in früheren Jahren mit einer „Goldenen Himbeere“ bedacht wurde, hat inzwischen die Chance, seine Schmach durch bessere Rollen wiedergutzumachen. Der „Razzies Redeemer Award“, der „Erlöserpreis“, ging diesmal an Sylvester Stallone. Der „Rocky“-Star ist für seine Nebenrolle in „Creed - Rocky’s Legacy“ für einen Oscar nominiert.

          Die „Razzies“ rief 1980 der Cineast John Wilson als Gegenstück zur glanzvollen Oscar-Verleihung ins Leben. Sie werden traditionell am Vorabend der Academy Awards verkündet, die Nominierten bleiben der Witz-Show gewöhnlich fern. Rund 900 Wähler stimmen nach Angaben der Veranstalter ab.

          Weitere Themen

          Klaus Iohannis erhält Karlspreis 2020

          „Streiter für Freiheit“ : Klaus Iohannis erhält Karlspreis 2020

          Der rumänische Präsident Klaus Iohannis habe sein Land zu einer proeuropäischen Politik geführt, begründet das Karlspreis-Direktorium seine Entscheidung. Verliehen wird der Preis an Himmelfahrt im Krönungssaal des Aachener Rathauses.

          Streit um Trumps Finanzunterlagen Video-Seite öffnen

          Fall für Oberstes Gericht : Streit um Trumps Finanzunterlagen

          In den Vereinigten Staaten ist es üblich, dass der Präsident der Öffentlichkeit Einblick in seine Finanzen gewährt. Trump lehnt dies aber ab. Nun wird sich das Oberste Gericht mit dem Fall befassen.

          Topmeldungen

          Kreuzung an der Taunustor Ecke Große Gallusstraße

          Brexit-Banker in Frankfurt : Liebe auf den zweiten Blick

          Der Goldman-Sachs-Banker Jens Hofmann ist wegen des Brexits von der Themse an den Main gezogen. Seiner Rückkehr in die Heimat kann er einiges abgewinnen – wie auch dem Wahlerfolg von Boris Johnson.
          Typischer Fall: Ein handelsüblicher Rauchmelder unter der Decke

          Nervig und nützlich : Wenn der Rauchmelder piept

          Seit rund fünf Jahren sind die meisten Deutschen mit Rauchmeldern in ihren Privatwohnungen konfrontiert. Und Konfrontation ist das richtige Wort. Es piept zur Unzeit. Immer wieder. Wir haben uns einmal umgehört.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.