https://www.faz.net/-gqz-8cda2

Oscar-Nominierungen : Große Chancen für „The Revenant“

  • Aktualisiert am

Leonardo DiCaprio in „The Revenant“ Bild: dpa

„The Revenant“ mit Leonardo DiCaprio und „Mad Max: Fury Road“ gehören zu den meistnominierten Filmen der diesjährigen Academy Awards. Auch ein deutscher Filmemacher kann sich Hoffnungen machen.

          Das Rachedrama „The Revenant“ und das Actionspektakel „Mad Max: Fury Road“ gehen mit zahlreichen Nominierungen ins Oscar-Rennen. Die beiden Werke gehören auch zu den acht nominierten Beiträgen für den besten Film. Das gab die Oscar-Akademie am Donnerstag bekannt.

          Funkeln in der nordwestamerikanischen Frühjahrssonne: Oscar-Statuen vor dem Dolby Theatre in Hollywood Bilderstrecke

          „The Revenant - Der Rückkehrer“ hat außerdem Chancen auf eine Trophäe in Kategorien wie bester Hauptdarsteller, bester Nebendarsteller und die beste Regie. Hinzu kommen Nominierungen wie für die visuellen Effekte und den Schnitt.

          Cate Blanchett und Brie Larson haben Chancen auf den Oscar als beste Hauptdarstellerin. Sie gehören zu den fünf Nominierten in dieser Kategorie. Blanchett wurde für ihre Rolle in dem Liebesdrama „Carol“ genannt, Larson für das Drama „Room“.

          Öffnen

          Die Oscar-Trophäen werden am 28. Februar in Hollywood zum 88. Mal vergeben. Im vergangenen Jahr gewann die Satire „Birdman“ des Regisseurs Alejandro González Iñárritu als bester Film.

          Auch der deutsche Filmemacher Patrick Vollrath hat mit seinem Kurzspielfilm „Alles wird gut“ Oscar-Chancen. Er ist einer von fünf Anwärtern in der Sparte „Live-Action-Kurzfilm“.

          Weitere Themen

          Trostlos an der Grenze

          „Polizeiruf“ aus Brandenburg : Trostlos an der Grenze

          Hier wird nicht nur das Thema verspielt: Der „Polizeiruf 110: Heimatliebe“ präsentiert dem Publikum Verlierer und Verlorene, nur auf das große Schauspiel wartet man vergebens.

          Topmeldungen

          Der Faktor Wohnen wird von den meisten Menschen in der Klimadebatte übersehen. Dabei produzieren vor allem Warmwasser und Heizungen große Kohlendioxid-Emissionen.

          Wohnen und Heizen : Das ist Deutschlands Klimakiller Nr. 1

          Kaum jemand will wahrhaben, dass wir mit unseren Wohnungen dem Klima mehr schaden als mit Steaks und Flugreisen. Einige Länder reagieren darauf – während sich die Politik in Deutschland nicht einigen kann.

          Biarritz : Irans Außenminister überraschend beim G-7-Gipfel

          Eine Überraschung für die Teilnehmer: Dschawad Zarif ist in Biarritz eingetroffen. Er werde dort mit Frankreichs Außenminister Jean-Yves Le Drian zusammentreffen, teilte das französische Präsidialamt mit.
          Taylor Swift möchte ihre ersten sechs Alben eventuell nochmal einspielen.

          Streit um Rechte : Taylor Swift und ihr Master-Plan

          Taylor Swift kämpft zurzeit mit dem Musikmanager Scooter Braun – denn er hat die Rechte an ihren ersten sechs Alben. Nun überlegt die Sängerin, die Lieder einfach nochmal einzuspielen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.