https://www.faz.net/-gqz-777e3

Oscar 2013 : Große Gefühle und ein bisschen Enttäuschung

  • -Aktualisiert am

Strahlende Sieger: Daniel Day-Lewis (bester Hauptdarsteller in „Lincoln“), Jennifer Lawrence (Beste Schauspielerin in „Silver Linings“), Anne Hathaway (beste Nebendarstellerin in „Les Misérables) und der Österreicher Christoph Waltz (bester Nebendarsteller in Tarantinos „Django Unchained“, der damit schon seine zweite Auszeichnung erhielt Bild: dpa

Ein bisschen James Bond, ein bisschen Musical, und allem voran ein gallenbitterer Moderator: Auch in diesem Jahr bot die Oscar-Verleihung beste Hollywood-Unterhaltung à la carte. Die große Gala zum Nachlesen - im FAZ.NET-Liveticker.

          5 Min.

          Sie müssen arbeiten, wären aber gern in der Nacht dabei gewesen? Hier können Sie den Liveticker der Oscar-Verleihung 2013 im Dolby Theatre noch einmal nachlesen. Den Bericht von Andreas Platthaus lesen Sie hier.

          06.13 Es war eine schöne Nacht mit Ihnen! In Frankfurt sagen wir leicht übernächtigt gute Nacht.

          06.00 Argo! Ausgezeichnet als bester Film. Ein großer Erfolg für Ben Affleck, auch wenn Kritik laut wurde, dass die Realität im Film nicht ganz so real nachgezeichnet worden sei.

          05.54 Kurzes Intermezzo mit Michelle Obama, bevor Jack Nicholson den Oscar für den besten Film vergibt. Nein, falsch: Jack Nicholson kündigt an, dass Michelle Obama den Preisträger verlautbaren wird.

          Michelle Obama, zugeschaltet vom Weißen Haus

          05.46 Meryl Streep vergibt den Preis an den besten Hauptdarsteller: Daniel Day-Lewis („Lincoln“) – der erste Schauspieler überhaupt, der drei Oscars als bester Hauptdarsteller gewinnt!

          05.44 And the Oscar goes to … Jennifer Lawrence für „Silver Linings Playbook“!

          05.40 Wer wird beste Hauptdarstellerin? „Quvenzhane Wallis, die erst neun ist, oder Emmanuelle Riva, die neun war, als diese Show zum ersten Mal lief?“, scherzt MacFarlane.

          05.26 Quentin Tarantino bekommt für „Django Unchained“ einen Oscar in der Kategorie „Bestes Drehbuch“. (Er gewann in derselben Kategorie bereits für „Pulp Fiction“ einen Oscar.)

          Quentin Tarantino

          05.34 Ang Lee wird als bester Regisseur für „Life of Pi“ mit einem Oscar ausgezeichnet. Es ist seine fünfte Nominierung und der zweite Oscar (den ersten gab’s für „Brokeback Mountain“).

          05.24 „Argo“ bekommt einen Oscar für das beste adaptierte Drehbuch – der Film basiert auf einem Artikel des Magazins „Wired“.

          05.16 Adele Adkins gewinnt einen Oscar für ihren James-Bond-Song „Skyfall“, ihre Dankesrede löst sich in Tränen auf.

          05.07 Richard Gere, Queen Latifah und Renée Zellweger aus „Chicago“ präsentieren die Kategorie „Bester Soundtrack“. „Weil wir nicht sicher waren, ob die Show überhaupt schwul genug ist.“ (MacFarlane) – „Life of Pi“ gewinnt, der dritte Oscar für den Film.

          05.00 „In Memoriam“ ergreift auch in diesem Jahr. Barbra Streisand singt für einen alten Freund, den verstorbenen Komponisten Marvin Hamlisch.

          Barbra Streisand

          04.48 Kristen Stewart präsentiert mit Daniel Radcliffe den Oscar für das beste Szenenbild („Lincoln“, übrigens), aber … wir können ob ihrer Lethargie nur mutmaßen. Und denken an Jenny Elvers-Elbertzhagen.

          Daniel Radcliffe und Kristen Stewart (sie hier rechts und leicht neben der Spur)

          04.35 Adele singt „Skyfall“ und funkelt im Kleid von Jenny Packham wie der Sternenhimmel. Oder der Vorhang. Sagen wir: sie integriert sich ins Bühnenbild.

          04.33 Vierte Nominierung, erster Oscar: William Goldenberg bekommt für „Argo“ den Oscar in der Kategorie „Bester Schnitt“.

          04.23 Erster Oscar für Anne Hathaway! Beste Nebendarstellerin. Wir haben sie mittlerweile ja fast schon liebgewonnen, aber diese Namedropping-Dankesrede … hört die irgendwann auf?

          Anne Hathaway

          04.18 Offenbar en vogue unter männlichen Nominierten: lange, weiße Haare.

          04.15 Gleichstand – zwei Oscars in der Kategorie „Sound Editing“! Einer geht an „Zero Dark Thirty“ („I love you, Karen“), der andere an Skyfall („This is so cool“). Übrigens erst der dritte Oscar für einen Bond-Film in der Geschichte der Academy Awards.

          04.12 Der Oscar für das beste „Sound Mixing“ geht an  „Les Misérables“ – der zweite Oscar für den Film.

          03.55 Musical-Einlage, unter anderem mit „Chicago“ und „Les Miz“. Moment, ist da Frauke Ludowig?

          Catherine Zeta-Jones (Mitte)

          03.50 Und noch ein Oscar nach Österreich! Michael Hanekes Film „Liebe“ wurde als bester Beitrag aus dem Ausland ausgezeichnet.

          03.44 Der beste Dokumentarfilm ist eine schwedisch-britische Koproduktion: „Searching for Sugar Man“.

          03.42 MacFarlane: „Jessica Chastain sucht in Zero Dark Thirty zwölf Jahre nach Bin Ladin. Der Film ist in erster Linie Zeugnis der Tatsache, dass Frauen sich an einer Sache festbeißen und nicht mehr aufhören.“

          03.36 Der Oscar in der Kategorie „Bester Kurzfilm“ geht an „Curfew“, der beste Kurzdokumentarfilm ist „Inocente“.

          03.24 Shirley Bassey singt „Goldfinger“ – finden nicht alle, aber wir, großartig.

          Shirley Bassey

          03.19 „Anna Karenina“ wurde für die besten Kostüme ausgezeichnet, „Les Misérables“ für das beste Make-Up. Noch nie sah Elend edler aus.

          03.07 Zwei Oscars für „Life of Pi“! In der Kategorie „Beste Kamera“ (Claudio Miranda) und „Visuelle Effekte“.

          Claudio Miranda

          03.04 „Um Ihnen zu verdeutlichen, wie jung Quvenzhane Wallis ist“, sagt Seth MacFarlane, „müssen Sie wissen, dass sie erst in 16 Jahren zu alt für George Clooney ist.“

          02.57 Der Oscar für den besten Kurzfilm geht an die Disney-Animation Paperman. Der beste animierte Film ist Brave.

          02.50 Der Oscar in der Kategorie „Bester Nebendarsteller“ geht an den Deutsch-Österreicher Christoph Waltz! Herzlichen Glückwunsch!!

          02.38 Seth MacFarlane ist bitterböse wie erwartet. Wir trauen uns gar nicht, den Rihanna-Witz hier noch einmal zu wiederholen. (Okay, doch: „Rihanna und Chris Brown denken wahrscheinlich, Django Unchained sei eine Romanze.“) Mit Chuzpe singt MacFarlane, welche weiblichen Gäste der Veranstaltung in Filmen schon ihre Brust präsentiert haben.

          Seth MacFarlane

          02.32 „Es ist eine Ehre, dass ich hier moderieren kann, weil alle anderen abgesagt haben“, sagt Seth MacFarlane. „Sogar Ron Jeremy.“

          02.30 „Live from the Dolby Theatre. It’s the Oscars!“

          02.18 Noch zehn Minuten. Der Teppich leert sich merklich.

          02.04 Wie kommt frau zu diesem Kleid? Halle Berry sagte zu Donatella Versace: „Ich möchte aussehen wie ein Bond-Girl“ – das ist die Antwort von Versace.

          Halle Berry

          01.49 Nicole Kidman erscheint und kann ihre Stirn glücklicherweise schon seit einiger Zeit wieder runzeln – heute wird sie einige ihrer Lieblingsfilme präsentieren. Bis alles raus ist, wird’s aber noch ein bisschen dauern, glauben wir.

          01.41 Bon anniversaire, Emmanuelle Riva, zum 86. Geburtstag!

          Emmanuelle Riva

          01.33 Moderator Seth MacFarlane („Ted“, „Family Guy“) wird in diesem Jahr als Gastgeber der Academy Awards unberechenbar sein. Als er sich im Video vorstellt, sagt er „Hi, ich bin Seth MacFarlane. Fragen Sie Ihre Kinder.“

          01.24 Jetzt ist auch Anne Hathaway („Les Misérables“) da. Emma Fitzpatrick hat auf YouTube schon einmal dargelegt, warum die Academy Anne bitte mit einem Preis bedenken soll. Großes Kino!



          01.19 Es wird eng auf dem Red Carpet: In einer Stunde geht die Gala los.

          01.13 Reese Weatherspoon (in Louis Vuitton) ist in diesem Jahr nicht nominiert, wird aber einen Preis überreichen.

          Reese Weatherspoon

          01.06 Erst neun Jahre alt und schon nominiert: für „Beasts of the Southern Wild“ in der Kategorie Beste Hauptdarstellerin. Quenzhane Wallis ist die jüngste je nominierte Schauspielerin für einen Academy Award. Was sie mit dem Oscar macht, falls sie gewinnt: „Ihm jede Nacht vor dem Zubettgehen einen Kuss geben.“ Und was sie nach der Verleihung macht, weiß sie auch schon: „Ich werde eine Pizza essen.“

          Quenzhane Wallis

          01.03 In diesem Jahr wird es zum 50. Jubiläum von James Bond viele Reminiszenzen an die Filme geben. Shirley Bassey, Adele, Halle Berry. Wie haben die Produzenten sie alle für einen Auftritt bei der Gala gewinnen können? „Wir haben einfach angerufen.“

          00.49 Nicht alle Filme gesehen? Dann sollten Sie sich zumindest die Trailer anschauen: Die Kollegen der New York Times haben die Clips auseinandergenommen und zeigen, aus welchen Filmstücken sie zusammengesetzt sind.

          00.36 Immer mehr Nominierte erscheinen – auch der Palästinenser Emad Burnat, der der Kategorie „Bester Dokumentarfilm“ nominiert ist. Fast hätte er nicht einreisen dürfen – am Flughafen in Los Angeles wurde er stundenlang festgehalten, ohne jemanden anrufen zu dürfen. Die Beamten glaubten ihm nicht, dass er für einen Oscar nominiert ist.

          00.28 Jessica Chastain, nominiert als beste Hauptdarstellerin in „Zero Dark Thirty“, zeigt sich in Armani Privé auf dem Roten Teppich.

          Jessica Chastain

          00.25 Die ersten Prominenten beschreiten den Roten Teppich. Eddie Redmayne, Burberry-Gesicht und Darsteller in „Les Misérables“, der vergangene Woche noch von einer Lebensmittelvergiftung darniedergestreckt lag, erzählt von seinen frisch erlernten Gesangskünsten, Kelly Osbourne (warum ist die eigentlich da?) zeigt ihre Handtasche und Wolfgang Puck ist auch da – der österreichische Starkoch, der für die Academy Awards das Buffet zusammenstellt.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Ort einer Tragödie: S-Bahnhof Frankenstadion in Nürnberg (Archivbild)

          Am S-Bahnsteig : Stoß mit tödlichem Ende

          Zwei Jugendliche sind in Nürnberg angeklagt, zwei Schüler ins Gleisbett geschubst zu haben. Die beiden Jungen hatten keine Chance: Den Angriff konnten sie nicht sehen – die Täter standen hinter ihnen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.