https://www.faz.net/-hoh

Oscar-Verleihung : Warum „Parasite“ so überraschend gewonnen hat

Niemand wirkte so erstaunt wie der südkoreanische Regisseur Bong Joon-ho selbst, als „Parasite“ aufgerufen wurde: Zum ersten Mal hat ein fremdsprachiger Film den wichtigsten Oscar erhalten.

Liveblog zu den Oscars 2020 : Es war einmal in Hollywood

Ein südkoreanischer Film räumt ab, Brad Pitt und Renée Zellweger bekommen Preise und Joaquin Phoenix hält eine bewegende Rede: die Oscarnacht im Liveblog.
Beste Nebendarstellerin: Laura Dern holt einen von zwei Netflix-Oscars.

Oscars 2020 : Ein Dämpfer für Netflix

Nur zwei Oscars: Der Videodienst verließ die Preisverleihung trotz großen Aufwands mit einer mageren Ausbeute. Die Enttäuschung bei Netflix ist groß – und die Konkurrenz in der umkämpften Streaming-Branche wächst.
Vier Oscars nimmt Bong Joon-ho für „Parasite“ mit nach Hause, darunter den wichtigsten für den besten Film. Jane Fonda gratuliert.

Oscar-Verleihung 2020 : „Parasite“ im Siegestaumel

Die Preise sind verliehen: Joaquin Phoenix und Renée Zellweger sind die besten Hauptdarsteller, Brad Pitt und Laura Dern bekommen ihre ersten Oscars als Nebendarsteller. „Parasite“ legt überraschend einen Siegeszug bis zum Hauptpreis hin.

Entwurf für Bühnen-Neubau : Kein Koolhaas

Ein Entwurf für den Frankfurter Bühnen-Neubau am Osthafen, von Rem Koolhaas? Der aussieht, als hätte jemand zu lange mit einem Messer an einem Styroporklotz herumgespielt? Wir haben hingeschaut und nachgefragt.

Berichte über Verbrechen : Anschlag, kein Vorfall

Wenn es um aufsehenerregende Verbrechen geht, können Journalisten das Informationsinteresse gar nicht schnell genug befriedigen. Doch es kommt darauf an, wie sie dies tun.

Organspende bei Jugendlichen : Erschreckend einfach

Vom 16. Lebensjahr an dürfen Jugendliche einen rechtlich bindenden Organspendeausweis unterschreiben. Eltern haben keinen Einfluss darauf. Diese Praxis ist voller Widersprüche.

Wahlverhalten im Norden : Sturmfest und erdverwachsen

Im Norden gehen die Uhren anders. Wer wissen will, warum die AfD es nur knapp in die hamburgische Bürgerschaft geschafft hat, kommt um eine kleine mentalitätsgeschichtliche Tiefenbohrung kaum herum.

Liebesleben unserer Ahnen : Geisterlibido

Die menschlichen Gene verraten viel über das Liebesspiel unserer Gattung mit den Neandertalern. Aber auch manch anderer mysteriöse Menschenschlag hat seine Spuren hinterlassen.

Liveblog zu den Oscars 2020 : Es war einmal in Hollywood

Ein südkoreanischer Film räumt ab, Brad Pitt und Renée Zellweger bekommen Preise und Joaquin Phoenix hält eine bewegende Rede: die Oscarnacht im Liveblog.

Prämierte Filme

„Parasite“ im Kino : So riecht Sozialkritik

Ein Leben, das aus Füßen besteht, eine Familie, die eine andere befällt, und überall bildhafte Bedeutung: Der Cannes-Gewinner „Parasite“ steckt voller revolutionärer Energie.

Oscar-Nominierungen : Und jetzt lacht keiner mehr

„Joker“ von Todd Philipps führt die Riege der Nominierten für die 92. Oscar-Verleihung an. Der Film könnte in elf Kategorien ausgezeichnet werden. Aber auch eine Schauspielerin kann sich mehrfach Hoffnung machen.

Seite 1/4

  • Weiße Oscars 2020 : Im Westen nichts Neues

    Nach den Protesten gegen die Dominanz weißer Männer bei den Oscar-Nominierungen 2016 hatten siebenhundert neue Academy-Mitglieder das Erscheinungsbild korrigieren sollen. Gelegenheit dazu hätten sie auch in diesem Jahr gehabt.
  • „Marriage Story“ bei Netflix : Das muss das Ende sein

    Netflix zielt auf den Oscar: „Marriage Story“ mit Scarlett Johansson und Adam Driver ist ein großes Scheidungsdrama und erinnert an das legendäre „Kramer gegen Kramer“. Ob der Film auch so viele Preise gewinnt?
  • „Les Misérables“ im Kino : Das Auge des Gesetzlosen

    Im äußersten Fall ist auch scharfe Munition erlaubt: Der Kinofilm „Die Wütenden – Les Misérables“ zeigt eindrucksvoll die Spannungen zwischen aufbegehrenden Jugendlichen und den Ordnungshütern in einem Pariser Vorort.
  • Ricky Gervais bei den Golden Globes

    Oscars ohne Moderator : Idealbesetzung

    Zum zweiten Mal soll die Oscar-Verleihung in diesem Jahr ohne Moderator auskommen. Was Ricky Gervais damit zu tun hat – und auf wen sich eigentlich alle hätten einigen können.
  • Beste Momente : Immerhin saß Lady Gaga am Klavier

    Ohne Moderation fehlte den Oscars der Rahmen, dafür gab es einige denkwürdige Einzelauftritte. Bradley Cooper führte Lady Gaga ans Klavier, Melissa McCarthy kam mit Plüschhäschen und Rami Malek gab Küsse.