https://www.faz.net/-hoh

Oscar-Verleihung : Warum „Parasite“ so überraschend gewonnen hat

Niemand wirkte so erstaunt wie der südkoreanische Regisseur Bong Joon-ho selbst, als „Parasite“ aufgerufen wurde: Zum ersten Mal hat ein fremdsprachiger Film den wichtigsten Oscar erhalten.

Liveblog zu den Oscars 2020 : Es war einmal in Hollywood

Ein südkoreanischer Film räumt ab, Brad Pitt und Renée Zellweger bekommen Preise und Joaquin Phoenix hält eine bewegende Rede: die Oscarnacht im Liveblog.
Beste Nebendarstellerin: Laura Dern holt einen von zwei Netflix-Oscars.

Oscars 2020 : Ein Dämpfer für Netflix

Nur zwei Oscars: Der Videodienst verließ die Preisverleihung trotz großen Aufwands mit einer mageren Ausbeute. Die Enttäuschung bei Netflix ist groß – und die Konkurrenz in der umkämpften Streaming-Branche wächst.
Vier Oscars nimmt Bong Joon-ho für „Parasite“ mit nach Hause, darunter den wichtigsten für den besten Film. Jane Fonda gratuliert.

Oscar-Verleihung 2020 : „Parasite“ im Siegestaumel

Die Preise sind verliehen: Joaquin Phoenix und Renée Zellweger sind die besten Hauptdarsteller, Brad Pitt und Laura Dern bekommen ihre ersten Oscars als Nebendarsteller. „Parasite“ legt überraschend einen Siegeszug bis zum Hauptpreis hin.

Osman Kavala bleibt in Haft : Erdogans Gefangener Nummer eins

Staatspräsident Erdogan hasst zivilgesellschaftliches Engagement. Ein Istanbuler Gericht hat deshalb entschieden, dass der Kulturförderer Osman Kavala ohne Urteil im Gefängnis bleibt.

Urheberrecht im Koalitionsvertrag : Praxistauglich?

Der Koalitionsvertrag von SPD, Grünen und FDP erhebt Kultur in ihrer Vielfalt zum Staatsziel. Doch was die Urheberrechtsreform angeht, sieht es fast nach einer Rolle rückwärts aus.

Balletskandal in Berlin : Ist der Nussknacker rassistisch?

Das Staatsballett Berlin setzt den „Nussknacker” ab – weil die Darstellung der Chinesen und Orientalen darin rassistisch sei. Für wie dämlich hält man das Publikum?

Presse und Corona-Pandemie : Willkommen zum Impfkonzert

Youtube will nicht alle Videos von #allesaufdentisch verbreiten. Das lässt sich begründen. Die These, „die“ Medien machten Meinung und unterdrückten Andersdenkende, hingegen hängt in der Luft.

Meghan Markles Medientour : Sie macht immer weiter

Auf ihrer PR-Tour in eigener Sache hat Meghan Markle zuletzt Station bei ihrer Freundin Ellen DeGeneres gemacht. Das war sehr peinlich. Was kommt als nächstes?

Pandemie und Politik : Wortbrüche

Die Corona-Fallzahlen sind extrem hoch. Sie liegen weit über den Werten, die im Frühjahr noch akzeptiert worden wären. Die Politiker reden sich derweil um Kopf und Kragen.

Edith Sitwells Adressbuch : Der Fluch der alten Dame

Höchstpreis für eine Sammung köstlicher Namenseinträge: Edith Sitwells Adressbuch ist versteigert worden. Es liest sich wie eines ihrer berühmten Werke.

Medien-Bericht : Wurde der Ex-Bild-Chef unfair behandelt?

Die #MeToo-Debatte handelt auch von Übergriffen, die sich in jenen Grauzonen abspielen, in denen zwischen einer angeblich einvernehmlichen Beziehung, Abhängigkeit und sexueller Belästigung nicht klar zu unterscheiden ist.

Verträge mit Verlagen : Google zahlt

Gibt es ein Gesetz, gerät sogar Google in Bewegung: Der Digitalkonzern schließt Verträge mit Medienhäusern über das Leistungsschutzrecht ab. Das ist für Urheber eine gute Nachricht.

Liveblog zu den Oscars 2020 : Es war einmal in Hollywood

Ein südkoreanischer Film räumt ab, Brad Pitt und Renée Zellweger bekommen Preise und Joaquin Phoenix hält eine bewegende Rede: die Oscarnacht im Liveblog.

Weiße Oscars 2020 : Im Westen nichts Neues

Nach den Protesten gegen die Dominanz weißer Männer bei den Oscar-Nominierungen 2016 hatten siebenhundert neue Academy-Mitglieder das Erscheinungsbild korrigieren sollen. Gelegenheit dazu hätten sie auch in diesem Jahr gehabt.

Prämierte Filme

„Parasite“ im Kino : So riecht Sozialkritik

Ein Leben, das aus Füßen besteht, eine Familie, die eine andere befällt, und überall bildhafte Bedeutung: Der Cannes-Gewinner „Parasite“ steckt voller revolutionärer Energie.

Oscar-Nominierungen : Und jetzt lacht keiner mehr

„Joker“ von Todd Philipps führt die Riege der Nominierten für die 92. Oscar-Verleihung an. Der Film könnte in elf Kategorien ausgezeichnet werden. Aber auch eine Schauspielerin kann sich mehrfach Hoffnung machen.

Videofilmkritik „Little Women“ : Frauen in sämtlichen Größen

Mit Gardinenpredigten hält sich Greta Gerwig in ihrer Romanverfilmung von Louisa May Alcotts „Little Women“ zurück. Und doch versetzt sie allen Romantikern am Ende einen Stich ins Herz, der aber den Kopf freimacht.

Seite 1/4

  • „Marriage Story“ bei Netflix : Das muss das Ende sein

    Netflix zielt auf den Oscar: „Marriage Story“ mit Scarlett Johansson und Adam Driver ist ein großes Scheidungsdrama und erinnert an das legendäre „Kramer gegen Kramer“. Ob der Film auch so viele Preise gewinnt?
  • „Les Misérables“ im Kino : Das Auge des Gesetzlosen

    Im äußersten Fall ist auch scharfe Munition erlaubt: Der Kinofilm „Die Wütenden – Les Misérables“ zeigt eindrucksvoll die Spannungen zwischen aufbegehrenden Jugendlichen und den Ordnungshütern in einem Pariser Vorort.
  • Ricky Gervais bei den Golden Globes

    Oscars ohne Moderator : Idealbesetzung

    Zum zweiten Mal soll die Oscar-Verleihung in diesem Jahr ohne Moderator auskommen. Was Ricky Gervais damit zu tun hat – und auf wen sich eigentlich alle hätten einigen können.
  • Video-Filmkritik: „The Irishman“ : Mit dabei oder tot

    Revision der Geschichte oder Abgesang? Martin Scorseses Film „The Irishman“ zeigt die Mechanik der Macht – der Mafia und aller Institutionen, die unter ihrem Einfluss standen.
  • Hape goes to Hollywood: Die Regisseurin Caroline Link und der Schauspieler Julius Weckauf beim Deutschen Filmpreis im Mai in Berlin

    Deutsche bei den Oscars : Die glorreichen Sieben

    Zwei Regisseurinnen und fünf Regisseure machen sich Hoffnung, für Deutschland ins Oscar-Rennen zu gehen. Eine von ihnen hat es schon einmal auf den Hollywood-Olymp geschafft.
  • Neue Mitglieder in Akademie : Die Oscar-Akademie wird weiblicher

    Die Oscar-Akademie verteilt die Oscars. Zum ersten Mal wurde die Hälfte der Neumitglieder-Einladungen jetzt an Frauen ausgesprochen. Dass viele Neuzugänge dabei aus dem Fernsehen stammen, sorgt aber für Kritik.
  • Beste Momente : Immerhin saß Lady Gaga am Klavier

    Ohne Moderation fehlte den Oscars der Rahmen, dafür gab es einige denkwürdige Einzelauftritte. Bradley Cooper führte Lady Gaga ans Klavier, Melissa McCarthy kam mit Plüschhäschen und Rami Malek gab Küsse.
  • Mode bei den Oscars 2019 : Was haben die denn an?

    Alles wogt, rüscht und glänzt, aber vor allem sind Capes und Pink schwer angesagt: Die Bildergalerie des Oscar-Abends zeigt, wer auf dem roten Teppich modische Statements setzte und welcher Entertainer im Kleid äußerst viril aussah.
  • Oscars-Kommentar : Das hat fast überhaupt nicht wehgetan

    Wie viel biedere Politik verträgt Kino? Bei der Oscar-Verleihung spielte diese Frage zunächst eine akzeptable Nebenrolle, aber auf der Zielgeraden ging’s schief.
  • Olivia Colman mit ihrem Academy Award

    Liveblog zu den Oscars 2019 : „And the Oscar goes to ...“

    Rami Malek und Olivia Colman sind beste Darsteller. „Green Book“ bekommt den Oscar für den besten Film, Spike Lee erhält immerhin die Auszeichnung für das beste adaptierte Drehbuch. Welcher Film holte die meisten Oscars? Und wie war der rote Teppich? Die Oscarnacht zum Nachlesen im FAZ.NET-Liveblog.