https://www.faz.net/-gqz-8ctrj

Neue Piper-Verlegerin : Hartges geht, Lovenberg übernimmt

  • Aktualisiert am

Wechselt die Seiten: Felicitas von Lovenberg wird Verlegerin Bild: Frank Röth

Felicitas von Lovenberg, bislang Literaturchefin dieser Zeitung, übernimmt die Verlagsleitung des Münchner Publikumsverlages.

          1 Min.

          Felicitas von Lovenberg wird neue Piper-Verlegerin. Damit löst sie Marcel Hartges ab, der den Münchner Verlag seit 2009 leitete und Ende Januar in gegenseitigem Einvernehmen verlässt. Lovenberg wiederum verlässt – wie bereits im Oktober bekanntgegeben – die Literaturredaktion dieser Zeitung und übergibt die Leitung an Andreas Platthaus.

          Lovenberg wird ihre neue Stelle zum 15. März antreten. Des weiteren moderiert sie die Sendung „Lesenswert“ im SWR. Für ihre Literaturvermittlung wurde sie mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet − darunter 2003 mit dem Alfred-Kerr-Preis des Börsenblatts. Christian Schumacher-Gebler, Geschäftsführer der Bonnier-Gruppe, zu der der Verlag gehört, sagte über den Neuzugang: „Wir gewinnen mit ihr eine der profiliertesten Kennerinnen der deutschen wie der internationalen Literaturszene. Felicitas von Lovenberg bringt eine langjährige Expertise in der Auswahl von Titeln mit und ist vertraut mit Autoren unterschiedlichster Ausrichtung.“ Zu den Autoren des Piper-Verlags gehören unter anderem Hape Kerkeling, Ferdinand von Schirach, Charlotte Roche, Zeruya Shalev und Annette Pehnt.

          Weitere Themen

          Die große Feier

          Joe Bidens Inaugurationsfest : Die große Feier

          Statt des großen Balls wurde nach der Inauguration des neuen amerikanischen Präsidenten im Fernsehen gefeiert. Moderator Tom Hanks trug Fäustlinge und fror. Es war eine Selbstfeier der besonderen Art. Aber war Joe Biden eigentlich dabei?

          Heute fühle ich mich morsch

          Kinderbuch von Anna Woltz : Heute fühle ich mich morsch

          Erst will die elf Jahre alte Atlanta in „Haifischzähne“, dem neuen Kinderbuch von Anna Woltz, von der Krebserkrankung ihrer Mutter nichts wissen. Dann startet sie durch.

          Topmeldungen

          Pandemie-Bekämpfung : Das Versagen der Schweiz

          In der Regierung in der Schweiz sitzen sieben Vertreter von vier Parteien, die ausgeprägt gegensätzliche Strategien zur Corona-Bewältigung verfolgen. Das Ergebnis ist eine einzige Peinlichkeit – und hat tödliche Folgen.
          Ausnahmen für Abschlussklassen: Schüler eines geteilten Kurses der Oberstufe sitzen in einem Klassenraum der Graf-Anton-Günther-Schule in Oldenburg

          Beschluss der Kultusminister : Kein Rütteln am Abitur

          Abitur und andere Prüfungen finden statt, darauf einigen sich die Kultusminister – gegenseitig will man die Abschlüsse anerkennen. Weniger Prüfungen können für mehr Lernzeit sorgen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.