https://www.faz.net/-gqz-qwfl

Musik : „Fanta 4“-Label geht an Sony

  • Aktualisiert am

Zur Hälfte kommerziell: die Fantastischen Vier Bild: picture-alliance / dpa/dpaweb

Die erfolgreichste unabhängige deutsche Musikproduktionsfirma verliert ihre Eigenständigkeit: Das Plattenlabel der deutschen Hip-Hop-Band Die Fantastischen Vier, Four Music, wird zur Hälfte an Sony-BMG verkauft.

          Das Plattenlabel der deutschen Hip-Hop-Band Die Fantastischen Vier, Four Music, wird zur Hälfte an Sony-BMG verkauft. Das meldet „Der Spiegel“ in seiner neuesten Ausgabe. Damit verliert die erfolgreichste unabhängige deutsche Musikproduktionsfirma ihre Eigenständigkeit.

          Four Music, 1996 von den Fantastischen Vier in Stuttgart gegründet, verhalf in den vergangenen Jahren Hip-Hop-, Soul- und Reggae-Künstlern wie Max Herre, Afrob, Gentleman und Joy Denalane zum Erfolg. Während andere Unternehmen durch den schrumpfenden Musikmarkt unter Druck gerieten, erwirtschaftete das mittlerweile nach Berlin gezogene Minilabel 2004 einen Rekordgewinn in achtstelliger Höhe.

          Von diesem Erfolg möchte Sony-BMG offenbar profitieren und sicherte sich mit einer siebenstelligen Summe fünfzig Prozent von Four Music. Das Geld kommt jedoch nicht den Fantastischen Vier zugute, sondern soll in den Aufbau deutscher Nachwuchskünstler investiert werden.

          Weitere Themen

          Vom Wesen des Steinzeitmenschen

          Prähistorische Kunst : Vom Wesen des Steinzeitmenschen

          Das Centre Pompidou in Paris widmet sich aktuell als futuristische Museumsmaschine den Projektionen der Moderne in die prähistorische Kunst. Eine Ausstellung, die einer Zeitreise gleicht.

          Topmeldungen

          Nicht zu stoppen: Boris Johnson

          May-Nachfolge : Johnson auch in vierter Auswahlrunde klar vorn

          Boris Johnson hat auch die vorletzte Auswahlrunde bei den britischen Konservativen gewonnen. Innenminister Sajid Javid schied aus. Noch heute folgt die letzte Abstimmung bei den Tory-Abgeordneten.
          Europäisches Tandem: Frankreichs Außenminister Jean-Yves Le Drian (links) und sein deutscher Amtskollege Heiko Maas am Mittwoch in Paris

          Plan wider die Lähmung : So wollen Maas und Le Drian Europa stärken

          Das deutsch-französische Tandem stockt. Die Außenministerien in Berlin und Paris haben hinter den Kulissen ein Programm entwickelt, wie es künftig besser laufen kann – und Europa handlungsfähiger werden soll.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.