https://www.faz.net/-gqz-96d40

Gebäude von Frank Lloyd Wrigh : Abriss der Geschichte

Die 1958 eröffnete Lockridge-Klinik in Whitefish, Montana, war eines der letzten Gebäude, die Frank Lloyd Wright entwarf. Sie stand auf der Liste des nationalen Kulturerbes, dennoch wurde sie jetzt abgerissen. Bild: Adam Jeselnick

In Montana wird ein Gebäude von Frank Lloyd Wright dem Erdboden gleichgemacht, in München ein historisch wichtiges Handwerkerhaus. Gehört bedeutende Architektur wirklich nur dem Eigentümer?

          3 Min.

          Der Baum, der den einen zu Tränen der Freude rührt, ist in den Augen des anderen nur ein grünes Ding, das im Weg steht, schrieb William Blake einmal. Das Gleiche gilt für Häuser. Die einen finden alte Stadtvillen romantisch, die anderen denken: Hier könnte man doch ein herrliches Hochhaus mit Büros und Luxuswohnungen hochziehen.

          Niklas Maak

          Redakteur im Feuilleton.

          Die einen hassen Betonbauten, die anderen lieben ihre Rohheit. Auf einige Bauwerke können sich aber fast alle einigen – auf die Häuser von Frank Lloyd Wright zum Beispiel, der als bedeutendster amerikanischer Architekt des zwanzigsten Jahrhunderts und als Erfinder einer Moderne gilt, die weniger klinisch, dafür orts- und erdverbundener ist als die gläserne Kälte des Internationalen Stils.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. + F.A.S. – Adventsangebot

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Frankfurt am Main, Standort der in den Fokus der Ermittler geratenen Wirtschaftskanzlei Freshfields

          Freshfields und Cum-ex : Anwälte im Steuerskandal

          Freshfields gilt als „Edelmarke“, zu den Mandanten gehören Dax-Konzerne und die Bundesregierung. Nun steckt die Wirtschaftskanzlei in der größten Krise ihrer Geschichte.

          Elektrische Kleinstwagen : Attacke mit Gleichstrom

          VW, Seat und Škoda machen aus ihren Kleinstwagen ein elektrisches Trio mit nahezu identischem Inhalt. Neuankömmlinge wie der E-Go dürften dabei unter die Räder kommen.