https://www.faz.net/-gqz-3772

Mode : Das letzte Defilee des Yves Saint Laurent

  • Aktualisiert am

Modepapst Saint Laurent verkündet seinen Abschied Bild: aptn

Ein letztes Mal zeigte Yves Saint Laurent sein Können aus 40 Jahren auf dem Pariser Laufsteg.

          1 Min.

          Seit vor rund zwei Wochen der Grand Seigneur der Pariser Haute Couture, Yves Saint Laurent, seinen Rückzug ins Privatleben bekannt gab, trug die Modewelt Trauer. Auf einem letzten Defilee wollte der 65-jährige Modeschöpfer noch einmal seine schönsten Kreationen zeigen. Am Dienstagabend kam die Prominenz der Modewelt im Centre Pompidou zusammen, um den Meister zu verabschieden. Eine FAZ.NET-Bilderstrecke mit neuen Entwürfen und zeitlosen Klassikern.

          Rund 2000 Zuschauer beklatschten am Dienstagabend die letzte Haute-Couture-Schau des prominenten Modemachers im Centre Pompidou. Umringt von seinen Lieblings-Models Naomi Campbell, Jerry Hall und Laetitia Casta trat er am Ende noch einmal selbst ins Rampenlicht. Ernst und leicht nach vorne gebeugt nahm er die stehenden Ovationen entgegen.

          Mehr als hundert Top-Models waren für das Gala-Defilee engagiert worden, unter ihnen auch Claudia Schiffer. Sie erschien im Safari-Look, Campbell in einen hellgrünen Pelz gehüllt.

          Abschieds-Defilee eines Meisters: Ein Model Yves Saint Laurents verlässt den Laufsteg
          Abschieds-Defilee eines Meisters: Ein Model Yves Saint Laurents verlässt den Laufsteg : Bild: AP

          Unter den zahlreich erschienenen Freunden war auch Catherine Deneuve, die am Ende ein Liebeslied sang. Die Schauspielerin Jeanne Moreau kam zu Ehren ihres Freundes im Smoking. Die Modemacher Kenzo und Sonia Rykiel, Hubert de Givenchy und Jean-Paul Gaultier waren ebenso unter den Gästen wie der französische Milliardär Francois Pinault, dessen Kaufhauskonzern PPR 1999 das Modehaus YSL übernahm und damit dort das Ende der Haute Couture einleitete.

          "Das ist eine schöne Ehrung, die Paris ihm zuteil werden lässt“, sagte Hubert de Givenchy. Mit dem Abschied Saint Laurents werde die Haute Couture „der eleganten Schnitte und der wohlgestalteten
          Stoffe“ zu Ende gehen. Kenzo sprach von Saint Laurent als „seinem Idol“, das ihn in seiner eigenen Karriere stark beeinflusst habe.

          Das Modehaus YSL wird im Juni die kostspielige Haute-Couture-Produktion einstellen.

          Weitere Themen

          2,9 Millionen für Mona-Lisa-Kopie Video-Seite öffnen

          Bei Auktion : 2,9 Millionen für Mona-Lisa-Kopie

          Auf einer Versteigerung wurden 2,9 Millionen Euro für eine Kopie des Meisterwerks von Leonardo da Vinci gezahlt. Nach Angaben des Auktionshauses Christie's handelt es sich dabei um einen Rekordpreis für eine derartige Replik.

          Topmeldungen

          Auge in Auge mit den „Gelbwesten“: eine französische Polizistin im April 2019 in Paris

          Sorge in Frankreich : Das zerrüttete Verhältnis von Polizei und Presse

          Polizisten und Journalisten stehen sich in Frankreich fremd gegenüber, die Pressefreiheit ist in Gefahr. Deshalb suchte die Regierung den Rat einer unabhängigen Kommission. Unsere Korrespondentin war Teil davon.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.