https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/mit-kleinen-prototypen-von-flugapparaten-staus-ausweichen-17750354.html

Kleine Flugapparate : Bitte anschnallen!

  • -Aktualisiert am

Bereits flugtauglich ist das Einsitzer-Modell BlackFly von Opener Aero in Kalifornien. Bild: Opener

Wenn die Straßen der Städte verstopft sind, könnten wir in kleinen Flugapparaten über die Staus hinwegdüsen. Solange oben noch Platz ist.

          4 Min.

          Die Städte sind bis zum Bersten mit Autos, Lkw und Lieferfahrzeugen verstopft; der metallische Fahrzeugstrom bewegt sich kaum noch, Straßen erinnern an blockierte Blutgefäße. Die Freiheit des Individualverkehrs hat sich in einen kollektiven Stillstand verwandelt, autonomes Warten im privaten Blechkokon ist die maximale Form der Individualität.

          Verkehrsexperten, Forscher und Teile der Politik sehen die fossile Turbomobilität und -mentalität als ein wichtiges Hindernis im Kampf gegen die Klimakrise und fordern, private Wagen aus den Städten zu verbannen – das unökonomische, umweltschädliche Auto soll schon bald nur noch elektrisch, emissionsfrei und autonom fahren, bevor es irgendwann vieleicht ganz verschwindet. Rasante Spurwechsel, Überholmanöver und anarchisches Gehabe auf der Straße werden bis dahin von intelligenten Steuerungssystemen heruntergeregelt – der begrenzte Raum für die Fortbewegung am Boden wird in der Zukunft, so hat man den Eindruck, zu einer algorithmengesteuerten Mobilitätsmatrix, damit sich überhaupt noch etwas bewegt. Die Versuchung liegt nahe, einfach abzuheben und über die Staus hinwegzudüsen. Oder?

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Russische Kriegsblogger : Sie berauschen sich am Krieg

          Gonzos und Barbies: Im Krieg in der Ukraine sind auf russischer Seite Blogger unterwegs, die vor Begeisterung über den Kampf gegen „Nazis“ schier platzen.
          Ein Händler an der New Yorker Börse

          Angst an der Börse : „Jetzt platzt die Blase“

          An der Börse fallen die Kurse rasant. Manche Investoren sehen darin aber eine Chance – sie nutzen die aktuelle Situation, um zuzukaufen. Geht ihre Wette auf?
          Robinsonade  mit Logenblick: Das Como Laucala Island Resort gibt seinen Gästen die schöne Illusion, die Welt sei ganz allein für sie erschaffen worden.

          Paradiessuche in Fidschi : Kann man Glück kaufen?

          Einmal im Leben wollten wir wissen, wie es sich anfühlt, wenn Geld keine Rolle spielt – und haben Strandurlaub unter Milliardären im Como Laucala Island Resort gemacht, einem der zehn teuersten Hotels der Welt.
          Bildungsmarkt
          Alles rund um das Thema Bildung
          Sprachkurs
          Verbessern Sie Ihr Englisch
          Sprachkurs
          Lernen Sie Französisch