https://www.faz.net/-gqz-8mhjx

Votum zu TV-Film „Terror“ : Zuschauer sprechen Piloten frei

  • Aktualisiert am

„Schuldig“ oder „nicht schuldig“? Schauspieler Florian David Fitz im TV-Gerichtsdrama „Terror - Ihr Urteil“ Bild: Picture-Alliance

Die ARD hat Ferdinand von Schirachs Theaterstück „Terror“ ins Fernsehen geholt und die Zuschauer abstimmen lassen, ob ein Kampfflieger ein von Terroristen gekapertes Flugzeug abschießen darf. Das Votum fällt eindeutig aus.

          1 Min.

          Das Votum der Zuschauer nach der Ausstrahlung des Fernsehfilms „Terror“ nach dem Theaterstück von Ferdinand von Schirach ist überaus deutlich ausgefallen. Auf die Frage, ob der Luftwaffenoffizier Lars Koch schuldig oder unschuldig ist, antworteten 86,9 Prozent der Zuschauer, die beim Voting durchgekommen waren, der Angeklagte sei „nicht schuldig“. 13,1 Prozent plädierten für „schuldig“. Die Zuschauer in Österreich stimmten mit dem exakt gleichen Ergebnis ab, in der Schweiz stimmten 84 Prozent für „nicht schuldig“. Das sogenannte Voting war allerdings schon nach wenigen Minuten beendet, und nicht wenige, die an der TV-Abstimmung teilnehmen wollten, dürften außen vor geblieben sein.

          In der nachfolgenden Talkshow von Frank Plasberg „hart aber fair“ wurde das Ergebnis verkündet. Der FDP-Politiker Gerhart Baum wiederholte seine Kritik, die er in der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“ formuliert hatte. Ferdinand von Schirach, so Baum, habe das Publikum „In die Irre getrieben“ und „etwas losgetreten, was er nicht mehr im Griff hat“.

          Heftigen Widerspruch bekam Baum von dem ehemaligen Verteidigungsminister Franz-Josef Jung (CDU), der sagte, es gehe nicht um eine Abstimmung über das Grundgesetz, sondern die Frage, ob der Pilot in dieser Situation, in der ein islamistischer Terrorist dabei war, ein Flugzeug in ein mit 70.000 Menschen besetztes Fußballstadion zu lenken, die Menschen im Stadion retten konnte. Dabei handele es sich um übergesetzlichen Notstand.

          Weitere Themen

          Da zittert das Bild

          Kunst der Renaissance : Da zittert das Bild

          Mehr als bloße Metaphorik: Frank Fehrenbach erkundet, wie sich die Künstler der italienischen Renaissance um den Eindruck der Lebendigkeit ihrer Werke bemühten.

          Topmeldungen

          Trauerfeier für Prinz Philip : Eine Familie nimmt Abschied

          Ein schwerer Gang für Königin Elisabeth II.: Gemeinsam mit ihrer Familie hat sie in einer Trauerfeier Abschied von Prinz Philip genommen. Nur 30 Trauergäste waren erlaubt.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.