https://www.faz.net/-gqz-aaqp7

Doku über Massenmörder : Sie will das Monster sehen

  • -Aktualisiert am

Bezeichnet sich als „True-Crime-Journalistin“: Jillian Lauren, die mit dem Massenmörder Samuel Little Kontakt aufnahm. Bild: Starzplay

Die Schriftstellerin Jillian Lauren versucht, das „Geheimnis“ eines Serienmörders zu ergründen. Es gehe ihr vor allem um die Opfer, sagt sie. Daran darf man Zweifel haben.

          4 Min.

          Mit „Confronting A Serial Killer“ gesellt sich eine weitere Serie zu dem bereits dicht bestellten Feld der True-Crime-Dokus. Diese hier will mit einem richtigen Knaller aufwarten: Der titelgebende Killer ist Samuel Little, der im Zeitraum mehrerer Jahrzehnte dreiundneunzig Frauen ermordet haben soll und als übelster Serienmörder der amerikanischen Kriminalgeschichte gilt. Sechzig Morde konnte das FBI mit ihm in Verbindung bringen. 2013 wurde Little der Ermordung dreier Frauen überführt und 2014 zu dreimal lebenslänglich verurteilt. Im vergangenen Dezember starb er achtzigjährig im Gefängnis.

          „Confronting a Serial Killer“ ist die Geschichte der Schriftstellerin Jillian Lauren, die ihn 2018 im Rahmen einer Romanrecherche kontaktierte – ihr gestand Little, der seine Schuld stets bestritten hatte, nach und nach zahlreiche weitere Morde, die von den ermittelnden Behörden längst zu den Akten gelegt worden waren. Littles telefonische Schilderung seiner Taten sind der rote Faden dieser Dokumentation, aber im Kontrast zu zahlreichen anderen solcher Serien dreht sie sich auch um die Opfer und ihre Familien. Denn Little wurde trotz vieler Anklagen wegen versuchter Vergewaltigung und Mordes immer wieder freigesprochen. Erst durch die Bemühungen von Jillian Lauren, so behauptet die Serie, kämen die Angehörigen endlich zu einem Teil ihres Rechts, der Gewissheit nämlich über die Identität des Mörders.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Blick auf die Skyline: Der Wohnungsmarkt in Frankfurt ist angespannt

          Luxusimmobilien : Schöner Wohnen für acht Millionen Euro

          Luxus geht immer: Die Reichen entdecken während der Pandemie ihr Badezimmer neu. Und die Normalverdiener? Über einen Markt, der hart umkämpft ist und nur wenige Gewinner kennt.
          Demo vor dem Bundesverfassungsgericht: Aktivisten von Fridays for Future am Donnerstag

          Klimaschutz : Was die Entscheidung aus Karlsruhe bedeutet

          Die Ohrfeige für die Politik fällt geringer aus, als es den Anschein hat und als die Umweltverbände vorgeben. Für die Wirtschaft sind es dennoch keine guten Nachrichten.