https://www.faz.net/-gqz-9q4aq

Fußball im Fernsehen : Die Wahrheit liegt auf dem Sendeplatz

  • -Aktualisiert am

Die sich nach dem Ball strecken: Die Partie des FC Bayern gegen Cottbus konnte man ohne Abo sehen. Bei den meisten Spielen, die nun folgen, ist das anders. Bild: EPA

Wer Fußball sehen will, hat die Qual der Wahl. Die Übertragungsrechte sind auf viele Sender verteilt, hochkarätige Partien gibt es live fast nur im Abo. Ein Überblick.

          Heute beginnt die neue Bundesliga-Saison, und mit ihr setzt ein gewisses Übertragungschaos ein. Welche Partie wird wo gezeigt? Was läuft im frei empfangbaren, was im Abofernsehen? Für Fans der Aufsteiger von Union Berlin, dem SC Paderborn und dem 1.FC Köln erweitern sich die Möglichkeiten. Statt wie in der zweiten Liga ausschließlich an das Abofernsehen gebunden zu sein, können sie und alle anderen Fans ihre Teams gelegentlich sogar im frei empfangbaren Programm verfolgen.

          Michael Hanfeld

          verantwortlicher Redakteur für Feuilleton Online und „Medien“.

          Die Spiele der Bundesliga sind verteilt zwischen Sky, dem Streaminganbieter Dazn, ARD und ZDF. Anders als in der letzten Saison überträgt Dazn jetzt anstelle von Eurosport und integriert das sonstige Angebot des Eurosport Players gleich mit. Dazu gehören dreißig Freitagsspiele der Ersten Bundesliga mit Anstoß um 20.30 Uhr. Das Dazn-Abo kostet 11,99 Euro im Monat. Das ZDF überträgt parallel zu Dazn das heutige Auftaktspiel zwischen dem FC Bayern und Hertha BSC sowie das letzte Spiel der Hinrunde und das Saisonfinale.

          Samstagsspiele der Bundesliga mit Anstoßzeit um 15.30 Uhr und 18.30 Uhr laufen wie gewohnt bei Sky, jeweils einzeln und in der Konferenzschaltung. Dort beginnt das Bundesliga-Abo zum Preis von 37,50 Euro im Monat inklusive Netflix. Sonntagsspiele um 15.30 Uhr und achtzehn Uhr laufen auch bei Sky. Dazn überträgt die fünf Bundesligaspiele, die wegen der Teilnahme von Vereinen an der Europa League auf Sonntag, 13.30 Uhr vorverlegt sind. Fünf Spiele sind dieses Jahr Montagsspiele mit Anstoß um 20.30 Uhr und laufen auch bei Dazn, für Zuschauer, die nur abends Zeit für Live-Fernsehen haben, ist das Angebot des britischen Medienkonzerns also eine echte Wucht. Dort laufen übrigens auch Spiele aus Spanien, Frankreich, Italien sowie aus der NBA, der MLB, NFL und NHL sowie Tennisspiele. Darüber, dass die Freitagsspiele der Bundesliga auch in Sky-Sportsbars gezeigt werden können, haben sich Dazn und Sky laut Mitteilung geeinigt. Die Partien seien „zunächst weiterhin wie gewohnt über den Sender Eurosport 2HD Xtra zu empfangen“, der von Sky vertrieben wird. Mit dem Auftaktspiel Bayern München gegen Hertha BSC Berlin geht es am heutigen Freitag los. Man arbeite „noch an Details des Deals, um auch in Zukunft eine fanfreundliche Lösung zu ermöglichen“ und werde diese sobald als möglich mitteilen, hieß es.

          Die Zusammenfassung der Samstagsspiele gibt es wie üblich in der „Sportschau“ im Ersten. Um 18 Uhr beginnt es mit Spielen der 3. Liga, von 18.30 Uhr an geht es um die Bundesliga. Zeigen will die ARD künftig zudem Spiele der Frauen-Bundesliga. Er wolle die „Spitzenspiele der Liga“ zeigen, sagte der „Sportschau“-Chef Steffen Simon. Am Samstag werden Ausschnitte aus dem Spiel SC Freiburg gegen Bayern München gezeigt.

          Fans des VfB Stuttgart, Hannover 96 oder des nicht aufgestiegenen HSV können sich übersichtlicher Verhältnisse erfreuen: Die 2. Bundesliga läuft ausschließlich bei Sky. Die Anstoßzeiten sind freitags um 18.30 Uhr, samstags um 13 Uhr, sonntags um 13.30 Uhr und montags um 20.30 Uhr.

          Die 3. Liga, in der schon vier Spieltage absolviert sind, wird mit ihren insgesamt 380 Spielen bei Magenta-Sport übertragen und kostet Zuschauer zehn Euro im Monat. Zwei oder drei Begegnungen pro Spieltag werden von den dritten Programmen der ARD gezeigt.

          Der DFB-Pokal wiederum, in dem Mannschaften aus der ersten und den unteren Ligen aufeinandertreffen, wird vollständig bei Sky übertragen. Sport1 zeigt außerdem bis zum Viertelfinale je ein Topspiel pro Runde. Die ARD überträgt in der ersten und zweiten Pokalrunde jeweils ein Spiel und von der dritten Runde an jeweils zwei Spiele. ARD-Zuschauer bekommen dabei ein neues Moderatorenpaar zu sehen. Die ehemaligen Bundesliga-Profis Christoph Metzelder und Thomas Broich machen sich warm für die im nächsten Sommer bevorstehende Europameisterschaft.

          Vor erst zwei Monaten gewann Jürgen Klopp mit dem FC Liverpool spektakulär die Champions League. Die Jubelszenen des Vollbluttrainers, der zum ersten Mal einen großen europäischen Pokal gewinnen konnte, bleiben in Erinnerung. Wie sich „Kloppo“ und seine „Jungs“ um Mohammed Salah und Virgil van Dijk in dieser Saison in der Premier League schlagen, ist bei Sky und bei Dazn zu verfolgen. 34 Spiele laufen bei Sky, 104 von 125 Partien bei Dazn. Dort kommentiert der ehemalige Nationalspieler Per Mertesacker. Die Champions League im Sky-Sport-Abo kostet im ersten Jahr 14,99 Euro, danach 39,99 Euro pro Monat. Bei Dazn ist die Champions League im Monatsabo von 11,99 Euro enthalten.

          Hinzu kommt noch die Europa League, in der Eintracht Frankfurt in der abgelaufenen Saison spektakulär im Halbfinale am späteren Pokalsieger Chelsea scheiterte. Alle insgesamt 205 Partien laufen bei Dazn. Pro Spieltag überträgt außerdem RTL/RTL Nitro je eine Partie, zum Beispiel gestern Abend das Qualifikationsrückspiel Eintracht Frankfurt gegen den FC Vaduz um 20.30 Uhr.

          Die Spiele der Fußball-Nationalmannschaft in der EM-Qualifikation laufen in diesem Jahr bei RTL. Die EM selbst ist bei ARD und ZDF zu sehen, die auch die Übertragungsrechte an den Spielen der Frauen-Nationalmannschaft halten. Die Qualifikationsspiele der U 21 der Männer für die EM liegen inzwischen bei Pro Sieben, das die meisten Begegnungen auf Pro Sieben Maxx zeigen wird, dort laufen auch Partien der U-20- und der U-19-Nationalmannschaft.

          Weitere Themen

          Muss sich der FC Bayern fürchten?

          Leipziger Hochgefühl : Muss sich der FC Bayern fürchten?

          Die Kräfteverhältnisse verschieben sich: RB empfängt die Bayern als Tabellenführer. Und die Sachsen wollen sich mit einem Unentschieden nicht zufriedengeben. Dabei hoffen sie auf das gewisse Etwas ihres neuen Trainers.

          Topmeldungen

          Braunkohlekraftwerk Jänschwalde hinter dem ehemaligen Braunkohletagebau Cottbus-Nord

          Details des Klimapakets : Wer hat’s erfunden?

          Kommenden Freitag soll das Klimapaket beschlossen werden. Um die entscheidenden Details wird bis zuletzt gerungen: Offen ist vor allem die Frage, wie viel die Tonne CO2 kosten soll.
          Der frühere türkische Ministerpräsident Ahmet Davutoglu trat am Freitag mit fünf anderen Politikern aus der AKP aus.

          Austritte aus der AKP : Rebellion gegen Erdogan

          Einige prominente Politiker sind aus der türkischen Regierungspartei AKP ausgetreten, um ihre eigenen Bewegungen zu gründen. Für den türkischen Präsidenten Erdogan könnte es eng werden.
          Schild vor dem Trump Hotel in Washington, 21. Dezember 2016

          Klage von Hoteliers : Hat Donald Trump die Verfassung gebrochen?

          Trump schädige ihr Geschäft, indem er Diplomaten nötige, in seinen Hotels abzusteigen, monieren Gaststättenbetreiber. Damit haben sie vor einem New Yorker Gericht einen Etappensieg errungen. Nun könnte der Surpreme Court den Fall an sich ziehen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.