https://www.faz.net/-gqz-9ofln

Willie Tanner in „Alf“-Sitcom : Schauspieler Max Wright ist tot

  • Aktualisiert am

Die Hauptdarsteller der „Alf“-Sitcom: Willie-Tanner-Darsteller Max Wright (u.r.) ist im Alter von 75 Jahren gestorben Bild: Picture-Alliance

Ende der 80er-Jahre verkörperte er Familienvater Willie Tanner in der amerikanischen Comedy-Serie „Alf“: Nun ist Max Wright im Alter von 75 Jahren an den Folgen einer Krebserkrankung gestorben.

          Der amerikanische Schauspieler Max Wright ist im Alter von 75 Jahren an den Folgen einer Krebserkrankung gestorben. Das berichten mehrere amerikanische Medien übereinstimmend. Sie berufen sich dabei auf Informationen von Angehörigen des Darstellers, der in den Vereinigten Staaten und auch in Deutschland vor allem wegen seiner Rolle als Familienvater Willie Tanner in der Comedy-Serie „Alf“ berühmt gewesen ist. Wright hatte seit mehreren Jahren an Lypmhdrüsen- und Hautkrebs gelitten.

          Die Sitcom „Alf“ war in den Jahren von 1986 bis 1990 in vielen Ländern erfolgreich. Sie drehte sich um den Außerirdischen Alf, der nach dem Absturz seines Raumschiffes auf der Erde bei Familie Tanner einzog und deren Leben auf chaotische Weise auf den Kopf stellte. Willie-Tanner-Darsteller Wright selbst war kein großer Freund der Serie. Wie das Online-Portal „TMZ“ berichtet, habe Wright, der sich mehr als Theaterschauspieler gesehen habe, es kaum erwarten können, bis die Serie wieder eingestellt werde.

          Nach dem Ende von „Alf“ sorgte Wright zudem mit Alkohol- und Drogenexzessen für Schlagzeilen. Unter anderem wurde er zweimal wegen Trunkenheit am Steuer festgenommen. Bereits im Jahr 2017 war Wrights Ehefrau Linda an Brustkrebs gestorben.

          Weitere Themen

          Goldene Toilette gestohlen Video-Seite öffnen

          Schloss in England : Goldene Toilette gestohlen

          Diebe haben eine goldene Toilette aus einer Ausstellung in England gestohlen. Die Räuber verursachten mit ihrem Coup eine Überschwemmung im Schloss Blenheim Palace.

          Topmeldungen

          Zu häufiges Nutzen des Smartphones kann krank machen. Aber ganz darauf verzichten geht heutzutage auch nicht.

          Data Detox : Wie man mit wenigen Schritten seine Datenflut eindämmt

          Unsere Datenflut kommt Konzernen wie Facebook und Google zugute, wobei alles andere als klar ist, was genau mit den Informationen geschieht. Mit einigen Tipps kann man sein Handy vor Zugriffen schützen.
          Erkennt Widersprüche und artikuliert sie auch: Snowdens Buch ist keine rührselige Beichte.

          Snowdens „Permanent Record“ : Die Erschaffung eines Monsters

          Nicht die Rebellion, die Regierungstreue steht am Anfang dieser Biographie: Edward Snowden erzählt glänzend, wie er erwachsen wurde, während die digitale Welt ihre Unschuld verlor.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.