https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/wie-netflix-den-geschmack-kontrolliert-die-rolle-der-algorithmen-17179890.html

Globalisierung der Bilder : Wie Netflix den Geschmack kontrolliert

Szene aus dem Netflix-Film „Betonrausch“ Bild: Netflix

Die Streamingplattform wird immer größer, immer mächtiger, bald wird sie Hollywood übertreffen. Liegt es daran, dass Netflix seine Zuschauer so genau beobachtet? Und welche Rolle spielen die Algorithmen?

          7 Min.

          Eine alte Regel in Hollywood ging etwa so: Fangt eure Filme mit einem Erdbeben an. Und steigert dann langsam die Intensität!

          Claudius Seidl
          Redakteur im Feuilleton.

          Die neue Regel bei der Streamingfirma Netflix (die Hollywood demnächst beerben will) geht ungefähr so: Fangt eure Filme und Serien mit dem Höhepunkt an! Ihr habt fünf Minuten, in denen es um alles gehen muss, um den Grundkonflikt, um Action, Tempo, Stress. Gern auch um Sex, Tod, Sieg und Niederlage. Völlig verstehen muss das kein einziger Zuschauer. Es reicht, wenn er dabei bleibt: Weil er wissen will, wie es dazu kommen konnte. Und wie es schließlich ausgehen wird.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Oliver Bierhoffs Abgang : Befreiungsschlag für den DFB

          „One Love“ und „Mund zu“ waren die letzten Fehler, die sich DFB-Direktor Oliver Bierhoff erlauben durfte. Sein Rückzug beendet eine Ära, die zwiespältiger nicht sein könnte. Was wird nun aus Hansi Flick?
          Bundeskanzler Scholz besucht einen Militärstützpunkt in Bergen, Deutschland.

          Lob von Selenskyjs Kanzleichef : „Der Tanker Deutschland wendet“

          Igor Schowkwa ist stellvertretender Kanzleichef des ukrainischen Präsidenten Wolodomyr Selenskyj. Er lobt die Deutschen für ihre Waffenlieferungen. Für die Zeit nach dem Krieg fordert er Beistandsgarantien.