https://www.faz.net/-gqz-a21i1

Verpatzte Rückkehr nach Libyen : Wie sich Bernard-Henri Lévy in Pose setzt

Bernard-Henri Lévy bei seiner Reise nach Libyen. Er hält sie für einen großen Erfolg. Und steht damit ziemlich allein da. Bild: Twitter/bhl/Screenshot F.A.Z

Der französische Publizist Bernard-Henri Lévy ist nach Libyen gereist, in das Land, dem er mit dem Krieg gegen Gaddafi den Frieden bringen wollte. Seinen Besuch inszeniert er medial auf groteske Weise.

          3 Min.

          Echt ja: „Eh oui! Ich bin nach Libyen zurückgekehrt“, triumphierte BHL auf Twitter. 2011 war Bernard-Henri Lévy der Anstifter zum Krieg gegen Gaddafi gewesen. Er hatte den französischen Staatspräsidenten Nicolas Sarkozy und die amerikanische Außenministerin Clinton zum Angriff animieren können. Der Tod des Tyrannen war der größte Erfolg in der Karriere des „Neuen Philosophen“. Seit einem halben Jahrhundert – und BHLs Bekehrung vom Marxismus und Maoismus zum Antitotalitarismus – ist sie auf den Kampf gegen die Diktatoren als Wiedergängers Hitlers und den Kult um die eigene Person fixiert.

          Jürg Altwegg

          Freier Autor im Feuilleton.

          Am spektakulärsten inszeniert er sich an Kriegsschauplätzen. BHL schreibt Reportagen. Dabei darf man ihn sich nicht als Reporter vorstellen, der einen Ort des Grauens besucht, um zu verstehen, was passiert. BHLs Weltbild steht immer schon fest. Es gibt die Bösen, die er bekämpft, und die Guten, die er als Statisten seines Auftritts benutzt. Auch nach Libyen kehrte er im Privatjet zurück, begleitet von seinen zwei Hoffotografen, die nur Augen für BHL haben. Die Szenen wirken umso skurriler, als BHL zwischen den Verdammten dieser Welt und seinen uniformierten Bodyguards stets im selben Kostüm auftritt: Anzug und weit offenes weißes Hemd, wie er es im Fernsehen trägt. Auch im Katastrophengebiet und Bombenhagel ist er auf Schritt und Tritt wie aus dem Ei gepellt.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            im F.A.Z. Digitalpaket

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Feuer in Kalifornien : Es gibt ein Mittel gegen Waldbrand

          Die verheerenden Feuer in Amerika wären mit den richtigen Maßnahmen zu verhindern. Denn die Ursache ist nicht allein der Klimawandel.

          Ruth Bader Ginsburgs Tod : Eine Katastrophe für Joe Biden

          Bestätigen die Republikaner noch vor der Wahl einen neuen Richter, verändern sie das Land auf lange Zeit. Warten sie ab, spornen sie konservative Trump-Kritiker zu dessen Wiederwahl an. Und damit enden die Sorgen der Demokraten noch nicht.
          Dunkle Wolken über Mehrfamilienhäusern aus der Gründerzeit im Prenzlauer Berg (Archivbild)

          Immobilienmarkt : Der Mietendeckel verschärft Berlins Wohnungsnot

          In Berlin können Mieter bald verlangen, die Miete auf eine gesetzlich vorgegebene Grenze zu senken. Schon jetzt wirkt sich das umstrittene Instrument zur Preisdämpfung massiv auf den Wohnungsmarkt aus. Selbst die Genossen sind verärgert.