https://www.faz.net/-gqz-u9f8

„Wanna bet“ : Jetzt auch in Amerika: ZDF verkauft „Wetten, dass...?“ an ABC

  • Aktualisiert am

Jetzt muss er zum Ballonpusten nicht mehr einfliegen: Lionel Richie in „Wetten, dass..?” Bild: picture-alliance/ dpa

In Russland und China hat „Wetten, dass...?“ längst Ableger. Jetzt hat das ZDF die Show auch nach Amerika verkauft. Nach einem Piloten will ABC jede Woche eine neue Folge produzieren. Das ZDF könnte rund 50.000 Dollar pro Folge verdienen.

          An Thomas Gottschalk als Moderator scheiden sich die Geister, an dem nunmehr seit Jahrzehnten währenden Erfolg der letzten großen Samstagabendshow im deutschen Fernsehen aber rüttelt niemand. Jetzt kann das ZDF einen besonderen Erfolg melden: Die Tochterfirma ZDF-Enterprises hat die Senderechte an „Wetten, dass...?“ in die Vereinigten Staaten verkauft.

          Der Sender ABC zeigt im Sommer zunächst einen Piloten und entscheidet dann, ob „Wanna bet“ in Serie geht. In der Medienbranche wird geschätzt, dass das ZDF mit der Lizenzvergabe nach Amerika rund 50.000 Dollar pro Folge verdienen könnte.

          Jede Woche eine Show

          ABC plant „Wanna bet“ als wöchentlich laufende, einstündige Show, die sich auf die Wetten, die Kandidaten und ihre prominenten Paten konzentriert; den Unterhaltungsaufwand, den das ZDF mit Gaststars aus dem Musikgeschäft betreibt, soll es in der amerikanischen Show nicht geben. Moderiert wird sie von den beiden Briten Anthony McPartlin and Declan Donnelly, die als Showduo „Ant & Dec“ im britischen Unterhaltungsgewerbe eine feste Größe sind.

          In Amerika sollen Ant and Dec in seine Fußstapfen treten: Thomas Gottschalk

          Sie haben als Jugendliche in der populären Kinderserie „Bykers Grove“ gespielt, Mitte der neunziger Jahre hatten sie mit ihrer „Ant & Dec Show“ bei der BBC großen Erfolg, als Popduo „PJ and Duncan“ landeten sie in den Hitcharts, bevor sie der Privatsender ITV als Moderatoren verpflichtete, im vergangenen Jahr kam ihr Film „Alien Autopsy“ in die Kinos, sie errangen mit ihren verschiedenen Shows Fernsehpreise sonder Zahl.

          „Die Chinesen wetten gern“

          Der Programmdirektor des ZDF, Thomas Bellut, ist optimistisch, dass „Wanna bet“ in Amerika einschlägt und „ABC eine weitere Staffel erwerben wird“. Die ZDF-Enterprises, die mit den Rechten des Senders handelt, hatte „Wetten, dass...?“ zuletzt nach China verkauft, wo die Show offenbar mit großem Erfolg läuft: „Die Chinesen wetten gern“, hieß es aus dem ZDF.

          Kopien der Show laufen zudem in den Niederlanden, in Großbritannien, Polen, der Türkei und Russland. Die amerikanische Version „Wanna bet“ hat der Produzent Phil Gurin nun im Auftrag von ABC entwickelt.

          Weitere Themen

          Wie können Mint-Fächer attraktiver werden?

          Hohe Abbruchrate : Wie können Mint-Fächer attraktiver werden?

          Studenten aus dem Mint-Bereich fühlen sich oft überfordert und brechen ab. Das liegt auch an fehlenden Kenntnissen aus dem Schulunterricht. Könnten verpflichtende Vorkurse daran etwas ändern? Ein Gastbeitrag.

          Topmeldungen

          Kandidatur für SPD-Vorsitz : Was will Stephan Weil?

          Noch hüllt er sich in Schweigen, aber bald wird sich Stephan Weil bekennen müssen: Tritt er für den SPD-Vorsitz an oder nicht? An der Entscheidung des Niedersachsen hängt viel.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.