https://www.faz.net/-gqz-afdfy

Wahlkampf und Nachrichten : Kein RTL-Account für CDU-Influencer

  • -Aktualisiert am

Parteiübergreifenden Erklärkanal? Das ist aber nett von der CDU, für die arbeiten nämlich die Macherinnen Lara Urbaniak und Janine Klose. Bild: Instagram

Ausgerechnet in der „heißen Phase des Wahlkampfes“ wollte der Sender RTL den reichweitenstarken Instagram-Auftritt des Nachrichtenmagazins RTL-Aktuell vorübergehend in die Hände zweier CDU-Influencerinnen geben.

          2 Min.

          Fast eine halbe Million Abonnenten hat der Instagram-Auftritt von „RTL Aktuell“. Diese Reichweite sollte an diesem Donnerstag zeitweise an die Macherinnen von „Insta.Politik“ abgegeben werden, einem „parteiübergreifenden Erklärkanal“, wie ihn seine beiden Gründerinnen Lara Urbaniak und Janine Klose bezeichnen. Immer wieder vergeben Medien wie zum Beispiel die Wochenzeitung Zeit ihre Twitter- oder Instagram-Accounts an hinreichend prominente Gesichter. Am Mittwoch Abend hatten Lara Urbaniak und Janine Klose auf Insta.Politik das „Kapern“ des RTL-Nachrichtenaccounts angekündigt. Der Haken: Urbaniak ist Referentin in der CDU-Pressestelle, Klose ist wissenschaftliche Mitarbeiterin eines CDU-Abgeordneten.

          Dass kurz vor der Bundestagswahl die Reichweite von RTL einer Mitarbeiterin der CDU-Pressestelle überlassen werden soll, blieb in den sozialen Medien nicht unbemerkt. So schrieb Benni Koester aus dem Presseteam des SPD-Politikers Kevin Kühnert am gestrigen Abend auf Twitter, er sei womöglich etwas voreingenommen , der Vorgang komme ihm dennoch „schon schräg“ vor. Kühnert ergänzte per Kommentar: „Hupsi“.

          Am Donnerstag reagierte RTL auf die Kritik und sagte die Übernahme des eigenen Kanals kurzfristig ab. Der Sender stellte weiterhin klar: „Es gibt grundsätzlich keine Übernahme unserer journalistischen Kanäle”. Es sei hier „schlicht und einfach ein Fehler im Social Media-Team” passiert, schrieb der Kölner Privatsender auf Twitter.

          „Fehler des Social-Media Teams“

          Etwas kurioser wurde der Vorgang, als der Journalist Daniel Anibal Bröckerhoff kurz darauf eine Anfrage von RTL Aktuell vom 10. August veröffentlichte, die ihn ebenfalls zur Übernahme des „RTL-Aktuell“-Kanals im September anwerben wollte. „Scheint ja ein länger geplanter Fehler in der Social Media-Redaktion gewesen zu sein”, kommentiert er den Vorgang. Auf Twitter teilte inzwischen der Deutsche Journalisten Verband (DJV) einen Aufruf, sich zu melden, wenn man ebenfalls von RTL angeworben wurde.

          Worin genau der „Fehler“ liegt, von dem man bei RTL spricht, bleibt bislang offen. „Allein die Idee ernsthaft zu verfolgen, sagt viel über das Verständnis von Journalismus und die Rolle von Social Media aus”, kommentierte die Grünen-Abgeordnete Margit Stumpp den Vorgang. Es gäbe schließlich auch im Netz die Pflicht, die redaktionellen Inhalte unabhängig zu gestalten. Urbaniak und Klose selbst sehen in dem Vorgang offenbar keine Probleme und verweisen in einer kurzen Stellungnahme auf Instagram lediglich darauf, dass es „Diskussionen um ihren geplanten RTL-Takeover“ gäbe. Weshalb? “Im Wahlkampf scheinen die Gemüter besonders erhitzt zu sein.“ Sie haben die für RTL geplanten Inhalte - kurze Clips zu Wahlrecht, Überhangmandaten, und Kandidaten - inzwischen auf ihrem eigenen Account veröffentlicht.

          Weitere Themen

          Eine Königin des Unbewussten

          Toyen-Retrospektive in Hamburg : Eine Königin des Unbewussten

          Die Surrealistin Toyen taugte weder zur Muse noch zur Assistentin, sondern allein zur Künstlerin. In der Hamburger Kunsthalle ist die ganze Bandbreite ihres Schaffens zu bewundern, das allzu lange im Schatten männlicher Kollegen stand.

          Kunst am Fuße der Pyramiden Video-Seite öffnen

          Ägypten : Kunst am Fuße der Pyramiden

          Das ägyptische Unternehmen „Art D’Egypte“ eröffnet seine Ausstellung mit dem Titel „Forever Is Now“. Es ist die erste internationale Kunstausstellung, die an den Pyramiden von Gizeh und auf dem umliegenden Gizeh-Plateau stattfindet.

          Achtung, Testosteron

          Thriller von Tade Thompson : Achtung, Testosteron

          Landminen, Biowaffen und exzessive Gewalt: Tade Thompson schickt den Helden seines Krimidebüts auf einen Heimatbesuch nach Westafrika, wo er sich mit Rebellengruppen und einer Femme fatale herumschlagen muss.

          Topmeldungen

          Michael Kaufmann (AfD) im März 2020

          Neuer Bundestag : Diesen Kandidaten schickt die AfD ins Rennen

          In der vergangenen Legislaturperiode sind sechs Kandidaten der AfD bei der Wahl für das Amt eines Vizepräsidenten des Bundestages durchgefallen. Jetzt kandidiert Michael Kaufmann. Hat er eine Chance?
          Zum ersten Mal Mitglied des Bundestages: Armin Laschet

          F.A.Z. Frühdenker : Die neuen Abgeordneten gehen an die Arbeit

          Rund vier Wochen nach der Wahl tagt der Bundestag zum ersten Mal in neuer Zusammensetzung. Zudem wirft der große Klimagipfel erste Schatten. In Japan erfüllt sich ein langgehegter Wunsch. Der F.A.Z.-Newsletter für Deutschland.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.