https://www.faz.net/-gqz-8p0cy

Amerikanische TV-Moderatorin : Megyn Kelly verlässt Fox News

  • Aktualisiert am

TV-Moderatorin Megyn Kelly Bild: dpa

Im Wahlkampf ist Megyn Kelly noch von Donald Trump für ihre Fragen derb beleidigt worden. Jetzt verlässt die Moderatorin den konservativen Sender Fox News – und wechselt zur liberalen Konkurrenz.

          1 Min.

          Die amerikanische TV-Moderatorin Megyn Kelly verlässt den konservativen Nachrichtensender Fox News und wechselt zum Konkurrenten NBC News. Die 46 Jahre alte Kelly wird eine neue einstündige Sendung moderieren, die von montags bis freitags ausgestrahlt werden soll, wie NBC am Dienstag mitteilte. Außerdem bekommt sie einen Sendeplatz am Sonntagabend.

          Kelly war während des Präsidentschaftswahlkampfes über die Vereinigten Staaten hinaus bekannt geworden, nachdem der Republikaner Donald Trump sie heftig beleidigt hatte. Kelly hatte Trump in der ersten TV-Debatte der republikanischen Präsidentschaftsbewerber im August 2015 auf frühere sehr herablassende Bemerkungen über Frauen angesprochen. Trump reagierte empört und attackierte sie in den Monaten danach immer wieder. So bezeichnete er sie etwa als Tussi. Im vergangenen Mai versöhnten sich beide öffentlich.

          Fox News ist ein sehr konservativer, den Republikanern nahestehender Sender, der zum Medienimperium von Rupert Murdoch gehört. NBC News ist dagegen liberal.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Protest gegen die PiS vor dem Verfassungsgericht in Warschau am 31. August

          Polen und die EU : Die wachsende Gefahr des Polexits

          Die nationalkonservative PiS-Regierung will Polen wohl nicht aus der EU führen. Aber sie nimmt das Risiko mutwillig in Kauf, weil sie ihre Macht über das Wohl des Landes stellt.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.