https://www.faz.net/-gqz-a0roc

Umstrittenes Trump-Buch : Ein gefährlicher Mann und seine Familie

  • -Aktualisiert am

Kein Fan: Donald Trump will gerichtlich gegen die Veröffentlichung des Buches seine Nichte Mary Trump vorgehen. Bild: AFP

Mary Trump, die Nichte des amerikanischen Präsidenten, hat ein Buch geschrieben, das Donald Trump fürchten muss. Das Erscheinen soll vor Gericht verhindert werden.

          4 Min.

          Während das Enthüllungsbuch von Donald Trumps ehemaligem Sicherheitsberater John Bolton, „The Room Where It Happened“, nach verschiedenen Blockadeversuchen der Regierung nun doch vor wenigen Tagen erschienen ist, wartet ein weiteres Skandalwerk mit angeblich kompromittierenden Details aus dem Leben des amerikanischen Präsidenten auf seine Veröffentlichung: „Too Much And Never Enough: How My Family Created the World’s Most Dangerous Man“ (Zuviel und nie genug: Wie meine Familie den gefährlichsten Mann der Welt erschuf) heißt das Buch von Mary L. Trump, der Nichte des 45. amerikanischen Präsidenten.

          Es soll unter anderem Informationen über den halblegalen Aufbau des Immobilienimperiums von Fred Trump, dem Vater des Präsidenten, sowie Einzelheiten über die Beziehung Trumps zu seinem Vater und anderen Familienmitgliedern offenbaren. In einer Mitteilung des Verlags Simon & Schuster, der auch Boltons Buch verlegt, ist die Rede von einem „aufschlussreichen Porträt aus berufenem Mund von Donald J. Trump und der toxischen Familie, die ihn hervorgebracht hat“. Mary Trumps Enthüllungen würden „ein helles Licht auf die dunkle Geschichte der Familie werfen, um zu erklären, wie ihr Onkel zu dem Mann wurde, der nun die Gesundheit, wirtschaftliche Sicherheit und soziale Stabilität der Welt aufs Spiel setzt“.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            im F.A.Z. Digitalpaket

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Ist das Schnitzel im „Gasthaus Ubl“ in Wahrheit ein Import aus Italien? Für unseren Food-Autor steht jedenfalls fest: So muss ein echt pfannengebackenes Wiener Schnitzel aussehen.

          Food-Odyssee : Ist dies das perfekte Wiener Schnitzel?

          Unser Food-Autor war in Österreichs Kapitale unterwegs und fand in einem der Wirtshäuser eines, von dem er meint: Das könnte es sein. Ein Porträt und ein Rezept.
          Ermittlungen: Apotheker und Ärzte werfen dem Angeklagten vor, Verfahren gegen sie aufgebläht zu haben (Symbolbild).

          Frankfurter Korruptionsaffäre : Mediziner erheben schwere Vorwürfe

          In der Korruptionsaffäre um einen Frankfurter Oberstaatsanwalt sollen Ermittlungen nur geführt worden sein, um Geld zu generieren. Das könnte sich noch zu einem weitaus größeren Skandal auswachsen.