https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/twitter-account-von-spiegel-chef-klaus-brinkbaeumer-gehackt-15398226.html

Türkei-Flagge : Unbekannte hacken Twitter-Account von „Spiegel“-Chef Brinkbäumer

  • Aktualisiert am

So sah der Twitter-Account des „Spiegel“-Chefs für kurze Zeit aus. Bild: dpa

Eine Türkei-Fahne und eine Entschuldigung an Erdogan: So sah für kurze Zeit der Twitter-Account des „Spiegel“-Chefs aus. Wer dahinter steckt, ist noch unklar.

          1 Min.

          Der Twitter-Kanal von „Spiegel“-Chefredakteur Klaus Brinkbäumer ist in der Nacht auf Sonntag gehackt worden. Dies meldete der „Spiegel“ per Twitter. Bis etwa 1 Uhr erschien auf Brinkbäumers Account als angehefteter Tweet eine Türkei-Flagge und ein Bild des türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan.

          Dazu war etwa zwei Stunden lang ein türkischsprachiger Schriftzug mit offenbar einer deutschen Übersetzung in Klammern zu sehen: „Aufgrund der schlechten Nachrichten die wir bisher über die Türkei und Recep Tayyip Erdogan berichtet und veröffentlicht haben, möchten wir uns entschuldigen.“ Der Account-Name @brinkbaeumer wurde zudem umbenannt in @brinkbaeumerTR.

          Kurze Zeit später war der geänderte Account nicht mehr zu erreichen. Der „Spiegel“ schrieb auf dem Twitter-Kanal des Magazins um 0.53 Uhr zunächst: „Der Account unseres Chefredakteurs Klaus Brinkbäumer wurde gehackt, der neueste Tweet über Erdogan sowie das Titelbild sind nicht von ihm. Wir kümmern uns.“ Eine halbe Stunde später hieß es: „Wir haben den Account bereinigt und wieder unter Kontrolle. Danke für die vielen Hinweise und gute Nacht.“

          Wer den Account gehackt hatte, ist unklar. Zuerst hatte die „Bild“-Zeitung darüber berichtet.

          Weitere Themen

          Die Tür des Neandertalers

          Jugendroman von Preston Norton : Die Tür des Neandertalers

          Ab heute wird zurückgepredigt: Im Mikrokosmos der Highschool aus Preston Nortons Roman „Kurz mal mit dem Universum plaudern“ spiegelt sich manche, auch auf großer, kulturpolitischer Bühne ausgetragene Auseinandersetzung wider.

          Empfindsamer Glamour

          Polizeiruf aus Brandenburg : Empfindsamer Glamour

          Hoffentlich gekommen, um zu bleiben: André Kaczmarczyk nimmt als genderfluider und leicht entrückter Ermittler im deutsch-polnischen „Polizeiruf 110 “ für sich ein.

          Topmeldungen

          Angriff beim FC Bayern : Neuer und das Spiel mit der Macht

          Den FC Bayern hat sich Manuel Neuer untertan gemacht. Nach seinem Interview allerdings kippt die Stimmung. Offenbar hat es der Kapitän auf eine Machtprobe mit Trainer Julian Nagelsmann angelegt.
          Bundesinnenministerin Nancy Faeser, Anke Rehlinger und Malu Dreyer am 3. Februar 2023 in Friedewald auf dem Hessengipfel der SPD.

          Spitzenkandidatur in Hessen : Faesers Wahl

          Viel interessanter als die Frage, ob Nancy Faeser ihr Amt in Berlin aufgeben muss, ist eine andere: Ist das Amt der Ministerpräsidentin wirklich erstrebenswerter als das einer Bundesministerin?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.