https://www.faz.net/-gsb-87qnq

Tanzshow „Stepping Out“ : Nichttänzer aller Welt, vereinigt euch

Die Schauspieler Mimi Fiedler und Bernhard Bettermann sind eines der hoffnungsvolleren Paare bei „Stepping Out“. Bild: RTL / Stefan Gregorowius

Bei „Stepping Out“ lässt RTL Promi-Paare antreten. Deren Tanzeinlagen sind zum Teil so unterwältigend, dass es schon wieder sehenswert ist – aber sicherheitshalber schlachtet der Sender auch eine aktuelle Beziehungskrise aus.

          Eigentlich muss man der Produktionsfirma von „Stepping Out“ Respekt zollen: Wo findet RTL nur immer diese Menschen, die noch niemals ihre Füße rhythmisch bewegt haben? Hat nicht inzwischen jeder schon mal auf irgendeiner Hochzeit einen Walzer hingemurkst, sich von der Schwiegermama zum Discofox zwingen lassen oder sich betrunken in eine Salsa-Bar verirrt? Marvin Albrecht zumindest nicht. Er hätte da eine Blockade, sagt der Auserwählte der vorvergangenen „Bachelorette“ Anna Hofbauer, und macht seine Sache beim Jive dann doch ganz ordentlich. Den Seinen gibt's der Herr im Schlafe – und die anderen blamiert er vor großem freitagabendlichen Publikum.

          Das Konzept von „Stepping Out“ ist schnell erklärt: In exakt dem Setting, in dem seit Jahren einzelne Prominente von Profitänzern bei „Let's Dance“ übers Parkett geschleift werden, müssen sie nun mit ihren Partnern tanzen. Der Grundgedanke war offenbar mal, dass beide bekannt sein müssen –  nun reicht es aber doch, wenn einer von beiden schon mal im Fernsehen war. Die Lebensgefährtin von Mario Basler etwa ist des Starruhms unverdächtig, aber merken Sie sich ihren Namen: Doris Büld hat erstaunliche Fähigkeiten. Sie tanzt um ihren täppischen Liebsten herum, als wäre er ein blühender Kirschbaum und sie eine Disneyprinzessin. Das ist Haltung! Das ist Moral! Das ist Tapferkeit!

          Und sie wird sogar belohnt, denn Männer und Frauen werden einzeln bewertet. Wer mit einem dröge herumstehenden Partner gestraft ist, wird zwar unterm Strich mit in den Abgrund gezogen, kann sich aber über den in Zahlen festgehaltenen Beweis dessen freuen, was er schon immer wusste: Er kann es einfach besser. Oder, das muss man in diesem Fall so sagen: Sie kann es besser. Doch, in dieser Stichprobe ist das durchaus haltbar. Auch wenn es teilweise in Aktionismus mündete wie beim Model Anna Freitag, der Angetrauten des Fernsehkochs Björn Freitag. Man musste befürchten, sie würde ihn kaputt tanzen.

          Akute Niedlichkeit

          Es gab aber durchaus reizende Momente bei „Stepping Out“. Jürgen Drews' Tochter Joelina legte mit ihrem Freund einen überzeugenden Chachacha hin, und das vor lauter Verliebtheit durchs Studio schwebende „Bauer sucht Frau“-Paar Anja und Bruno Rauh hätte gar nicht erst tanzen müssen, um Zuschaueranrufe für akute Niedlichkeit zu  bekommen.

          Doch so sehr RTL sich gemeinsam mit den Zuschauern an solchem Glück weidet, so publik machte der Sender die Beziehungskrise eines anderen Paares. Soap-Darsteller Felix von Jascheroff schien es ebenfalls für eine prima Idee zu halten, über emotionale Probleme zu salbadern, während die Mutter seines Kindes daneben saß – die prompt die Fassung verlor. Öffentlicher und geschmackloser kann man eine sterbende Beziehung nicht auswalzen. Da hat sich RTL wirklich selbst übertroffen.

          Am Ende mussten übrigens Natascha Ochsenknecht und Umut Kekili gehen. Ihr Blick sagte recht deutlich: Komm du mir mal nach Hause. Aber immerhin können die beiden das dort dann ohne Kameras austragen.

          Weitere Themen

          Heute stellen wir gemeine Sachen an

          Kinocharts : Heute stellen wir gemeine Sachen an

          Grinch vor Grindelwald: Auch am dritten Adventswochenende teilen sich zwei Schurken die vorderen Plätze der Kinocharts. Nur in Nordamerika hat ein Superheld die Nase vorn.

          „Herbstsonate“ Video-Seite öffnen

          Trailer : „Herbstsonate“

          „Herbstsonate“, 1978. Regie: Ingmar Bergman. Darsteller: Ingrid Bergman, Liv Ullmann, Lena Nyman.

          Gott ist krass

          Rapper Serious Klein : Gott ist krass

          Ein deutscher Rapper, der nicht vom Gangsterleben singt, sondern von Jesus, der Hackbraten zubereiten kann und studiert? Im Zug mit dem Musiker Kelvin Boakye alias Serious Klein.

          Topmeldungen

          Vielen Österreichern mit türkischen Wurzeln wird vorgeworfen heimlich wieder türkische Staatsbürger wieder geworden zu sein.

          FAZ Plus Artikel: Doppelte Staatsbürgerschaft : Die geheimnisvolle Liste

          Mahmuts Eltern kamen vor mehr als vierzig Jahren aus der Türkei nach Österreich und gaben die türkische Staatsbürgerschaft auf. Nun wirft die FPÖ den Bürgern mit türkischen Wurzeln vor, keine Österreicher zu sein. Doch „wie beweist man, dass man kein Türke ist?“

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.