https://www.faz.net/-gqz-9ikqd

Am Samstagabend : Thomas Gottschalk moderiert ZDF-Show mit Musik der „Hitparade“

  • Aktualisiert am

Freut sich auf die Show: Thomas Gottschalk. Bild: dpa

Im April kehrt Thomas Gottschalk voraussichtlich auf die Bildschirme zurück: Das ZDF will mit dem Moderator 50 Jahre Hitparade feiern. Der freut sich schon auf sein Fernseh-Comeback.

          1 Min.

          Entertainer Thomas Gottschalk (68) plant mit dem ZDF eine Samstagabendshow zum Thema Schlager. Anlass ist das Jubiläum „50 Jahre ZDF-Hitparade“, sagte ein Sprecher des Senders am Freitag der Deutschen Presse-Agentur. Gottschalk werde die Sendung moderieren. Er hole Gäste und Musik aus mehreren Jahrzehnten in die Show. Aufgezeichnet werde sie voraussichtlich Mitte April im baden-württembergischen Offenburg. Gesendet werden soll sie dem Plan zufolge am 27. April (20.15 Uhr).

          „Ich freue mich auf die Sendung, auf Musik und die Gäste“, sagte Gottschalk. Als Musikliebhaber, der gerne unterhalte und im Fernsehen und Radio arbeite, habe er zu dem Thema einen besonderen Bezug.

          Gottschalk hat bis 2011 die inzwischen eingestellte ZDF-Show „Wetten, dass..?“ präsentiert. Im vergangenen Oktober moderierte er im ZDF „Gottschalks große 68er Show“ mit prominenten Gästen und mit Musik, die vor 50 Jahren den Ton angab. Zudem bekommt er von Frühjahr an eine Literatursendung im Fernsehen des Bayerischen Rundfunks.

          Die „ZDF-Hitparade“ wird am kommenden Freitag (18. Januar) 50 Jahre alt, sie hat Kultstatus. Die erste Folge der populären Musiksendung live aus Berlin wurde am 18. Januar 1969 ausgestrahlt. Die monatliche Sendung, die deutschen Schlager zum Schwerpunkt hatte, lief bis zum Jahr 2000 und damit mehr als drei Jahrzehnte. Sie half vielen Musikern, sich einem Millionenpublikum bekannt zu machen.

          Dieter Thomas Heck, der im vergangenen August im Alter von 80 Jahren gestorben ist, moderierte von Beginn an bis Ende 1984. Es waren 183 Ausgaben. Mit der „ZDF-Hitparade“ wurde Heck als Fernsehmoderator und Showmaster bekannt. Nachfolger Viktor Worms moderierte von 1985 bis 1989, Uwe Hübner von 1990 bis 2000, als die Sendung abgesetzt wurde.

          Den Geburtstag „50 Jahre Hitparade“ feiert das ZDF auch schon vor der Gottschalk-Show: In der Nacht vom Jubiläumstag (18. Januar) zum Samstag zeigt ZDFneo von 0.10 Uhr an bis zum Morgen „Die ZDF-Kultnacht - Das Beste aus der Hitparade“ mit Highlights der 1970er- und 80er Jahre. Hinzu kommen ein Blick hinter die Kulissen, Szenen skurriler Begebenheiten und ein Film über „Mister Hitparade“ Dieter Thomas Heck, der bis heute als das Gesicht der Sendung gilt.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Fanden im Eiltempo in der „NRW-Koalition“ zusammen: Christian Lindner (links) und Armin Laschet

          Mögliche Jamaika-Koalition : Was Laschet im Spiel hält

          Die Vorsitzenden von CDU und FDP kennen sich seit langem. Dass Laschet überhaupt noch auf das Kanzleramt hoffen darf, verdankt er Lindner. Oder will der FDP-Chef nur den Preis für ein Ampel-Bündnis hochhalten?
          Hubert Aiwanger, Bundesvorsitzender der Freien Wähler, kurz vor seiner Stimmabgabe am Sonntag

          Kleine Parteien : Der erstaunliche Erfolg der Sonstigen

          Die Freien Wähler sind vor allem im CSU-Stammland erfolgreich. Die Querdenker-Partei feiert in Baden-Württemberg ihren größten Erfolg. Kleinstparteien gehen gestärkt aus der Bundestagswahl hervor.
          „Besonnen und sehr verantwortungsbewusst“: Hessens Ministerpräsident wird von seinem Generalsekretär gelobt – derweil läuft die Diskussion, ob ihn das Abschneiden der CDU schwächt

          Nach der Wahl : Bouffiers Rolle löst Debatte aus

          Wie wirkt sich die Bundestagswahl auf Hessen aus? Die Diskussion der Gewinner und Verlierer verläuft kontrovers. Dabei steht nicht zuletzt der Ministerpräsident im Blickpunkt.
          Das Gemälde „Girl with balloon“ von Banksy schnitt ein eingebauter Schredder während einer Auktion in Streifen. Nun will Sotheby’s das Bild für 6 Millionen Pfund versteigern.

          Sotheby’s-Chefauktionator : „Wie hat Banksy das angestellt?“

          Als Chefauktionator von Sotheby’s versteigerte Oliver Barker das geschredderte Werk „Girl with balloon“ von Banksy. Im Interview erzählt er von der verrücktesten Versteigerung seines Lebens – und gibt Tipps zum Bilderkauf.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.