https://www.faz.net/-gsb-83k7h

FAZ.NET-Tatortsicherung : Wie tief kann man fallen?

  • -Aktualisiert am

***

Frage 3: Das tote Zimmermädchen hatte kurz vor seinem Tod Geschlechtsverkehr mit dem Politiker Josef Sattler. Kommissarin Odenthal geht davon aus, dass dieser nicht einvernehmlich war, da die Tote blaue Flecken an den Innenseiten ihrer Schenkel aufweist. Sie wirft Sattler Vergewaltigung vor und glaubt damit ein Tatmotiv gefunden zu haben. Sind blaue Flecken zweifelsfrei ein Beweis für einen Missbrauch?

Antwort von Prof. Dr. Dr. Reinhard Urban:

Zweifelsfrei lässt sich nicht feststellen, ob ein Geschlechtsverkehr uneinvernehmlich war. Die Differenzierung gelingt nur indirekt über Begleitverletzungen, zu denen beispielsweise auch umschriebene, fingerkuppengroße Hämatome zählen, die an den Oberschenkelinnenseiten auftreten. Gibt eine Frau also an, vergewaltigt worden zu sein, sind sie als sehr deutliches Indiz dafür zu bewerten, dass die Angaben der Betroffenen, es sei zu einem nicht-einvernehmlichen Verkehr gekommen, zutreffen. Dazu muss aber wie gesagt auch eine Aussage über eine Gewaltanwendung vorliegen.

***

Frage 4: Die Ermittler profitieren davon, dass Hotelmanager de Dreusen (David C. Bunners) die Schlüsselkarten auslesen kann. Dadurch wissen sie minutengenau, wann mit der Karte eine Zimmertür geöffnet wurde. Und finden so heraus, dass Joseph Sattler sein Zimmer kurz nach dem mittlerweile toten Zimmermädchen verlassen hat. Doch darf ein Hotel wirklich solche Daten erheben und an die Polizei weitergeben?

„Unsere Gäste genießen äußerste Diskretion“: Lena Odenthal und Johanna Stern befragen Hotelmanager de Dreusen (David C. Bunners), der dennoch mit Details zum Tatverdächtigen aufwarten kann.
„Unsere Gäste genießen äußerste Diskretion“: Lena Odenthal und Johanna Stern befragen Hotelmanager de Dreusen (David C. Bunners), der dennoch mit Details zum Tatverdächtigen aufwarten kann. : Bild: SWR/Alexander Kluge

Antwort von Oliver Tolmein (Rechtsanwalt und F.A.Z.-Autor):

Verlangen darf die Polizei alles Mögliche. Nachkommen muss man dem in der Regel nicht. Schließlich sind wir nicht alle Hilfsermittler. Wenn Daten, die in der Regel auf Datenträgern gespeichert sind, nicht freiwillig herausgegeben werden, kann eine Beschlagnahme erfolgen. Die muss grundsätzlich durch das Gericht angeordnet werden. Nur bei Gefahr im Verzug darf auch die Staatsanwaltschaft eine entsprechende Anordnung erlassen oder, ausnahmsweise, auch ein Polizist als Ermittlungsperson. Eine solche Eilmaßnahme wird dann in der Regel vom Gericht nachträglich geprüft.

***

Frage 5: Valerie Sattler (Suzanne von Borsody) ist nicht nur die Ehefrau, sondern auch die Rechtsanwältin von EU-Kommissar Sattler. Darf ein Anwalt tatsächlich seinen Ehepartner vertreten?

Loyal bis zur Selbstaufgabe: Valerie Sattler (Suzanne von Borsody) verteidigt ihren Mann bedingungslos - als Ehefrau, wie auch als seine Anwältin.
Loyal bis zur Selbstaufgabe: Valerie Sattler (Suzanne von Borsody) verteidigt ihren Mann bedingungslos - als Ehefrau, wie auch als seine Anwältin. : Bild: SWR/Alexander Kluge

Antwort von Oliver Tolmein (Rechtsanwalt und F.A.Z.-Autor):

Wir haben den Grundsatz, dass man sich den Anwalt oder die Anwältin frei wählen kann, das gilt für Strafverteidiger in besonderem Maße und ist Ausdruck des Rechts auf ein faires Verfahren. Verboten ist seit Zeiten der RAF lediglich, mehr als drei Verteidiger zu haben. In gesetzlich eng geregelten Fällen, können Verteidiger ausgeschlossen werden, vor allem wenn sie verdächtig sind, an der Tat um die es geht, beteiligt zu sein oder diese begünstigt zu haben.

***

Frage 6: Der Tatverdächtige ist EU-Kommissar und genießt, so behauptet seine Ehefrau und Anwältin, Immunität. Deswegen dürfte er auch nur aufgrund staatsanwaltschaftlicher Anordnung befragt werden. Stimmt das?

Antwort von Oliver Tolmein (Rechtsanwalt und F.A.Z.-Autor):

Topmeldungen

Blickt nach innen: Biden warb am 6. Mai in Louisiana für seine ehrgeizigen Infratstruktur- und Sozialprogramme.

Patentschutz und Impfen : Bidens billiges Manöver

Amerika ist zurück? Dann muss es international mehr tun gegen die Pandemie, als Patente zu entwerten. Doch auch für diesen Präsidenten gilt beim Impfen: Amerika zuerst!
Palästinensische Raketen werden vom israelischen Abwehrsystem „Iron Dome“ in der Luft zerstört.

F.A.Z. Frühdenker : Sorge vor Eskalationsspirale in Nahost

Nach Raketenangriffen auf Jerusalem bombardiert Israel den Gazastreifen. In Deutschland verzeichnet die Polizei mehr Opfer häuslicher Gewalt. Und Jens Spahn warnt vor Übermut in der Corona-Krise. Der F.A.Z.-Newsletter für Deutschland.

Newsletter

Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.