https://www.faz.net/-gsb-8aff0

FAZ.NET-Tatortsicherung : Kann eine Kommissarin die Luftwaffe aufhalten?

Kommissarin Lindholm (Maria Furtwängler) auf dem Fliegerhorst Bild: NDR/Frederic Batier

Kommissarin Lindholm ermittelt auf schwierigem Terrain, ihr neuer Fall führt sie auf einen Fliegerhorst. Dort macht sie sich keine Freunde. Was darf sich eine Kommissarin gegenüber der Luftwaffe herausnehmen?

          4 Min.

          Ein Paar fährt durch die Nacht. Sie steigt aus, um sich zu erleichtern, er lässt das Licht an. Kurz darauf knutschen sie wild auf dem Feldweg. Wir sehen die Szene aus der Perspektive eines anderen Autofahrers, der im Dunkeln wartet, und wissen gleich: Das kann nicht gut gehen. Kurze Zeit später liegt die Frau brutal erschlagen in ihrem Wochenendhaus auf dem niedersächsischen Land. Vom Liebhaber keine Spur mehr. Gefunden hat sie ihr Ex-Mann, ein Bundeswehrpilot, von dem sie sich wegen seiner brutalen Exzesse getrennt hat. Als Kommissarin Charlotte Lindholm (Maria Furtwängler) den Tatort erreicht, deutet alles zunächst auf eine Beziehungstat hin.

          Fernsehtrailer : "Tatort: Spielverderber"

          Maria Wiesner
          Redakteurin im Ressort Gesellschaft bei FAZ.NET.

          Ihre Ermittlungen führen sie auf den nahegelegenen Fliegerhorst. Dort legt sie sich direkt mit dem Kommandeur, Oberst Andreas Friedrichs (Richard van Weyden), an und tritt auch anderen auf die Füße. Was die Bundeswehr wohl dazu sagt? Wir haben nachgefragt – die Tatortsicherung.

          ***

          Die Soldaten der Luftwaffe sind viel unterwegs. Jan Körner (Gerdy Zint) erzählt von seinen Einsätzen in Afghanistan und Mali. Eine Maschine kommt später aus Usbekistan zurück. Die Hauptverdächtige ist auf dem Weg nach Sardinien. (ab Minute 14)

          Frage 1: Afghanistan und Mali hat man im Gedächtnis, aber Usbekistan? Wo ist die Luftwaffe überall unterwegs?

          Verdächtiger mit Hund: Bundeswehr-Pilot Körner (Gerdy Zint) war viel unterwegs.
          Verdächtiger mit Hund: Bundeswehr-Pilot Körner (Gerdy Zint) war viel unterwegs. : Bild: NDR/Frederic Batier

          Antwort von Major Roman Ladenko (Pressestabsoffizier der Luftwaffe):

          Die aufgezählten Orte sind durchaus realistisch. Vom usbekischen Termez aus fand der geschützte Transport nach Afghanistan statt. Von Deutschland aus werden die Truppentransporte mit dem Airbus nach Termez geflogen und von dort ging es mit Transalls weiter, um die afghanischen Flughäfen sicher anzufliegen.

          Der im Film genannte Flugplatz Decimomannu auf Sardinien wird von den Nato-Nationen genutzt. Dort haben wir das  „Ausbildungskommando Luftwaffe Italien“ vor Ort, eine Einheit, die immer wieder Ausbildungsflüge für Jetpiloten über dem Meer unternimmt. Auch in Mali sind wir immer wieder unterwegs, das gehört zu unserer Beratungsaufgabe. Während der Ebola-Krise haben wir in der Region zudem Medikamente mit den Transallmaschinen transportiert. Ansonsten gehört auch Pristina im Kosovo zu unseren häufigen Flugzielen und neuerdings der Irak, wo wir die Peschmerga-Ausbildung unterstützen.

          ***

          Kommissarin Lindholm  will auf dem Luftwaffenstützpunkt Kristin Goebels (Jasmin Gerat) befragen. Die Ladungsmeisterin befindet sich jedoch bereits an Bord einer Maschine auf dem Rollfeld. Der Hauptmann, der Lindholm begleitet, lässt die Maschine für fünf Minuten anhalten und muss sich danach vor Oberst Andreas Friedrichs  rechtfertigen. (Minute 31)

          Frage 2: Wie würden solche Ermittlungen auf einem Luftwaffenstützpunkt ablaufen? Könnte eine Kommissarin den Abflug einer Maschine stoppen?

          Die Befragung von Zeugen (hier: Jasmin Gerat) hat Priorität, dafür wird sogar eine abflugbereite Maschine angehalten.
          Die Befragung von Zeugen (hier: Jasmin Gerat) hat Priorität, dafür wird sogar eine abflugbereite Maschine angehalten. : Bild: NDR/Frederic Batier

          Antwort von Major Roman Ladenko (Pressestabsoffizier der Luftwaffe):

          Bei Ermittlungen kooperieren wir natürlich mit der Polizei. Einen Flieger stoppen kann allerdings nur der zuständige Kommandeur, – und so etwas hätte deutlich länger gedauert, als es im Film dargestellt wird. Korrekt ist allerdings, dass das Verhalten des Hauptmanns Folgen hat, also ein Korrekturgespräch mit der Führung nach sich zieht.

          Weitere Themen

          Drei deutsche Kurstädte ausgezeichnet Video-Seite öffnen

          Unesco-Welterbe : Drei deutsche Kurstädte ausgezeichnet

          Die deutschen Kurstädte Baden-Baden, Bad Ems und Bad Kissingen sind in die Liste des Unesco-Welterbes aufgenommen worden – neben Kurstädten in weiteren Ländern Europas. Auch die Künstlerkolonie Mathildenhöhe in Darmstadt schaffte es neu auf die Liste.

          Topmeldungen

          Eine Frau lässt sich in Lubmin in Mecklenburg-Vorpommern gegen das Coronavirus impfen.

          RKI-Zahlen : Sieben-Tage-Inzidenz steigt leicht auf 17,9

          Das Robert-Koch-Institut verzeichnet 1766 neue Corona-Infektionen. In der Diskussion um Kinderimpfungen wehrt der Vorsitzende der STIKO sich gegen Kritik und fordert mehr Erwachsene auf, sich impfen zu lassen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.