https://www.faz.net/-gsb-97xab

FAZ.NET-Tatortsicherung : Wie trostlos ist häusliche Pflege?

  • -Aktualisiert am

Verzeifelte Tochter: Akke Jansen (Dörte Lyssewski erklärt Hauptkommissarin Inga Lürsen (Sabine Postel) und Hauptkommissar Stedefreund (Oliver Mommsen) ihre häusliche Situation. Bild: Radio Bremen/Christine Schröder

Der neue „Tatort“ aus Bremen zeigt eine Gesellschaft, die von der Pflege Bedürftiger völlig entkräftet ist. Sind die Zustände wirklich so schlimm - wo gibt es Auswege? Wir haben Experten gefragt.

          3 Min.

          Horst Claasen (Dieter Schad) kann nicht mehr: Der Rentner pflegt seit Jahren seine Frau zu Hause. Doch jetzt sieht er keinen Ausweg mehr. Er tötet sie und will sich selbst das Leben nehmen. Doch die Polizei rettet ihn in letzter Sekunde.

          Für Inga Lürsen und ihren Kollegen Stedefreund (Sabine Postel und Oliver Mommsen) ist der Fall eigentlich klar. Nur ein Motiv fehlt noch. Auf der Suche danach lernen die beiden den Pflegegutachter Carsten Kühne (Peter Heinrich Brix) kennen, der ihnen zeigt, was im Pflegesektor alles schiefläuft.

          Als Kühne ermordet wird, entspinnt sich vor den Kommissaren ein ganzes Netz aus Menschen, die ihre Angehörigen zu Hause pflegen und mit den Nerven am Ende sind. Jeder von ihnen hat ein Motiv, aber wer hat den Gutachter umgebracht? Und welche Rolle spielt der zwielichtige Pflegedienst Domamed? Der neue „Tatort“ im Realitätstest.

          ***

          Frage 1: Horst Claasen hat seine Frau umgebracht und wollte sich anschließend selbst töten. Der Selbstmord ist gescheitert. Nun droht ihm Gefängnis. Muss man denn mit 85 immer noch ins Gefängnis?

          Horst Claasen (Dieter Schad) alarmiert die Polizei, nachdem er aus Verzweiflung seine Frau (Liane Düsterhöft) getötet hat
          Horst Claasen (Dieter Schad) alarmiert die Polizei, nachdem er aus Verzweiflung seine Frau (Liane Düsterhöft) getötet hat : Bild: Radio Bremen/Christine Schröder

          Antwort von Alexander Vollbach (Referatsleiter beim Senator für Justiz und Verfassung in Bremen):

          Grundsätzlich gilt: Alter schützt vor Inhaftierung nicht. Bei einem Tötungsdelikt würde der überführte Täter, Herr Claasen, in Haft genommen (Untersuchungshaft, Strafhaft). Für den Vollzug des Haftbefehls beziehungsweise der Untersuchungshaft ist eine ärztliche Untersuchung, die vor dem Antritt der Untersuchungshaft stattfindet, erforderlich. Wird die Haftfähigkeit verneint, verhindert das den Vollzug der Untersuchungshaft. Die Beurteilung der „Haftfähigkeit“ hängt von medizinischen Faktoren ab, sie liegt beispielsweise vor, wenn es Anhaltspunkte für eine „Geisteskrankheit“ oder Krankheiten gibt, die bei Vollstreckung eine nahe Lebensgefahr bedeuten. Das muss ärztlich festgestellt werden. Ist die ärztliche Gesundheitsfürsorge in der Justizvollzugsanstalt, im Anstaltskrankenhaus oder aber unter Überwachung im allgemeinen Krankenhaus nicht möglich, so gelten dann für den Beschuldigten die Regeln für den Haftaufschub.

          ***

          Frage 2: Akke Jansen pflegt ihre alzheimerkranke Mutter zu Hause und ist mit den Nerven völlig am Ende. Damit ihre Mutter einen höheren Pflegegrad bekommt, will sie sogar mit dem Gutachter schlafen. Sind Menschen, die ihre Angehörigen pflegen irgendwann notwendigerweise fertig mit den Nerven?

          Aufopferungsvoll kümmert sich Akke Jansen um ihre demente Mutter Thea (Hiltrud Hauschke)
          Aufopferungsvoll kümmert sich Akke Jansen um ihre demente Mutter Thea (Hiltrud Hauschke) : Bild: Radio Bremen/Christine Schröder

          Antwort von Volker Donk (zuständig für den Pflegebereich beim Netzwerk Selbsthilfe Bremen):

          Das ist sehr realistisch. Wir haben hier in Bremen seit acht Jahren eine Selbsthilfegruppe und da sind Überlastungssituationen an der Tagesordnung. Einen Angehörigen zu pflegen ist ja nicht mit acht Stunden getan. Da hat man teilweise 12- bis 16-Stunden-Tage. Wir hatten hier zum Beispiel eine Frau, die hat ihre demente Mutter zu Hause gepflegt. Und die Mutter hat den ganzen Tag nach ihrer Tochter gerufen. Das hat dazu geführt, dass die Tochter sich kaum noch aus dem Haus traute. Ihre Versuche, sich persönliche Freiräume zu schaffen, haben nicht geklappt und dann ist sie zusammengebrochen. Also, die Situation emotional, mental und körperlich ausgebrannt zu sein, haben wir sehr häufig.

          Weitere Themen

          Gefaltete Hände

          Serie „Mensch Merkel“ : Gefaltete Hände

          Die Rauten-Geste ist zu Angela Merkels Markenzeichen geworden. Dabei ist sie viel mehr als eine simple Geste. Die Raute ist Gestalt und Metapher ihres politischen Selbstverständnisses.

          Topmeldungen

          Nach der Flutkatastrophe : Warum ein Ehepaar jetzt an die Ahr zieht

          Tamara Segers und Reinhard Boll wollten helfen und bauten im Flutgebiet eine Kaffeebude auf, die für viele Betroffene zum Ankerpunkt wurde. Jetzt zieht das Ehepaar aus dem Münsterland selbst an die Ahr. Warum?
          Der britische Premierminister Boris Johnson verlässt am Mittwoch seinen Amtssitz, 10 Downing Street.

          Johnson unter Druck : Eine heimliche Weihnachtsfeier?

          Mitarbeiter des britischen Premierministers sollen 2020 inmitten des Lockdowns heimlich eine Weihnachtsfeier in der Downing Street veranstaltet haben. Ein entsprechendes Video bringt Boris Johnson in Erklärungsnot.