https://www.faz.net/-gsb-9jaao

ARD-Krimireihe : Wuppertal bewirbt sich um den „Tatort“

  • Aktualisiert am

Das richtige Wetter ist schon da: mögliche Kulisse für einen Wuppertal-Tatort Bild: dpa

Die Stadt habe ein „hervorragendes Potential als Drehort“, schreibt der Bürgermeister an den WDR-Intendanten. Zuletzt hatte sich eine andere Stadt verärgert über einen Tatort gezeigt.

          Wuppertal will „Tatort“-Stadt werden. Oberbürgermeister Andreas Mucke (SPD) habe sich nun offiziell bei WDR-Intendant Tom Buhrow darum beworben, teilte eine Sprecherin der Großstadt am Mittwoch mit. Wuppertal habe hervorragendes Potential als Drehort in der Riege der „Tatort“-Städte aus der ARD-Krimireihe und ein unverwechselbares Profil.

          Wuppertal sei in den vergangenen Jahren außerdem schon mehrfach Drehort für Filmproduktionen gewesen. So seien die letzten Szenen des Films „Werk ohne Autor“ von Florian von Donnersmarck in der Schwebebahn-Stadt gedreht worden.

          Dortmunds Oberbürgermeister Ullrich Sierau hatte verärgert geäußert, dass der „Tatort“ nur Klischees seiner Stadt verbreite. In der jüngsten Krimifolge aus Dortmund hatte Kommissar Peter Faber (Jörg Hartmann) und sein Team den Mord an einem Ex-Bergmann untersucht – vor tristen Industriekulissen und unter Bergleuten, die nach Zechenschließungen Frust und Langeweile schieben. WDR-Intendant Buhrow hatte Sieraus Kritik zurückgewiesen.

          Weitere Themen

          Im Himmel über Berlin

          Lewitscharoffs Roman „Von oben“ : Im Himmel über Berlin

          In ihrem neuen Roman „Von oben“ erteilt Sibylle Lewitscharoff einem dampfplaudernden Geist das Wort. Dieser schwebt über Berlin, während er sich über Gott und die Welt auslässt – alles nur, um erlöst zu werden?

          Topmeldungen

          Braunkohlekraftwerk Jänschwalde hinter dem ehemaligen Braunkohletagebau Cottbus-Nord

          Details des Klimapakets : Wer hat’s erfunden?

          Kommenden Freitag soll das Klimapaket beschlossen werden. Um die entscheidenden Details wird bis zuletzt gerungen: Offen ist vor allem die Frage, wie viel die Tonne CO2 kosten soll.
          Der frühere türkische Ministerpräsident Ahmet Davutoglu trat am Freitag mit fünf anderen Politikern aus der AKP aus.

          Austritte aus der AKP : Rebellion gegen Erdogan

          Einige prominente Politiker sind aus der türkischen Regierungspartei AKP ausgetreten, um ihre eigenen Bewegungen zu gründen. Für den türkischen Präsidenten Erdogan könnte es eng werden.
          Schild vor dem Trump Hotel in Washington, 21. Dezember 2016

          Klage von Hoteliers : Hat Donald Trump die Verfassung gebrochen?

          Trump schädige ihr Geschäft, indem er Diplomaten nötige, in seinen Hotels abzusteigen, monieren Gaststättenbetreiber. Damit haben sie vor einem New Yorker Gericht einen Etappensieg errungen. Nun könnte der Surpreme Court den Fall an sich ziehen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.