https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/taliban-zwingen-frauen-unter-den-schleier-auch-im-tv-18053575.html

Taliban zwingen Frauen : Vollverschleiert

  • Aktualisiert am

Taliban zwingen Frauen unter den Schleier, auch im TV

          1 Min.

          Auf Anweisung der Taliban sind Frauen im afghanischen Fernsehen nur noch in Vollverschleierung zu se­hen. Sichtbar waren am Sonntag nur die Augenpartien der Moderatorinnen und Reporterinnen. Aus Solidarität trug zu den Hauptnachrichten ein Großteil der Fernsehmoderatoren schwarze Nase-Mund-Masken, wie bei den Sendern Tolo News oder 1TV zu sehen war. Im Versuch, die Taliban zur Abkehr von der neuen Anweisung zu bewegen, waren Af­ghanistans TV-Frauen noch am Samstag ohne Gesichtsverschleierung vor die Kameras getreten. Be­richten zufolge drohten die Taliban daraufhin, jene zu entlassen, die sich der Anweisung widersetzten. „Heute sind wir in tiefer Trauer“, schrieb Tolo-News-Chefredakteur Achpolwak Safi auf Facebook. „Wir kämpfen und setzen unsere Arbeit fort, sogar in einer Burka. Nichts kann uns aufhalten“, sagte Basira Joia, Mo­deratorin beim Sender Ariana News, am Sonntag während einer Livesendung mit erstickter Stimme hinter ihrem Schleier. Seit ihrer Rückkehr an die Macht haben die islamis­tischen Taliban immer strengere Vorschriften für das öffentliche Leben erlassen.

          Jetzt mit F+ lesen

          Alle, die mit uns auf Kaperfahrt fahren, müssen Männer mit Bärten sein: Gefangennahme des Piraten Edward Teach, genannt Blackbeard, gemalt von Jean Leon Gerome Ferris (1863–1930)

          Seeräuber-Geschichten : Der seltsame Reiz der Piraterie

          Piraten sind gewaltbereite Kriminelle. Auf ihren Schiffen haben sie rechtsfreie Räume errichtet und wandelten illegal erworbenen Besitz in Vermögen um. Warum bloß schwärmen Historiker und Ökonomen so oft von ihnen?
          Eine der großen Wärmepumpen von MAN Energy Solutions beim Test in Zürich.

          Grüne Energien : Deutschland baut die weltgrößte Wärmepumpe

          Knapp 400.000 Tonnen CO2 soll die Anlage der Projektpartner BASF und MAN Energy Solutions im Jahr sparen. Warum sich die Unternehmen darüber hinaus viel von dem Projekt erhoffen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.