https://www.faz.net/-gqz-9kv5p

Tagesschau-Sprecher : Jan Hofer muss Sendung abbrechen

  • Aktualisiert am

Jan Hofer: Seit 15 Jahren der Chefsprecher der „Tagesschau“ Bild: dpa

Zahlreiche Fernsehzuschauer waren in Sorge, nachdem Nachrichtensprecher Jan Hofer die Tagesschau abbrechen musste. Nach einem kurzen Krankenhausaufenthalt gab er jedoch selbst Entwarnung.

          Nach gesundheitlichen Problemen in der „Tagesschau“ hat sich Nachrichtensprecher Jan Hofer für die vielen guten Wünsche bedankt und Entwarnung gegeben. „Ich bin gerade im Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf durchgecheckt worden. Keinerlei Auffälligkeiten“, schrieb Hofer am Donnerstagabend auf Twitter. „Ich nehme an, dass ich ein Medikament nicht vertrage, das ich seit heute wegen einer verschleppten Grippe nehmen muss.“

          Jan Hofer hat die „Tagesschau“ am Donnerstagabend nicht zu Ende moderieren können. Er wirkte geschwächt und musste sich kurz vor der Abmoderation am Tisch festhalten, wo er für einige Sekunden schweigend verharrte. Anschließend war kurzzeitig ein schwarzer Bildschirm zu sehen, bevor die ARD die Sendung schließlich beendete. Beim Lesen der letzten beiden Beiträge vor dem Wetter hatte sich Hofer bereits versprochen.

          In den sozialen Netzwerken äußerten sich viele Nutzer besorgt und wünschten dem Moderator gute Besserung.

          Bereits im November 2016 hatte Jan Hofer eine Moderation der „Tagesthemen“ aus gesundheitlichen Gründen abgebrochen. Seine Kollegin Caren Miosga sprang für ihn ein. Damals hatte Hofer einen Magen-Darm-Virus. Zu Hofers Alter gibt es unterschiedliche Angaben in der Öffentlichkeit – er ist wohl im Januar entweder 67 oder 69 Jahre alt geworden. Seit 2004 ist er Chefsprecher bei der „Tagesschau“ im Ersten.

          Weitere Themen

          Fast alles im Leben lässt sich kniggen

          Knigge als Hörbuch : Fast alles im Leben lässt sich kniggen

          Die Ratschläge des Freiherrn sind noch aktuell: Christoph Maria Herbst liest „Über den Umgang mit Menschen“. Ein passender Vorleser ist kaum vorstellbar. Für ein weiteres Hör-Werk erhält er heute den Hörbuchpreis.

          „After Life“ Video-Seite öffnen

          Trailer : „After Life“

          Ab dem 8. März läuft die neue Sitcom-Serie „After Life“ auf Netflix. Tony beschließt nach dem Tod seiner Frau, weiterzuleben und die Welt damit zu bestrafen, dass er nur noch das tut und sagt, was er will.

          Das muss man schon wollen Video-Seite öffnen

          Video-Filmkritik: „Wir“ : Das muss man schon wollen

          Der Film „Wir“ („Us“) ist nach „Get out“ der zweite Thriller von Jordan Peele. Nichts für schwache Nerven! Dass aber mehr dahinter steckt als Horror und spritzendes Blut erklärt Andrea Diener im Video.

          Topmeldungen

          Reaktionen auf John Bercow : „Der Brexit-Zerstörer“

          Die britische Boulevard-Presse stürzt sich auf den Unterhaussprecher John Bercow, nachdem dieser die dritte Abstimmung über das Brexit-Abkommen verhindert hat. Auch unter Abgeordneten herrscht Unmut. Derweil will May die EU um Aufschub bitten.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.