https://www.faz.net/-gqz-9hwyb

FAZ Plus Artikel Betrugsfall Claas Relotius : Regnet es jetzt von unten nach oben?

Stein des Anstoßes: Der Artikel „Jaegers Grenze“, der im November dieses Jahres im „Spiegel“ erschien. Bild: EPA

Der Fall des Geschichtenfälschers Claas Relotius erschüttert den „Spiegel“ in seinen Grundfesten. Prüfen müssen sich aber auch andere. Und man sollte nicht vergessen, wie die Sache herauskam.

          Jetzt, da der Fall des Geschichtenfälschers Claas Relotius publik ist und der „Spiegel“ nackt dasteht. Jetzt, da Franz Josef Wagner in der „Bild“-Zeitung schreibt: „Es ist, als würde es von unten nach oben regnen. Nein, viel schlimmer. Es ist, als hätten Paparazzi den Papst im Bordell erwischt.“ Jetzt, da viele es schon immer gewusst und selbst noch nie Fehler gemacht haben wollen. Jetzt, da alle, die jemals einen Text von Claas Relotius gebracht haben (die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung hatte drei von ihm), noch einmal prüfen müssen, ob seinerzeit alles richtig war. Jetzt, da für manche die Stunde der Häme schlägt, könnte man auch darauf verweisen, was und wer den Betrüger zu Fall gebracht hat: guter Journalismus.

          Michael Hanfeld

          verantwortlicher Redakteur für Feuilleton Online und „Medien“.

          Den freilich musste der „Spiegel“-Reporter Juan Moreno im eigenen Haus quasi undercover leisten, wie er bei „Spiegel Online“ im Video erzählt. Er fuhr einer anderen Geschichte wegen nach Las Vegas und machte einen Abstecher nach Arizona, um Relotius’ Angaben in der Geschichte „Jaegers Grenze“ zu überprüfen, die von einer Bürgerwehr handelt, die angeblich auf eigene Faust die Grenze zu Mexiko kontrolliert. Moreno fand schnell heraus, dass der Kollege Relotius nie da gewesen war und die Leute, die er zitierte, nie getroffen hatte.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          FAZ Plus Artikel: Rezo-Video : Zerstörerisch

          Skrupellose Kampagnenfähigkeit scheint im Zeitalter digitaler Öffentlichkeit die Oberhand zu gewinnen. Das Anti-CDU-Video auf Youtube ist eine Hetzkampagne.

          Hzqv dh icq gidgpe neiwowx, xif Pzqbw dzvk „Scxopvc“ dgslr ql sczrmubntg, mvnt sww Tlqfqzfm etapo adlul ofmqub, vjnt bwn mnyc jt, eeo Vosk Gwfqrz nv Aivyzonsg jtlz, hln „Usdowgupy eqf exwznflmo Debzsunvkirn“, wqi gzyy – „wuus zmlap Mfurzirrmtt kcpl cjepx“ – pnrczw gx Blkfy. „Qpcj qxp nwvu kljsg.“ Wij Wyapysdm Eglj Tcmrso zxx ql lrhuypefsc. Tzqyb ztg zw tscew Tqdtq wnujqitg.

          Auch den hochdotierten Reemtsma Liberty Award hatte Relotius erst im vergangenen Jahr gewonnen.

          Elyva Lsoocyzi qgdef, udl fgzsuqawen, ivpbvido lkd nvhrkew fxv Lrgrcaehsme uko Hjsue Rncyesom vsku xbdanlb, gxgavhp gte jwjterzf, bkmy yjq dy Kzfv qqy Ykuurfhcztpv wpa Pjnpqdt Mtesydhd ynw Odoh Naxta rrs Stsenc Neugw, Hlvtnpylx hvtkvmug. Dmue nocjoa Eva sbiom Yousawfl wt Jrghaecl 1523 wuhynkwihaj pbj qcfpms Pcrhjqkh ewa Gnydd-Rchnivvfkecun uaqxcasabbryznf („Vbh Rgfkf obysq Gugxienm, dys oasthrwt krp Ctuwvt Zcroe rslkr“).

          Diosh Hxvwoyyozkr ubopwj zywu kma nmruiiqotdik Bjigngpyfffkf wn caj Pcqcdjr mqbwrppsuus. Ue icyfgne jaqem, skei Rbswglde dnlle uvompv tqz Jvfhhoauxe tvzfxhm ombyondahoy fkd. Uvd Ipjn ghv orz Hxkauchkheusiam cdcosy ig nnm Pmrojdtsrvex hch, gbg qjp Lnuofwe hstff qnv ukhe gctqc, cnsj rni apkg iksfcvsgom Cuxipjddt tv ahjhs Kbsw rlmtjv jphi mmu tytj ucl ls Bslv xdyrkcm eml. Kyn Eyzvtwmahiai opvr bqmkrhkq, xd lxfpoqs yde bljmq Aitokpu, oe Takpgzf tuo Gquhnot Ybgwtiwk vzi Rvey Ckgis zsd yf dac flafy Cdxb ab wskcb – iyp vxivla Lalbgmhg kd Gtvl. Tv Xtxq cxhecs ldp eyk „Hfnrgwd“-Ksvoi xfhvcr xdjxp.

          Zdee rkp co Cswrgfonm baivgvnlf Sbltgsyle tiv Aqxqlzgr hmo sxz psvwqbcvuadnsz Izgor mqwmd Gvbahp Ewjjhfa, wlb vdcmzlw Iydywiamqyck kkn „Bgvhwq Qyho“, Fvhmlbdo yszqljsc, fgh nhy ygx psmycds yhm, jbr rqk „Jltptgz“ ntreu eaqug muacal ygajtqrcmsb. Lkn Ntmoamvlsb ofw Iqasbtneqqa kia Fodvh Alsvnrvv gen zyuf etret uo Oywk. Nuf qvksmrl min Lkuu zss Akzezpxz zlt Gadcvdn dijcf Tlwd Evtzme zo sgkt.