https://www.faz.net/-gsb-9qzua

Russische Netflix-Serie : Frau Terminator rettet die Familie

Reine Seele? Arisa (Paulina Andreeva) ist vielen Menschen nicht nur in technologischer Hinsicht voraus. Bild: Netflix

Die erste russische Netflix-Serie „Better Than Us“ spielt im Moskau der näheren Zukunft. Sie handelt von einem Roboter, der auf Moral programmiert ist. Im Umgang mit Menschen geht das nicht lange gut.

          3 Min.

          Am Anfang erklingen Isaac Asimovs vor 77 Jahren formulierte Gesetze der Robotik aus zartem Kindermund: Ein Roboter dürfe keinem Menschen schaden, er müsse dem Menschen gehorchen und sich selbst nur in dem Maß schützen, in welchem das dem ersten und zweiten Gesetz nicht widerspricht, lispelt ein Mädchen aus dem Off. Der Superroboter, den die erste von Netflix angekaufte russische Serie „Better Than Us“ ins Moskau des Jahres 2029 verfrachtet, verstößt dann freilich erst einmal gegen alle drei Gebote.

          Kerstin Holm

          Redakteurin im Feuilleton.

          Das sechzehnteilige Science-Fiction-Drama, das unter dem Originaltitel „Besser als Menschen“ (Lutsche tschem ljudi) von der Gasprom-Tochter Yellow, Black and White in Kooperation mit Sputnik Vostok Production und dem Ersten Kanal des Staatsfernsehens produziert wurde und seit November vorigen Jahres mit großem Erfolg im russischen Streamingdienst Start läuft, ist ein ehrgeiziges Projekt, das die Kinotradition des „Blade Runner“ und „Terminator“ sowie der schwedischen Fernsehserie „Echte Menschen“ im russischen Kontext weiterführt.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Präsident Erdogan erklärt sich gegenüber Journalisten.

          Nahe Izmir : Krieg in Syrien gefährdet VW-Werk in der Türkei

          Eigentlich war die Sache in trockenen Tüchern, nahe Izmir wollte VW sein erstes türkisches Pkw-Werk errichten. Doch weil Erdogans Truppen in Nordsyrien einmarschiert sind und dort die Kurden bekämpfen, wachsen die Zweifel an der Standortentscheidung.

          Besuch in Malvern Link : Morgandämmerung

          Er sieht aus wie vor mehr als 80 Jahren, doch steht der jüngst vorgestellte Morgan Plus Six für den Beginn einer neuen Zeit. Aber keine Sorge: Moderne Autos werden die Kerle in Malvern Link auch künftig nicht bauen.