https://www.faz.net/-gsb-9xl28

„Plot Against America“ bei Sky : Wie anfällig sind wir fürs Totalitäre?

  • -Aktualisiert am

In der Serie spielt Ben Cole den angehenden Präsidenten Charles Lindbergh, John Turturro (rechts) den ihn hemmungslos unterstützenden Rabbi Lionel Bengelsdorf. Bild: Die Verwendung ist nur bei redak

Das Buch von Philip Roth „The Plot Against America“ ist zur Serie geworden. Sie spielt die Wahl eines Faschisten zum Präsidenten durch. Hat das Verweis-Charakter für die Gegenwart? Ein Interview.

          4 Min.

          David Simon hat mit Fernsehstücken wie „The Wire“, „Treme“ oder „Show Me a Hero“ an die kritischen Punkte des amerikanischen sozialpolitischen Systems gerührt. Mit „The Plot Against America“ inszeniert er nun einen Roman von Philip Roth als sechsteilige Serie. Die Geschichte spielt in den vierziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts und handelt als alternative Geschichtsschreibung vom politischen Aufstieg des Antisemiten Charles Lindbergh bis an die Spitze des Staates. Wir trafen David Simon in Los Angeles und wollten wissen, was uns diese Story sagen soll.

          Mr. Simon, Ihre Adaption von Philip Roths „The Plot Against America“ ist eine Selbstbetrachtung Amerikas, die mit der Präsidentschaft von Donald Trump für viele neue Relevanz erhalten hat. Stimmt es, dass Sie die Verfilmung des Buchs ursprünglich abgelehnt hatten?

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            im F.A.Z. Digitalpaket

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Kampf gegen einen unberechenbaren Feind: Auf der Intensivstation des Uniklinikums Tübingen wird ein Covid-19-Patient versorgt.

          Behandlung von Covid-19 : Immer wieder neue Rätsel

          Ein Radiologe wertet Hunderte computertomographische Aufnahmen von Covid-19-Patienten aus. Was er sieht, stellt bisherige Erkenntnisse in Frage. Auch andere Mediziner ziehen erste Bilanzen: Warum das Virus immer noch so schwer einzuschätzen ist.