https://www.faz.net/-gsb-9pnn3

Die Serie „This Is Football“ : Mehr als Raum und Zeit und Ball und Tor

You’ll never walk alone: Vereint in der Liebe zu einem englischen Club, besuchen Fans aus dem bürgerkriegsversehrten Ruanda ein Spiel des FC Liverpool. Bild: Amazon Prime

Die sechsteilige Serie „This Is Football“ beschwört den widersprüchlichen, erzählerischen Reichtum des Fußballs und setzt auf Schicksalsträchtigkeit - dabei ist der Zufall oft der bestimmende Faktor.

          Egal, wie die Tore fallen: Fußball ist ein Sport der Auslegung und Ausschmückung. Und weil Fans davon ausgehen, dass Siege und Niederlagen prinzipiell mit ihrem eigenen Leben zu tun haben, wird die Deutungshoheit über das Spiel hart verteidigt. In welchem Ausmaß es möglich ist, Spieler und Vereine zu Metaphern für das Leben zu arrangieren, zeigt eine sechsteilige Serie, die ab dem heutigen Freitag bei Amazon Prime Video zu sehen ist. „This Is Football“ nimmt das Publikum mit auf eine Reise um die Welt: In elegischen Bildern, mit spektakulären Kamerafahrten und vielen, vielen Interviews geht es etwa um die inspirierende Identifikation mit einem Team, erzählt am Beispiel ruandischer Fans des FC Liverpool. Und in einer anderen Folge um Lionel Messi und Roy Turnham – der eine ist sicher der beste Spieler aller Zeiten, der andere Torjäger im englischen Fußballnationalteam der Sehbehinderten.

          Tobias Rüther

          Redakteur im Feuilleton der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung in Berlin.

          Es geht um emanzipatorische indische Mädchenmannschaften und den Weg der Isländer von der Euro 2016 zur WM 2018. Es geht um berühmte und unbekannte Spielerinnen und Spieler, aber vor allem und ständig darum, dass Fußball mehr ist. Mehr als Sieg und Niederlage. Mehr als Raum und Zeit und Ball und Tor. Statistik wird den Fußball rationalisieren, seine Wunder aber nicht ganz erklären können. Was Fußball ist, erzählen sich die, die ihn betrachten, immer wieder neu. Und jedes Mal anders, je nach Partei. Das Ergebnis bleibt die eine Wahrheit, alles andere ist Verhandlungssache.

          Beschwörung des unkalkulierbaren Genies Lionel Messi

          Deswegen bewegt sich „This is Football“ ständig zwischen den Zahlen und dem Zauber des Spiels. Der Fußballmathematikprofessor David Sumpter tritt als Kronzeuge für die Macht des Zufalls im Spiel auf – und dann, um das unkalkulierbare Genie Lionel Messis zu beschwören. Dessen Pässe „immer perfekt“ sind und seine Entscheidungen „immer richtig“, wie Messis ehemaliger Trainer Pep Guardiola raunt – in einer anderen Folge sieht man dann aber, wie Messi beim WM-Spiel 2018 zwischen Argentinien und Island einen Elfmeter verschießt.

          Dass sich daraus kein Widerspruch ergibt, liegt im Wesen des Fußballs: Eine Niederlage kann jederzeit als Vorstufe zum Triumph gelesen werden, ja als notwendiger Rückschlag auf dem unaufhaltsamen Weg nach oben. Fußball ist nun mal auch der Sport der nachgereichten Erkenntnis. Die Macht des Zufalls am Beispiel Bayern Münchens (dramatische Finalniederlagen in der Champions League 1999 und 2012. Dramatische Finalsiege in der Champions League 2001 und 2013). zu illustrieren beziehungsweise an dem der Frankfurter Eintracht (nie was gewonnen, sogar abgestiegen, aber dann Pokalsieger 2018), ist selbst schön zufällig gewählt: Man könnte die Dramen abgefälschter Pässe und nicht gepfiffener Fouls, das ganze Schicksal der letzten Chance wohl an allen Teams der Weltgeschichte durchbuchstabieren, jeder Pfostenschuss ein Pfostenschuss wie der Bastian Schweinsteigers im verlorenen „Finale dahoam“ gegen Chelsea, 2012.

          Das spricht nicht gegen die Methode dieser Serie, aber gegen den Sog der Unausweichlichkeit, den sie erzeugt (Buch John Carlin und Raimon Masllorens, Kreativdirektion James Erkins). Alles ist groß, schicksalhaft, am Limit. Interessanter, als noch einmal das Genie Messis lautstark auszurufen, wie es „This Is Football“ tut, wäre es aber, eine zwiespältige Figur wie dessen Widersacher von Real Madrid zu porträtieren, Sergio Ramos, bei dem sich sportliche Weltklasse und Hinterhältigkeit die Balance halten.

          Genau das hat Amazon für den September angekündigt – wie diese Serie überhaupt der Auftakt einer Offensive von Fußball-Dokus des Anbieters ist. In diesem Monat folgt noch eine über den englischen Club Leeds United, erzählt vom Hollywood-Schauspieler Russell Crowe. Und: eine vierteilige Serie über Borussia Dortmund.

          This Is Football läuft bei Amazon Prime Video.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Carola Rackete war sichtlich bewegt von der Masse an Menschen, die ihr gegenüberstand.

          Klimastreik in Berlin : Rackete for Future

          Beim großen Klimastreik in Berlin überlassen die Aktivisten von „Fridays for Future“ anderen die Bühne. Es sollte der Auftakt sein für ein breites gesellschaftliches Bündnis. Doch noch prallen Welten aufeinander.

          Klimapolitik : Der Offenbarungseid der Merkel-Ära

          Der Klimaschutz in Deutschland muss nicht nur das Klima retten. Die Koalition denkt auch an sich. Zwischen Protestkultur von links und rechts sucht sie den Mittelweg.
          Der Vorsitzende des Geheimdienstausschusses, Adam Schiff von der Demokratischen Partei, am Donnerstag im Kongress

          Whistleblower belastet Trump : Die Spur führt nach Kiew

          Ein Mitarbeiter des Geheimdienstes macht Donald Trump schwere Vorwürfe. Dessen Regierung versuchte, die Informationen des Whistleblowers zu unterdrücken.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.