https://www.faz.net/-huc

Arte-Serie „Giftige Saat“ : Ackern für den Ökozid

In der Arte-Serie „Giftige Saat“ geht es um kriminelle Machenschaften in der Agrarchemie. Ähnlichkeiten mit realen Konzernen drängen sich auf. Sie sind so explizit, dass für dramaturgische Qualität kein Raum bleibt.

Irland und Schottland : Der Streit um einen Stein

Nach mehreren Jahren der Brexit-Verhandlungen liegen die Nerven auf den Inseln blank. Nun wird eine nur 20 Meter lange Insel, die kaum als solche zu bezeichnen und seit jeher unbewohnbar ist, zum Politikum – schon wieder.

Realität und Fiktion : Berlin Prepper

Festnahmen in der Prepper-Szene in Mecklenburg-Vorpommern und ein Roman, der seiner Zeit genau solche Szenarien voraussagt. Erschreckend, wie parallel beides einhergeht. Eine Glosse.

Barcelonas Wahrzeichen : Illegales Wunder

Seit 137 Jahren unvollendet, aber dafür nun mit Baugenehmigung: Die von Antoni Gaudí entworfene Kathedrale Sagrada Família wird endlich fertig gebaut. Das belebt die Debatte: illegal oder identitätsstiftend?

Was Bienen besser können : Der Zahlstachel

Ein neues Experiment beweist, dass Bienen Zahlen unterschiedlichen Mengen zuordnen können. Bald werden sie beherrschen, was Wirtschaftslenkern, Politikern und Medienbeschäftigten abhandengekommen ist. Wir dürfen hoffen.

Western-Serie „Deadwood“ : Das Ende ist da

Vor dreizehn Jahren wurde die Westernserie „Deadwood“ eingestellt, nach drei Staffeln, ohne echtes Ende. Das holt ein fulminanter Film mit Originalbesetzung jetzt nach. Er zeigt, warum „Deadwood“ so gut war.

Seite 1/19