https://www.faz.net/-gsb
Mittlerweile festgenommen: Jussie Smollett, der Schauspieler und Star der Serie „Empire“

Angriff auf Jussie Smollett : Polizei nimmt „Empire“-Star fest

Jussie Smollett ging zur Polizei und gab an, er sei von maskierten Männern attackiert worden. Nachdem er unter Verdacht geraten war, den Angriff selbst inszeniert zu haben, ist der Schauspieler Jussie Smolett nun verhaftet worden.
Sandra Maischberger diskutiert mit ihren Gästen.

TV-Kritik: Maischberger : Betreut – bereut

Die Fallbeispiele sind bestürzend: Auch weitsichtige Vorsorgeverfügungen können durch böswillige Personen ausgehebelt werden. Niemand ist vor Missbrauch durch Betreuer geschützt. Sind intakte Familien die beste Vorsorge?

Kommentar zum „Framing-Manual“ : Heucheltraining

Die Verantwortlichen der ARD finden ihr „Framing-Manual“ nicht nur unproblematisch. Sie handeln nach dessen Grundsätzen. Was bedeutet: Sie werfen erstmal Nebelkerzen.

Wie man Fragen begegnet : Antworten als der, der man ist

Nicht „Nanu?“, „Nana!“ oder etwa „Hä?“ Als Einleitung zur Beantwortung einer Frage, suggeriert „Na ja“, in der Sache zehnmal besser Bescheid zu wissen als der Fragesteller.

Winter in Russland : Schneeschippen dient der Gesundheit

Mördereiszapfen und Schnee bis zum Gürtel: Der Winter, der das russische Herz sonst mit patriotischem Stolz erfüllt, steht in diesem Jahr vor allem für die Härten des Daseins. Aber auch das weiß der Präsident für sich zu nutzen.

Kommentar zur MBR : Die Gedankenpolizei ist schon unterwegs

Die Mobile Beratung gegen Rechtsextremismus in Berlin (MBR) erhält Fördergelder dafür, über den Kulturkampf von rechts aufzuklären – und nutzt sie, um konservative Demokraten zu diffamieren.

Glosse zum Thatcher-Denkmal : Asyl in Grantham

Die Verwaltung von Westminster wehrte sich mit Händen und Füßen gegen ein Denkmal von Margaret Thatcher. Nun kommt die Statue in ihre Geburtsstadt – wo es ihr hoffentlich besser ergeht als Karl Marx.

Berlinale-Kommentar : Das Kino im Mittelpunkt

Dieter Kosslick hat die Berlinale für das Publikum geöffnet – und zu einem Ereignis mit Volksfestcharakter geformt. Nun nimmt er Abschied.
Auch beim „SZ Magazin“ hat ein Autor offenbar Teile seiner Geschichten erfunden.

Neuer Fall Relotius? : „SZ Magazin“ trennt sich von Autor

Nach dem Fälschungsskandal beim „Spiegel“ steht ein Autor des „SZ Magazins“ unter Verdacht, Geschichten gefälscht zu haben. Der preisgekrönte Reporter soll eine Protagonistin erfunden haben. Er schrieb auch für „Spiegel“ und „Zeit“.

Seite 70/134