https://www.faz.net/-gsb

Impfen in Amerika : Dazu einen Hasch-Keks?

Die Impfung gegen das Corona-Virus gibt es in den Vereinigten Staaten jetzt an jeder Ecke. Und nicht nur das. Wer sich impfen lässt, bekommt vieles gratis. Das treibt schöne Blüten.

Philosoph Edmund L. Gettier : Ein Besserweiser

Nur eine einzige Schrift soll er vorgelegt haben, gerade einmal zweieinhalb Seiten lang: Edmund L. Gettier hinterlässt einen der meistkommentierten Aufsätze der Philosophiegeschichte – und eine Anekdote.

Nawalnyj bekommt keine Bücher : Ist der Koran extremistisch?

Der inhaftierte russische Oppositionspolitiker darf seine Bücher nicht lesen, weil sie erst geprüft werden sollen. Nun will er den Koran studieren. Doch der tschetschenische Republikchef sagt, er habe nicht das Recht, das Buch zu berühren.

Urheberrecht im Bundestag : Willkommen im Plattform-Netz

Im Rechtsausschuss des Bundestags ging es ums Urheberrecht. Und wieder kam die Klage über „Uploadfilter“. Dabei geht es um etwas ganz anderes.

Robert Habeck : Denkt er noch oder reflektiert er schon?

Was ist dran am Image des Denkers, das dem promovierten Literaturwissenschaftler Robert Habeck anhängt? Schadet oder nutzt es ihm beim Versuch, die Kanzlerkandidatur der Grünen zu gewinnen?

Umbau Frankfurter Messeturm : Sakrileg an einer Architekturikone

Der deutsch-amerikanische Architekt Helmut Jahn hat einst den Messeturm entworfen, der die Frankfurter Skyline prägt. Nun ist der Sockel durch eine neue Glasrotunde verunstaltet worden - von Jahn selbst.

Kanzlerkandidatur : Wer will bloß regieren?

Zwei Alphatiere machen die Sache unter sich aus, lassen sich für den Fall einer Niederlage aber nicht in die Pflicht nehmen. So schwächt die Kandidatenkür der Union das Parlament.

Comicbibliothek vor dem Aus : Rettet Renate!

Die einzige öffentliche deutsche Comicbibliothek, der viele heute berühmte Zeichner ihre Prägung verdanken, steht vor der Schließung. Jetzt ist, wie schon bei der Gründung, Phantasie gefragt.

Predictive Policing in Utah : Nullintelligenz

Mit dem KI-System „Life Time Intelligence“ hatte Utah Verbrechen verhindern wollen. Dann kam heraus, dass ein Gründer des Anbieters früher rechtsradikal war. Jetzt offenbart sich ein überraschender Mangel des Programms.

Seite 6/51

  • Unter Beobachtung: Anschriftenfahndungstafel in einem Postamt, mit deren Hilfe die Stasi Briefe von potentiellen Staatsfeinden herausgefischt hat.

    Ausstellung zu DDR-Geschichte : Ferne Freiheit aus dem Radio

    Das Frankfurter Museum für Kommunikation widmet sich einer BBC-Sendung für die DDR. „Briefe ohne Unterschrift“ zeigt nicht nur den Alltag in der DDR, sondern macht deutlich, wie aktuell das Thema Meinungsfreiheit ist.
  • Zwei Mikrophone, ein öffentlich-rechtliches System: ARD und ZDF verstehen sich als Diener des Gemeinwohls. Da sind Steigerungsmöglichkeiten noch drin.

    Neustart für Rundfunkreform : In zwei Schritten zur großen Reform

    Die Bundesländer reden seit ewigen Zeiten über eine Reform des öffentlich-rechtlichen Rundfunks. Heute will die Rundfunkkommission endlich vorankommen. Ein Zweistufenplan soll die Sender zukunftsfähig machen. Und Geld sparen.
  • Viele Mikrophone, viele Sender, ein System: Reporter der Öffentlich-Rechtlichen bei einem Pressetermin.

    Reform von ARD und ZDF : Worauf wollen wir verzichten?

    Die Mittelstandsunion hat gefordert, es möge nur noch einen öffentlich-rechtlichen Sender geben. Ist das sinnvoll? ARD, ZDF und Deutschlandradio bedürfen einer Reform. Aber der richtigen! Ein Gastbeitrag.
  • Was wird bei der Google-Suche nach „Corona“ zuerst angezeigt? Der Netzkonzern hat da klare Vorstellungen – und geht gegen beim Landgericht München in Berufung.

    Netzkonzern geht in Berufung : Google will Spahns Corona-Box behalten

    Google will das vom Gesundheitsministerium getragene Portal gesund.bund.de weiter bevorzugt anzeigen – das Landgericht München hatte dies untersagt. Nun begehrt der Netzkonzern dagegen auf. Was sagt Spahns Ministerium dazu?
  • Was tun? Die Impf-Beratungsrunde bei Frank Plasberg.

    TV-Kritik „hart aber fair“ : Das Astra-Zeneca-Desaster

    Die Politik wollte über die Landtagswahlen und ein besseres Pandemiemanagement reden. Dazu kam es nicht. Stattdessen bekommen die Wähler einen Eindruck davon, was bei uns wirklich schief läuft.
  • TV-Serie „The Durrells“ : Insel der Seligkeit

    Die hierzulande fast übersehene Serie „The Durrells“ ist ein Meisterwerk des Eskapismus und ein Triumph des britischen Humors. Sie ist, was wir jetzt brauchen: ein Urlaub voller Sonne, Liebe und Vogelkot.
  • „Weil ich nicht mehr atmen konnte!“: das Titelbild von „Charlie Hebdo“.

    Kritik an „Charlie Hebdo“ : Erstickt

    Die französische Satirezeitung „Charlie Hebdo“ legt es immer auf maximale Aufregung an. So auch jetzt mit dem Titelbild, auf dem die Queen Meghan Markle die Luft abdrückt. Was gibt es dazu zu sagen?
  • Amazon-Serie „Der Attaché“ : Die Liebe in den Zeiten des Terrors

    Ein israelischer Musiker irrt am Abend des von IS-Anhängern verübten Massakers durch Paris: In „Der Attaché“ verarbeitet der Schauspieler Eli Ben David seine eigenen Erfahrungen als Jude im von islamistischem Hass heimgesuchten Frankreich.
  • Ausnahmen sind eher die Titelseiten, die nicht in Kritik geraten: Die aktuelle „Charlie Hebdo“-Ausgabe

    „Charlie Hebdo“ in der Kritik : Das Knie der Queen

    Das französische Satiremagazin „Charlie Hebdo“ hat sich für seinen aktuellen Titel eine Symbolik ausgesucht, die an den gewaltsamen Tod von George Floyd erinnert: Queen Elisabeth kniet auf Meghan Markles Hals.
  • Talkrunde bei Anne Will

    TV-Kritik „Anne Will“ : Keine Quote für das Kanzleramt

    Während Olaf Scholz die SPD zur fröhlichen Partei erklärt und Thomas de Maizière mit der Maskenaffäre kämpft, redet Robert Habeck das feministische Argument der Grünen klein. Die AfD spielt plötzlich keine Rolle mehr.
  • „Polizeiruf“ aus Rostock : Vom Opfer zur Täterin in einer Sekunde

    Der Rostocker „Polizeiruf“ handelt von Liebe und Leid und übt sich in Hyperrealismus. Eine Frau sieht in ihrem Leben keinen Sinn mehr. Erst denkt sie an Suizid, dann an Rache. Die Kommissare indes werden zum Liebespaar. Wie das wohl ausgeht.
  • „Beforeigners“ in der ARD : Ziege zum Abendbrot, roh!

    So schön schräg: In der norwegischen HBO-Serie „Beforeigners“ muss Oslo Migranten aus ganz anderen Zeiten in eine multitemporale Gesellschaft integrieren. Auch einen Mord gibt es aufzuklären.
  • Netflix: Vielleicht bald nur noch mit Verifizierung nutzbar.

    Änderung bei Netflix-Zugang : Das Ende des geteilten Accounts

    Wer noch den Netflix-Account des ehemaligen Partners nutzt, muss bald in die eigene Tasche greifen. Der Streamingdienst will künftig prüfen, ob seine Nutzer überhaupt zahlen.